Die Nachrichten
Die Nachrichten

NiederlandePremier Rutte bestätigt Abschaffung der Corona-Abstandsregel

Mark Rutte, Ministerpräsident der Niederlande, steht hinter einem Rednerpult und gestikuliert.  (dpa /ANP /Remko De Waal)
Der niederländische Premier Rutte. (dpa /ANP /Remko De Waal)

In den Niederlanden hat Ministerpräsident Rutte den Wegfall der Abstandsregel angekündigt.

Rutte erklärte in Den Haag, der verpflichtende Sicherheitsabstand von einem Meter 50 wegen der Coronapandemie entfalle ab dem 25. September. Er bestätigte damit gestrige Medienberichte. Nach den Angaben des Ministerpräsidenten wird stattdessen ein sogenannter Corona-Pass für Gaststätten, Sportveranstaltungen und Kultur eingeführt. Besucher müssen damit nachweisen, dass sie geimpft, getestet oder genesen sind.

Viele andere Corona-Schutzmaßnahmen bleiben in dem Land dagegen bestehen, darunter die Maskenpflicht für Busse, Bahnen, Züge und auf Flughäfen. Diskotheken und Clubs dürfen zwar wieder öffnen, müssen aber wie alle anderen Gaststätten um Mitternacht schließen.

Kürzlich war in Dänemark wegen der dortigen hohen Impfquote der Verzicht auf nahezu alle Corona-Schutzmaßnahmen erklärt worden.

Weiterführende Artikel zum Coronavirus

In unserem Nachrichtenblog finden Sie einen regelmäßig aktualisierten Überblick über die wichtigsten Entwicklungen. Lesen Sie auch:

+ Lage: Infektionszahlen in Deutschland (Stand 15.09.)

+ Impfung: Ist die Booster-Impfung sinnvoll? (Stand 14.09.)

+ Infektionsgeschehen: Wofür die "Hospitalisierungsrate" steht (Stand 27.08.)

+ Urlaub: Liste der Risikogebiete (Stand 12.09.)

Die Dlf-Nachrichten finden Sie auch bei Twitter unter: @DLFNachrichten.

Diese Nachricht wurde am 15.09.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.