Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Nominierungen"Vice" Favorit bei Golden Globes - von Donnersmarck und Brühl mit Chancen

Die Golden Globes werden am 8. Januar verliehen, sie sind ein wichtiger Fingerzeig für die Oscars am 26. Februar 2017. (dpa / picture alliance / Hubert Boesl)
Die Golden Globes werden im Januar verliehen. (dpa / picture alliance / Hubert Boesl)

Zum 76. Mal werden Anfang Januar die Golden Globes verliehen.

Die Politsatire "Vice" hat sechs Nominierungen erhalten, das Liebesdrama "A Star is Born" mit Lady Gaga und Bradley Cooper, die Filmbiografie "Green Book" und die Tragikomödie "The Favourite - Intrigen und Irrsinn" jeweils fünf. In "Vice" spielt Christian Bale den ehemaligen US-Vizepräsidenten Dick Cheney.

Der deutsche Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck kann ebenfalls auf einen Preis hoffen. Er wurde mit seinem Künstlerporträt "Werk ohne Autor" in der Sparte "Bester nicht-englischsprachiger Film" nominiert. Im vergangenen Januar hatte das NSU-Drama "Aus dem Nichts" von Fatih Akin den Golden Globe als bester Auslandsfilm gewonnen.

Auch Daniel Brühl hat Chancen auf einen Golden Globe als bester Hauptdarsteller in einer Serie. Der 40-Jährige jagt in der Krimiserie "The Alienist" im New York des Jahres 1896 als Kriminalpsychologe einen pädophilen Serienmörder. Es ist sein Debüt im US-Serienfernsehen. Brühl hatte 2014 eine Nominierung als bester Nebendarsteller für seine Rolle als Rennfahrer Niki Lauda im Formel-1-Drama "Rush - Alles für den Sieg".