Die Nachrichten
Die Nachrichten

NorwegenAttentäter war der Polizei bereits bekannt - Hinweise auf islamistische Radikalisierung

Mehrere Polizisten stehen in der Nacht vor einem Gebäude. Im Vordergrund schaut ein Polizist auf sein Smarphone. (NTB via AP)
Polizisten am Tatort in Kongsberg (NTB via AP)

Der Mann, der in Norwegen fünf Menschen getötet haben soll, war der Polizei bereits zuvor bekannt.

Es habe Hinweise auf eine Radikalisierung des 37-Jährigen gegeben, teilten die Behörden in Oslo mit. Der dänische Staatsbürger soll demnach zum Islam konvertiert sein.

Er wurde gestern Abend in Kongsberg im Süden Norwegens festgenommen. Ihm wird zur Last gelegt, mit Pfeil und Bogen und anderen Waffen auf Menschen geschossen zu haben. Dabei gab es fünf Tote und zwei Verletzte.

Diese Nachricht wurde am 14.10.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.