Die Nachrichten
Die Nachrichten

NiederlandeTürkische Ministerin Kaya ausgewiesen

Die schwarz-leuchtgelb gekleideten Polizisten stehe in einer Reihe auf einer beleuchteten Straße. Sie tragen Helme und Schlagstöcke in den Händen. Im Hintergrund ein Polizeiauto. (Bas Czerwinski / afp)
Niederländische Polizisten vor dem türkischen Konsulat in Rotterdam (Bas Czerwinski / afp)

Die niederländischen Behörden haben die türkische Familienministerin Kaya zur unerwünschten Person erklärt und des Landes verwiesen.

Wie der Bürgermeister von Rotterdam, Aboutaleb, in der Nacht mitteilte, wird Kaya an die deutsche Genze eskortiert. Sie war von Deutschland aus in die Niederlande eingereist, um auf einer Veranstaltung für die Einführung des Präsidialsystems in der Türkei zu werben. Kaya erklärte auf Twitter, in den Niederlanden würden Demokratie und Freiheit verletzt. Die ganze Welt müsse gegen dieses faschistische Verhalten vorgehen. Zuvor hatten die Niederländer bereits Außenminister Cavusoglu eine Landeerlaubnis verweigert. In Rotterdam ging die Polizei zudem mit berittenen Beamten und Wasserwerfern gegen etwa 1.000 Unterstützer von Präsident Erdogan vor dem türkischen Generalkonsulat vor.

In der Nacht versammelten sich in Berlin und Düsseldorf aus Protest mehrere hundert Menschen vor den niederländischen Vertretungen.