Die Nachrichten
Die Nachrichten

Nord Stream 2Röttgen regt Moratorium für Pipeline an

Norbert Röttgen (CDU), Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses und Bewerber um den CDU-Vorsitz. (picture alliance/ Jonas Güttler)
Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen (picture alliance/ Jonas Güttler)

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses, Röttgen, hat ein Moratorium beim Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 angeregt.

Eine entsprechende Vereinbarung zwischen der EU, Russland und den USA solle nicht als Sanktion gegenüber Moskau gesehen werden, sondern als eine Pause, um in Verhandlungen einzutreten, sagte der CDU-Politiker im Deutschlandfunk. Wenn durch eine internationale Vereinbarung ausgeschlossen werden könne, dass die Pipeline als geopolitische Waffe gegen osteuropäische Staaten eingesetzt werde, dann könne man energiepolitisch mit Russland kooperieren.

Forderungen nach einem Baustopp für Nord Stream 2 waren nach dem Prozess gegen den russischen Oppositionspolitiker Nawalny erneut laut geworden.

Diese Nachricht wurde am 05.02.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.