Montag, 18.11.2019
 
Seit 07:00 Uhr Nachrichten
StartseiteCorsoMusik wie ein alter Sportwagen02.02.2019

Neues Album von San2Musik wie ein alter Sportwagen

Sänger und Bluesharp-Spieler Daniel Gall alias San2 ist seit seiner Kindheit fasziniert von der schwarzen Musik der USA. Mit seiner Band Soul Patrol kommt er den Vorbildern der 60er- und 70er-Jahre klanglich erstaunlich nah. Cool, dynamisch und etwas ungehobelt müsse seine Musik sein, sagte er im Dlf.

Daniel Gall alias San2 im Corsogespräch mit Fabian Elsäßer

(Chris Gonz)
Mit Anfang 20 an die Westküste der USA, wo er viel von schwarzen Blues-Musikern lernte: San2 (Chris Gonz)
Mehr zum Thema

Bluestime Neues aus Americana, Blues und Roots

Stina Stenerud & Her Soul Replacements Funky Blues aus Norwegen

US-Gitarristin Jackie Venson „Der Blues ist funky!"

Der Gitarrist und Sänger B.B. King Blues'n'Jazz (1983)

Bluestime Neues aus Americana, Blues und Roots

Erst kürzlich wurde Daniel Gall alias San2 von einem traditionsreichen Mundharmonika-Hersteller in dessen Liste der besten europäischen Harmonika-Spieler aufgenommen. Auf dem aktuellen Album "The Rescue" ist das Instrument aber vergleichsweise selten zu hören. Das sei nicht geplant gewesen, sagt der Künstler im Corsogespräch: "Manchmal schreiben sich Songs eben von selbst". Und wenn ein bestimmtes Instrument nicht dazu passe, setze er es auch nicht ein.

Ein folgenreicher Festival-Besuch 

Das falle ihm nicht weiter schwer, da er sich ja auch auch als Sänger definiere. Zu seinem Instrument fand der 1978 geborene Musiker durch Zufall. Als Jugendlicher hörte er es zum ersten Mal bei einem Jazz- und Blues- Festival im schweizerischen Lugano und war dem eindringlichen Klang sofort verfallen. "Ich habe mir noch im selben Urlaub meine erste Harmonika gekauft", erinnert er sich.

Ein Blues Harp Set im Koffer (Deutschlandradio / Kerstin Janse)Das Blues Harp Set von San2 (Deutschlandradio / Kerstin Janse)

Mit schwarzer Musik der 60er- und 70er-Jahre ist San2 aufgewachsen, denn in der Plattensammlung seiner Eltern dominierten Jazz, Soul, Blues und Rhythmn & Blues. "Ich weiß noch, wie ich als Neunjähriger vor dem Spiegel posiert habe und versucht habe, mir irgendwelche Little-Richard-Moves beizubringen!", sagt San2.

Wie ein 50-jähriger Bluesmann aus Chicago

Mit Anfang 20 verbrachte er einige Zeit an der Westküste der USA, wo er überwiegend mit schwarzen Blues-Musikern zusammenspielte und viel von ihnen lernte. San2: "Die waren ausnehmend nett zu mir, die haben mich wohl als eine Kuriosität gesehen. Ein weißer Europäer, der nicht mal Muttersprachler ist?" Einmal habe man ihm sogar gesagt, er singe den Blues wie ein 50-Jähriger aus Chicago.

"The Rescue", das Ende Januar erschienene Album von San2 & His Soul Patrol", verbindet die musikalischen Vorbilder der Vergangenheit mit einer zeitgemäßen, aufwändigen Produktion. Manche Songs entstanden aber auch sehr spontan bei kurzen Jamsessions im Studio.

Muscle-Car als musikalisches Symbol

Dass auf der Albumhülle ein amerikanischer Sportwagen der 60er-Jahre, ein so genanntes "Muscle Car" zu sehen ist, hat eine gewisse Symbolik. Er sei überhaupt kein Autofan, verrät San2, aber seine Musik solle genauso sein wie dieser alte Sportwagen: cool, dynamisch, aber auch ein bisschen ungehobelt.

Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

San2 mit der Vinylausgabe seines Album "The Rescue". (Deutschlandradio / Kerstin Janse)San2 mit der Vinylausgabe seines Album "The Rescue" zu Gast im Dlf (Deutschlandradio / Kerstin Janse)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk