Finanzskandal
Norwegische Außenministerin Huitfeldt tritt zurück

Die norwegische Außenministerin Huitfeldt ist nach einer Aktien-Affäre zurückgetreten.

16.10.2023
    Die blondhaarige Anniken Huitfeldt schaut ernst, ihre Gesichtszüge sind teilweise im Schatten. Hinter ihr sieht man unscharf eine weitere Person.
    Norwegens Außenministerin Anniken Huitfeldt. (dpa/Russian Foreign Ministry)
    Das teilte das Büro von Ministerpräsident Støre in Oslo mit. Neuer Außenminister wird demnach der bisherige Umweltminister Eide.
    Huitfeld geriet in die Kritik, weil ihr Ehemann mit Aktien eines Rüstungskonzerns gehandelt hatte, der von Staatsaufträgen profitierte. Der Ministerin wird daher vorgeworfen, bei Kabinettsentscheidungen zu Waffenkäufen befangen gewesen zu sein. Die Sozialdemokratin hatte sich damit verteidigt, vom Ausmaß der Aktiengeschäfte ihres Gatten nichts gewusst zu haben. Zur Aufklärung der Affäre wurde ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss eingesetzt.
    Diese Nachricht wurde am 16.10.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.