Die Nachrichten
Die Nachrichten

NorwegenErinnerung an Opfer des Terroranschlags von Oslo und Utøya

 "Fünf Jahre nach den Breivik-Anschlägen: Norwegen gedenkt der Opfer". Jugendliche stehen auf der Insel Utøya im Kreis. (dpa/picture-alliance/Vegard Wivestad Groett)
"Fünf Jahre nach den Breivik-Anschlägen: Norwegen gedenkt der Opfer" (dpa/picture-alliance/Vegard Wivestad Groett)

Norwegen erinnert an die Terroranschläge des Rechtsextremisten Breivik vor fünf Jahren.

Bei einer Zeremonie in der Hauptstadt Oslo lasen Jugendliche die Namen der 77 Todesopfer vor. Ministerpräsidentin Solberg sagte, die Spuren der Terroranschläge seien immer noch zu sehen. Für den Nachmittag ist auch eine Gedenkveranstaltung auf Utøya geplant.

Heute vor fünf Jahren hatte Breivik eine Bombe im Regierungsviertel von Oslo gezündet. Dabei wurden acht Menschen getötet. Danach fuhr er auf die Insel Utøya und erschoss 69 Menschen - vor allem Jugendliche. Für seine Taten wurde Breivik zu 21 Jahren Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt.