Sonntag, 29.11.2020
 
Seit 13:30 Uhr Zwischentöne
StartseiteMusik-PanoramaDas Asasello Quartett spielt Schönberg08.08.2016

Neue Produktionen aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal Das Asasello Quartett spielt Schönberg

Opulenter Klang und wagemutiges Repertoire: Das sind die Markenzeichen des in Köln ansässigen Asasello Quartetts, eines der vielen jungen Streichquartette, die derzeit den Kammermusik-Markt bereichern. Zudem präsentieren die Asasellos viele aufregende Projekte.

Am Mikrofon: Michael Struck-Schloen

Die vier Musiker des Asasello Streichquartetts spielen in einem Konzert ( Thomas Kujawinski / Deutschlandradio)
Junges Kölner Ensemble: das Asasello Streichquartett ( Thomas Kujawinski / Deutschlandradio)

Etwa mit ihrem "Paysage"-Projekt die vier Heimatländer zu bereisen, aus denen die Mitglieder stammen. Oder mit Tänzern zu arbeiten und selbst Teil der Choreografien zu werden. Spannend ist auch die eigenen Konzertreihe "1 : 1", in der regelmäßig ein älteres Werk in Relation zu einem zeitgenössischen erklingt oder ein bekannteres einem innovativen gegenüber gestellt wird. Jetzt hat das in Basel gegründete, in Köln beheimatete Ensemble im Deutschlandfunk Kammermusiksaal die vier Streichquartette von Arnold Schönberg aufgenommen, um sie im Konzertsaal mit Klassikern und Zeitgenossen zu kombinieren.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk