Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Newsblog zum Coronavirus+++ Merkel: Mutig und wachsam sein in Corona-Krise +++

Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt zu einer Pressekonferenz nach der Videokonferenz des Europäischen Rats. (dpa / Michael Kappeler)
Bundeskanzlerin Merkel ruft die Menschen dazu auf, respektvoll miteinander umzugehen. (dpa / Michael Kappeler)

Bundeskanzlerin Merkel hat an die Menschen appelliert, die Lockerungen zu nutzen, und dabei mutig und wachsam zu sein. Bundesgesundheitsminister Spahn sieht Reformbedarf bei der WHO. In Brasilien steigt die Zahl der Corona-Toten weiter. Weitere Entwicklungen in unserem Newsblog.

Samstag, 30. Mai

+++ Eine Coronavirus-Infektion erhöht einer internationalen Studie zufolge das Sterberisiko von Patienten nach einer Operation. Demnach war die Sterblichkeit in den ersten 30 Tagen nach einer Operation bei corona-infizierten Menschen wesentlich höher als bei Patientinnen und Patienten ohne Infektion – und zwar gleichermaßen bei Notfalleingriffen, kleineren OPs oder geplanten Eingriffen. Mehr zu der Studie

+++  Bei einigen privaten Feiern haben sich in Göttingen mehrere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Wie das Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis mitteilte, sind die Betroffenen zum größten Teil Mitglieder verschiedener Großfamilien. Eine genaue Zahl der Infizierten wurde zunächst nicht genannt - sie liege aber im dreistelligen Bereich.

+++ Bundeskanzlerin Merkel hat an die Menschen in Deutschland appelliert, in der Corona-Krise weiter "mutig und wachsam" zu sein. Es sei erfreulich, dass das öffentliche und wirtschaftliche Leben in vielen Bereichen wieder in Gang gekommen sei, sagte sie in ihrem wöchentlichen Podcast. "Ich hoffe, wir können viele weitere Schritte machen, ohne die Infektionen wieder anzufachen." Wenn die Menschen mutig und wachsam blieben, könne dies gelingen. Trotz der Freude über die Lockerungen sollten die Bürger rücksichtsvoll sein und das Schutzbedürfnis anderer respektieren. "Mindestabstand halten, Mund-Nasen-Schutz wo vorgeschrieben, Händewaschen - das alles ist Voraussetzung, dass wir uns wieder freier bewegen können", sagte die CDU-Politikerin.

+++ Bundesgesundheitsminister Spahn hat mit Enttäuschung auf den Rückzug der USA aus der Weltgesundheitsorganisation reagiert. Per Twitter sprach der CDU-Politiker von einem Rückschlag. Zugleich räumte Spahn Reformbedarf bei der WHO ein.

+++ Italien bereitet sich auf weitere Lockerungen in der Corona-Pandemie vor. Ab Mittwoch dürften die Menschen wieder frei von einer Region in eine andere reisen, teilte Gesundheitsminister Speranza in Rom mit. Es gebe derzeit keinerlei Gründe, das Verbot weiter aufrecht zu erhalten. 

+++ Bundesbildungsministerin Karliczek hat die Bundesländer aufgerufen, nach den Sommerferien in allen Schulen trotz Corona-Maßnahmen wieder vollen Unterrricht anzubieten. "Jede Schule in jedem Land muss sich ein Ziel setzen: Nach den Ferien muss überall ein strukturierter Unterricht angeboten werden - und zwar so, dass möglichst ein volles Schulprogramm gewährleistet ist. Wie auch immer", sagte Karliczek der "Rheinischen Post".

+++ Bundeskanzlerin Merkel wird voraussichtlich nicht zum geplanten G7-Gipfel Ende Juni in die USA fliegen. Wie Regierungssprecher Seibert in Berlin mitteilte, kann Merkel nach derzeitigem Stand aufgrund der Corona-Pandemie ihre persönliche Teilnahme an dem Treffen in Washington nicht zusagen. Die Regierungschefin werde die Entwicklung aber im Blick behalten und die Lage gegebenfalls neu beurteilen.

+++ Das Pfingstwochenende hat begonnen. Viele Menschen fahren weg - wegen der aktuellen Reisebeschränkungen ist das aber nicht uneingeschränkt möglich. Welche Regeln aktuell in den Bundesländern gelten, haben wir in diesem Beitrag zusammengefasst. Wie der Urlaub in diesem Jahr generell aussehen könnte, erklären wir in diesem Artikel.

+++ In Brasilien sind 1.124 weitere Patienten im Zusammenhang mit der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. Damit stieg die Zahl der Corona-Opfer in dem größten Land Lateinamerikas auf 27.878, wie das brasilianische Gesundheitsministerium mitteilte. Laut der John-Hopkins-Universität in den USA überholte Brasilien damit Spanien und rückte auf den fünften Platz der Länder mit den meisten Corona-Toten.

Ein Friedhofsmitarbeiter in Manaus, Brasilien, mit Kreuzen für neue Gräber. (AFP / MICHAEL DANTAS)Ein Friedhofsmitarbeiter in Manaus, Brasilien, mit Kreuzen für neue Gräber. (AFP / MICHAEL DANTAS)

+++ Die Spieler des deutschen Fußball-Meisters Bayern München verzichten wegen der Corona-Krise bis zum Saisonende auf Gehalt. Das sagte Vereinspräsident Hainer der "Bild"-Zeitung, ohne eine konkrete Prozentangabe zu nennen. Im April hatten die Spieler auf 20 Prozent verzichtet. 

+++ Mit einem Sonderflug sind rund 200 in China tätige Vertreter der deutschen Wirtschaft, die durch die Corona-Pandemie in der Bundesrepublik bleiben mussten, in Tianjin gelandet. Nach Angaben der örtlichen Behörden müssen die meisten von ihnen – je nach weiterem Zielort – zwei Wochen in Quarantäne, bevor sie dorthin reisen können. Mittlerweile haben 2.000 bis 2.500 Personen haben ihr Interesse bekundet, aus Deutschland nach China zurückzukehren.

+++ Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hat die Situation von Pflegeheimbewohnern in der Corona-Krise kritisiert. Nach Aufhebung der Besuchsverbote habe sich für die Betreuten wenig geändert, sagte Vorstand Brysch der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Spontane Besuche von Angehörigen oder kurze Spaziergänge in der Umgebung seien nicht möglich. Zwar könne niemand ignorieren, dass das Coronavirus für Heimbewohner hochgefährlich sei, betonte Brysch. Aber die Einrichtungen zu Hochsicherheitszonen auszubauen, dürfe nicht die Antwort sein.

+++ In Deutschland ist die Zahl der nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus im Vergleich zu gestern um knapp 740 gestiegen. Damit haben sich nach Angaben des Robert Koch-Instituts insgesamt fast 182.000 Menschen angesteckt. Die Zahl der Genesenen liegt bei rund 165.000. An oder mit dem Coronavirus gestorben sind bisher 8.489 Menschen, das ist ein Zuwachs von 39.

Die ausführlichen Zahlen haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Drei Mitarbeiter vom Gesundheitsamt in Berlin Mitte stehen in Schutzkleidung, in der ambulanten Corona-Test- Einrichtung.  (picture alliance / dpa-Zentralbild / Britta Pedersen)Mitarbeiter vom Gesundheitsamt in Berlin Mitte stehen in der ambulanten Corona-Test-Einrichtung. (picture alliance / dpa-Zentralbild / Britta Pedersen)

+++ Die Europäische Union sollte nach Ansicht von Entwicklungsminister Müller die globalen Auswirkungen der Corona-Krise stärker in den Blick nehmen. Der CSU-Politiker sagte der "Abendzeitung" aus München, bisher habe Brüssel noch keinen zusätzlichen Euro zur Bekämpfung der Corona-Krise in Entwicklungsländern investiert. Auch die aktuellen Vorschläge richteten sich nur nach innen. Das 750-Milliarden-Programm der EU müsse dringend eine Nothilfe-Komponente für die Nachbarregionen in Afrika und zur Stabilisierung der Flüchtlingsgebiete um Syrien enthalten, betonte Müller.

+++ Mitten in der Coronavirus-Pandemie kündigt US-Präsident Trump ein Ende der Zusammenarbeit seines Landes mit der Weltgesundheitsorganisation an. Trump sagte in Washington, die WHO stehe vollkommen unter der Kontrolle Chinas, obwohl die Volksrepublik jährlich nur etwa 40 Millionen Dollar einzahle, während die USA Mittel von 450 Millionen Dollar bereitstellten. Außerdem habe die Organisation die geforderten Reformen nicht umgesetzt.


Unser Archiv:

Die Entwicklungen von Donnerstag, 28. Mai bis Freitag, 29. Mai, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Dienstag, 26. Mai bis Mittwoch, 27. Mai, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Sonntag, 24. Mai bis Montag, 25. Mai, können Sie hier nachlesen: Newsblog zum Coronavirus

Die Entwicklungen von Freitag, 22. Mai, bis zum Samstag, 23. Mai, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Dienstag, 19. Mai, bis zum Donnerstag, 21. Mai, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Sonntag, 17. Mai und Montag, 18. Mai können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Freitag, 15. Mai und Samstag, 16. Mai können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Entwicklungen von Mittwoch, 13. Mai und Donnerstag, 14. Mai können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Montag, 11. Mai, bis Dienstag, 12. Mai, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen vo, Sonntag, 10. Mai, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen vomn Freitag, 8. Mai, und Samstag, 9. Mai, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Mittwoch, 6. Mai können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Montag, 4. Mai und  Dienstag, 5. Mai können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen vom Freitag, 1. Mai , bis Sonntag, 3. Mai, lesen Sie hier: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Mittwoch, 29. April, und Donnerstag, 30. April, lesen Sie hier: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Montag, 27. April, und Dienstag, 28.April, lesen Sie hier: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Freitag, 24. April, bis Sonntag, 26.April, lesen Sie hier: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Donnerstag, 23. April, und Mittwoch, 22. April, lesen Sie hier: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen vom Dienstag, 21. April, lesen Sie hier: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen vom Montag, 20. April, lesen Sie hier: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen vom Sonntag, 19. April, lesen Sie hier: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Samstag, 18. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Freitag, 17. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Donnerstag, 16. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Mittwoch, 15. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Dienstag, 14. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Samstag, 11. April, bis Montag, 13. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Freitag, 10. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Donnerstag, 9. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Mittwoch, 8. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Dienstag, 7. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Montag, 6. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Sonntag, 5. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Freitag, 3. April, bis Samstag, 4. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Mittwoch, 1. April, bis Donnerstag, 2. April, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Montag, 30. März, bis Dienstag, 31. März, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Samstag, 28. März, bis Sonntag, 29. März, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Donnerstag, 26. März, und Freitag, 26. März, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Dienstag, 24. März, und Mittwoch, 25. März, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklungen von Sonntag, 22. März, und Montag, 23. März, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19

Die Entwicklung von Freitag, 20. bis Samstag, 21. März, können Sie hier nachlesen: Newsblog zu Covid-19.

Nachrichtenportal