Dienstag, 02.06.2020
 
Seit 05:00 Uhr Nachrichten
StartseiteMusikjournalOpernpremieren, Perspektiven und Reanimata17.11.2015

Neues aus Chemnitz, Linz und BerlinOpernpremieren, Perspektiven und Reanimata

Bis 1933 war Berlin eine der führenden Musikstädte der Welt. Das änderte sich mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten, die zahllose jüdische Komponisten und Interpreten verfolgten, vertrieben und ermordeten. Ihre Musik versucht der Berliner Verein 'Musica reanimata' seit 1990 vor dem Vergessen zu bewahren - ein Thema in unserem 'Musikjournal'.

Reges Treiben auf dem Potsdamer Platz in der deutschen Hauptstadt Berlin im Jahre 1924 (picture alliance / dpa / Foto: Ullstein)
Weltstadt der Musik in den 1920er Jahren: Berlin (picture alliance / dpa / Foto: Ullstein)
Alexander Zemlinskys Oper "Der Zwerg" neu am Theater Chemnitz
Autorin: Irene Constantin

 

Michiel Dijkema inszeniert Lehárs "Die lustige Witwe" am Landestheater in Linz
Autorin: Barbara Eckle

 

25 Jahre musica reanimata e.V.  – Georg Beck im Gespräch mit Stefan Litwin
Autor: Georg Beck

 

Buchrezension: "Entartete Musik", Hrsg. von Dr. Albrecht Dümling (erweiterte Neuauflage) Con Brio Verlag
Autor: Ingo Dorfmüller

 

Lachenmann Perspektiven: Stuttgarter Festival zum 80. Geburtstag des Komponisten
Autor: Hanno Ehrler

Redaktion und Moderation: Frank Kämpfer

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk