Mittwoch, 28.10.2020
 
Seit 03:05 Uhr Weltzeit
StartseiteCorso"Ich verstehe mich als Europäer"18.12.2019

Neuer Berlinale-Moderator Samuel Finzi"Ich verstehe mich als Europäer"

Samuel Finzi eröffnet im Februar als neuer Moderator die Berlinale-Gala. Der vielbeschäftigte Künstler, der auf der Theaterbühne steht, Hörbücher einspricht und Kinofilme dreht, sieht den neuen Job politisch: "Ich möchte ein Zeichen setzen, dass wir zusammenhalten müssen in Europa", so Finzi im Dlf.

Samuel Finzi im Corsogespräch mit Susanne Luerweg

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Schauspieler und Berlinale-Moderator Samuel Finzi - 2016 beim Film-Festival in Rom  (picture-alliance/MAXPPP/Donatella Giagnori )
Schick beim Filmfestival in Rom - vielleicht überlegt Samuel Finzi schon, ob dies der passende Anzug für die Berlinale-Gala ist (picture-alliance/MAXPPP/Donatella Giagnori )
Mehr zum Thema

Houellebecq im Deutschen Theater Komödie aus der postkapitalistischen Arbeitswelt

Ende einer Ära Dieter Kosslicks Berlinale-Finale

Oskar Roehler über seinen Film "HERRliche Zeiten" "Für eine Satire die perfekte Grundkonstellation"

Neue Filme Hippiesker Schluss mit freier Blumenfreundin

Er steht auf der Bühne des Deutschen Theaters, spielt am Burgtheater und am Schauspiel Hannover. Zwischendurch - oder parallel - dreht er Filme mit Oskar Roehler und Till Schweiger. Der Mann kann E wie U, ist der Liebling des Feuilletons, und jetzt wird ihm eine ganz besondere Aufgabe zuteil - Samuel Finzi wird im kommenden Jahr die Berlinale-Eröffnungsgala moderieren.

Türöffner mit Botschaft

"Wir sind schon bei der Arbeit", sagte er im Dlf, aber viel könne und wolle er noch nicht verraten. "Die Berlinale hat die Hauptrolle, nicht ich. Ich bin nur der Moderator, sehen Sie mich nicht als Hauptpunkt", so Finzi. Dennoch freue er sich, "dass ich die Tür öffnen kann zu diesem Fest".

In Bulgarien war der ein oder andere enttäuscht, dass die deutschen Medien sein Geburtsland nicht explizit erwähnt haben, wie Finzi erzählte. Allerdings verneine er seine Herkunft nicht. "Ich bin ein deutscher Schauspieler bulgarischer Herkunft."

In den sozialen Netzwerken habe es an der ein oder anderen Stelle merkwürdige Stimmungen gegeben, bis hin zu antisemitischen Äußerungen, sagte Finzi, aber er versuche, dies nicht allzu ernst zu nehmen. Er stemme sich gegen den Populismus. "Es liegt viel daran, als Künstler diese Tendenzen zu überwinden. Wir dürfen nicht aufgeben."

Filmliebhaber mit strahlendem Lächeln

Er ist zwar viel beschäftigt - steht auf der Bühne, dreht Filme -, aber für die Berlinale habe er sich Zeit frei geräumt. Er könne zwar nicht ständig ins Kino gehen, schaue aber regelmäßig Filme - zu Hause auf der Leinwand, mit einem eigenen Projektor. "Ich habe keinen Fernseher."

Wir haben noch länger mit Samuel Finzi gesprochen – hören Sie hier die Langfassung des Corsogesprächs 

Samuel Finzi spricht neben Bulgarisch und Deutsch auch Englisch, Französich und Russisch, er werde sicher auch in der ein oder anderen Sprache bei der Eröffnungsgala der Berlinale parlieren, erzählte der Schauspieler. Während Anke Engelkes Garderobe in den letzten Jahren auch immer ein großes Thema war, hat es Samuel Finzi in dieser Hinsicht weniger schwer: "Wir Männer haben es leichter. Ein schöner, schwarzer Anzug - Hauptsache die Augen strahlen und das Gesicht."

Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Samuel Finzi ist ab dem 23.01.20 in der Filmkomödie "Die Hochzeit" im Kino zu sehen. Seinen Einstand als Moderator der Eröffnungsgala der Berlinale hat er am 20.02.2020.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk