Freitag, 22.10.2021
 
Seit 16:10 Uhr Büchermarkt
StartseiteUmwelt und VerbraucherNigeria und die Energiewende von unten20.06.2012

Nigeria und die Energiewende von unten

Privatinitiativen des afrikanischen Landes wollen die "green economy"

Fossile Brennstoffe sind einfach noch zu attraktiv. Das gilt auch für Nigeria. Wie kaum ein zweites afrikanisches Land lebt es vom Erdöl. Fragt man die Politiker, dann bleibt das auch so. Und so kommt Nigerias Energiewende "von unten".

Von Alexander Göbel

Umweltschutz ist in Nigeria vielerorts noch ein Fremdwort (picture alliance / dpa - Keystone Mark Allen Johnson)
Umweltschutz ist in Nigeria vielerorts noch ein Fremdwort (picture alliance / dpa - Keystone Mark Allen Johnson)
Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Rio+20 Portal

Externe Links:

Gegengipfel zu Rio+20

Alexander Göbel ist durch das Land gereist und hat Privatleute getroffen, die mit viel Kraft und Idealismus die neuen Technologien vorantreiben. Bis Nigeria zu einer "Green Economy" wird, dürfte aber noch viel Zeit vergehen.

Mehr zum Thema Umweltschutz:

Rio+20 Portal
Gegengipfel zu Rio+20

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk