Die Nachrichten
Die Nachrichten

NordzypernErdogan-Vertrauter Tatar gewinnt Präsidentschaftswahl

Das Foto zeigt Ersin Tatar, den Gewinner der Präsidentschaftswahl im international nicht anerkannten Nordzypern. (dpa-Bildfunk / AP / Nedim Enginsoy)
Das Foto zeigt Ersin Tatar, den Gewinner der Präsidentschaftswahl im international nicht anerkannten Nordzypern. (dpa-Bildfunk / AP / Nedim Enginsoy)

Die international nicht anerkannte Republik Nordzypern hat einen neuen Präsidenten gewählt.

Nach vorläufigem Endergebnis konnte sich der bisherige Regierungschef Tatar mit knapp 52 Prozent der Stimmen durchsetzen. Der sozialdemokratische Amtsinhaber Akinci kommt demnach auf gut 48 Prozent. Während sich Akinci für eine Wiedervereinigung der geteilten Mittelmeerinsel einsetzt, tritt Tatar für eine Zwei-Staaten-Lösung ein. Der türkische Präsident Erdogan gratulierte Tatar kurz nach der Wahl via Twitter zum Sieg. Tatar bedankte sich seinerseits nach Verkündung der Ergebnisse bei Erdogan für dessen Unterstützung.

Die Türkei hält den Nordteil der Insel seit 1974 militärisch besetzt und erkennt als einziges Land die dortige Republik Nordzypern an.

Diese Nachricht wurde am 19.10.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.