Die Nachrichten
Die Nachrichten

Newsblog zum Coronavirus+++ Entwicklungen vom 29. Juli +++

Das Logo der Weltgesundheitsorganisation WHO auf einem Schild an einem Gebäude mit Räumen der WHO in Zehlendorf. (dpa)
Im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus wurde am 30. Januar der internationale Gesundheitsnotstand erklärt. (dpa)

Nach Einschätzung der WHO haben die Gesundheitssysteme bestimmter Länder in der Corona-Krise schlechter funktioniert als erwartet. In Berlin gilt nach den Sommerferien eine Maskenpflicht in Schulen. Spanien meldet die höchste Infektionszahl seit Lockerung der Corona-Maßnahmen. Weitere Entwicklungen in unserem Newsblog.

Die aktuellen Entwicklungen finden Sie hier in unserem Newsblog.

Mittwoch, 29. Juli

+++ Frankreich verzeichnet den höchsten Tageswert an Neuinfektionen seit über einem Monat. 1.392 neue Ansteckungen wurden registriert. Die Reproduktionszahl R liegt bei 1,3. Gesundheitsminister Veran forderte die Französinnen und Franzosen auf, bei der Bekämpfung des Virus nicht nachzulassen. Vor einer zweiten Welle stehe man aber nicht. 

Kommt die zweite Welle? Und woran erkennt man sie, wenn sie da ist? Eine aktualisierte Zusammenfassung der Argumente. 

+++ In Italien hat nach dem Senat auch das Abgeordnetenhaus in Rom der Verlängerung des Corona-Notstands bis zum 15. Oktober zugestimmt. Ursprünglich wäre die Maßnahme Ende Juli abgelaufen. Politiker der Opposition sehen Grundrechte in Gefahr und werfen der Regierung vor, dass sie mit Dekreten am Parlament vorbei regieren wolle. 

Hier ein aktueller Überblick, welche Einreise- und Schutzregeln derzeit in europäischen Urlaubsländern gelten

Zuschauerinnen und Zuschauer sitzen mit coronabedingtem Abstand auf den Steinstufen der Arena  (AFP/Marco Bertorello)Exklusives Konzert: Zuschauerinnen und Zuschauer mit Abstand in der Arena von Verona (AFP/Marco Bertorello)

+++ Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung sieht Zeichen dafür, dass sich die Konjunktur von der Corona-Krise erholt. Für das laufende dritte Quartal sei ein Wachstum von drei Prozent zu erwarten, sagte DIW-Chef Fratzscher im rbb. Für das letzte Quartal befürchtet Fratzscher allerdings eine Pleitewelle. Hintergrund ist, dass wegen der Krise Firmen ihre Insolvenzen vorerst nicht anmelden mussten. Diese Frist läuft Ende September ab. 

+++ Die EU-Kommission hat für 63 Millionen Euro das bei Covid-19 einsetzbare Medikament Remdesivir gekauft, mit dem ab Anfang August Tausende von Patienten behandelt werden könnten. Man habe dazu einen Vertrag mit dem Pharmaunternehmen Gilead geschlossen, teilte die Behörde in Brüssel mit. Das Mittel werde den EU-Mitgliedstaaten und dem ehemaligen EU-Land Großbritannien zur Verfügung gestellt. Die jetzt gesicherte Menge ist laut Kommission für die Behandlung von ungefähr 30.000 Patienten mit schweren Symptomen vorgesehen.

+++ Von den Patientinnen und Patienten, die wegen eines schweren Verlaufs von Covid-19 in einer Klinik beatmet werden mussten, haben nur knapp 50 Prozent überlebt. Das ist das Ergebnis einer Analyse des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO), der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) und der Technischen Universität Berlin, die jetzt im medizinischen Fachmagazin "The Lancet Respiratory Medicine" veröffentlicht wurde. Für die Untersuchung haben die Autoren die Abrechnungsdaten der AOK von rund 10.000 Patienten mit bestätigter Covid-19-Diagnose ausgewertet, die zwischen dem 26. Februar und 19. April 2020 in 920 deutschen Krankenhäusern behandelt wurden. So hießt es: "Bei Patienten mit Beatmung lag die Sterblichkeit bei 52 Prozent, bei denen ohne Beatmung mit 16 Prozent deutlich niedriger."

Weltweit sind nach Angaben der Johns Hopkins University mehr als 15 Millionen Menschen nachweislich an einer Coronavirus-Infektion erkrankt. Klar ist, dass die offiziell angegebenen Zahlen die Realität nicht ganz widerspiegeln und es eine Dunkelziffer gibt. Zu deren Höhe gibt es verschiedene Berechnungen.

+++ Bundesforschungsministerin Karliczek hat vor zu hohen Erwartungen an die Entwicklung eines Impfstoffes gegen das Corona-Virus gewarnt. Die CDU-Politikerin sagte in Berlin, obwohl mit Hochdruck geforscht werde, seien immer wieder Rückschläge möglich. Man müsse nach wie vor davon ausgehen, dass Impfstoffe für die breite Bevölkerung frühestens Mitte kommenden Jahres zur Verfügung stünden. Das Bundesforschungsministerium fördert nach Karliczeks Angaben drei deutsche Unternehmen, die an einem Corona-Impfstoff forschen.

+++ Mit einem Appell zur Einhaltung der Maskenpflicht wollen die Verkehrsunternehmen in Deutschland das in der Corona-Zeit gesunkene Vertrauen der Fahrgäste in Busse und Bahnen zurückgewinnen. Dazu startet in allen Bundesländern in den kommenden Tagen und Wochen die Kampagne #BesserWeiter mit Plakaten und in den sozialen Medien.

+++ Werkverträge und Leiharbeit sollen vom kommenden Jahr an in der Fleischindustrie verboten sein. Das Bundeskabinett brachte einen Gesetzentwurf von Bundesarbeitsminister Heil auf den Weg. Demnach dürfen in Großbetrieben ab 2021 nur noch eigene Angestellte Tiere schlachten, zerlegen und weiterverarbeiten. Ausnahmen sollen für kleinere Betriebe mit höchstens 49 Beschäftigten gelten.

+++ Die britische Regierung hat sich den Zugriff auf einen möglichen Corona-Impfstoff der Hersteller Sanofi und GlaxoSmithKline gesichert. Wie ein Sprecher in London mitteilte, unterzeichnete sie einen Vertrag über die Lieferung von bis zu 60 Millionen Impfdosen. Finanzielle Details wurden nicht genannt. Sanofi und GlaxoSmithKline hatten sich im April zusammengetan, um einen Impfstoff gegen das Corona-Virus zu entwickeln. Die klinischen Tests dafür sollen im September beginnen.

Als wirksamstes Mittel gegen Sars-CoV-2 und die von dem Virus ausgelöste Erkrankung Covid-19 gilt ein Impfstoff. Weltweit wird daran geforscht, auch von deutschen Firmen. Welche Perspektiven gibt es? Ein Überblick zum Stand der Forschung.

+++ Die Bundesagentur für Arbeit rechnet nach dem für 2020 prognostizierten Defizit von rund 30 Milliarden Euro auch im nächsten Jahr mit keinem ausgeglichenen Haushalt. "Die Beitragseinnahmen werden bei dem Beitragssatz, den wir jetzt haben, bei der erwarteten Arbeitslosenzahl und bei den hohen Ausgaben beim Kurzarbeitergeld nicht reichen, um den Haushalt zur Deckung zu bringen", sagte der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Scheele, der Deutschen Presse-Agentur.

+++ Die FDP kritisiert die Praxis der Polizei, für ihre Ermittlungen auf die Corona-Listen der Gaststätten zuzugreifen. Wer seine Daten in dem Glauben preisgebe, dies sei zur Offenlegung von Infektionsketten gedacht, dürfe sich nicht plötzlich in einer polizeilichen Ermittlung wiederfinden, sagte der FDP-Innenpolitiker Kuhle den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Das Vertrauen der Bevölkerung in die Corona-Maßnahmen dürfe nicht erschüttert werden.

Im Biergarten Paulaner am Nockherberg in München sind bei der Wiedereröffnung nach der Lockerung der Corona-Schutzmaßnahmen die Tische mit Nummern markiert.  (picture alliance / Geisler-Fotopress / Steffi Adam)Die Tischnummer geben Gäste an, wenn sie ihre Kontaktdaten in die Gästeliste eintragen. (picture alliance / Geisler-Fotopress / Steffi Adam)

+++ Das Robert Koch-Institut hat 684 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages verzeichnet. Seit Beginn der Krise haben sich damit mindestens 206.926 Menschen in Deutschland nachweislich infiziert. 9.128 Menschen starben im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Seit dem Vortag kamen somit sechs neue Todesfälle hinzu. Rund 191.300 Menschen haben die Infektion nach RKI-Schätzungen überstanden. Damit gibt es rein rechnerisch rund 6.500 aktive Fälle in Deutschland.

+++ Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Bareiß, hat an Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten appelliert, sich auch tatsächlich auf das Coronavirus testen zu lassen. Der Wirtschaftsstaatssekretär sagte der Deutschen Presse-Agentur, dies diene dem eigenen Schutz, aber auch der allgemeinen Sicherheit. Er rief auch Menschen, die mit Bahn und Pkw aus Risikogebieten kommen, zu den Tests auf. Reisen dürfe nicht zur Gefahr werden.

--------------------------------

Unser Archiv:

Die Entwicklungen von Sonntag, 26. Juli, bis Dienstag, 28. Juli, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Freitag, 24. Juli, bis Samstag, 25. Juli, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Mittwoch, 22 Juli, bis Donnerstag, 23. Juli, können Sie hier nachlesen:

Die Entwicklungen von Montag, 20. Juli bis Dienstag, 21. Juli, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Freitag, 17. Juli und Samstag, 18. Juli, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Mittwoch, 15. Juli und Donnerstag, 16. Juli, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Montag, 13. Juli, und Dienstag, 14. Juli, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Sonntag, 12. Juli, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen vom Freitag, 10. Juli bis Samstag, 11. Juli, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Donnerstag, 9. Juli, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Montag, 6. Juli bis Mittwoch, 8. Juli, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Freitag, 3. Juli bis Sonntag, 5. Juli, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus  

Die Entwicklungen von Samstag, 27. Juni bis Donnerstag, 2. Juli, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Montag, 22. Juni bis Freitag, 26. Juni, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Freitag, 19. Juni bis Sonntag, 21. Juni, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Mittwoch, 17. Juni bis Donnerstag, 18. Juni, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Montag, 15. Juni bis Dienstag, 16. Juni, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Samstag, 13. Juni bis Sonntag, 14. Juni, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Donnerstag, 11. Juni bis Freitag, 12. Juni, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Dienstag, 9. Juni, bis Mittwoch, 10. Juni, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Sonntag, 7. Juni, bis Montag, 8. Juni, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Freitag, 5. Juni bis Samstag, 6. Juni können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Montag, 1. Juni bis Dienstag, 2. Juni können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Samstag, 30. Mai bis Sonntag, 31. Mai, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Donnerstag, 28. Mai bis Freitag, 29. Mai, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Dienstag, 26. Mai bis Mittwoch, 27. Mai, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Sonntag, 24. Mai bis Montag, 25. Mai, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Freitag, 22. Mai, bis zum Samstag, 23. Mai, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Dienstag, 19. Mai, bis zum Donnerstag, 21. Mai, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Sonntag, 17. Mai und Montag, 18. Mai können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Freitag, 15. Mai und Samstag, 16. Mai können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Entwicklungen von Mittwoch, 13. Mai und Donnerstag, 14. Mai können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Montag, 11. Mai, bis Dienstag, 12. Mai, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von, Sonntag, 10. Mai, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Freitag, 8. Mai, und Samstag, 9. Mai, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Mittwoch, 6. Mai können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Montag, 4. Mai und  Dienstag, 5. Mai können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen vom Freitag, 1. Mai , bis Sonntag, 3. Mai, lesen Sie hier: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Mittwoch, 29. April, und Donnerstag, 30. April, lesen Sie hier: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Montag, 27. April, und Dienstag, 28.April, lesen Sie hier: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Freitag, 24. April, bis Sonntag, 26. April, lesen Sie hier: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Donnerstag, 23. April, und Mittwoch, 22. April, lesen Sie hier: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen vom Dienstag, 21. April, lesen Sie hier: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen vom Montag, 20. April, lesen Sie hier: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen vom Sonntag, 19. April, lesen Sie hier: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Samstag, 18. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Freitag, 17. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Donnerstag, 16. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Mittwoch, 15. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Dienstag, 14. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Samstag, 11. April, bis Montag, 13. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Freitag, 10. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Donnerstag, 9. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Mittwoch, 8. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Dienstag, 7. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Montag, 6. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Sonntag, 5. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Freitag, 3. April, bis Samstag, 4. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Mittwoch, 1. April, bis Donnerstag, 2. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Montag, 30. März, bis Dienstag, 31. März, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Samstag, 28. März, bis Sonntag, 29. März, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Donnerstag, 26. März, und Freitag, 26. März, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Dienstag, 24. März, und Mittwoch, 25. März, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Sonntag, 22. März, und Montag, 23. März, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklung von Freitag, 20. bis Samstag, 21. März, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19.

Nachrichtenportal