Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

ÖsterreichHaus von Ex-Vizekanzler Strache in Korruptionsaffäre durchsucht

Der österreichische Vizekanzler Heinz Christian Strache erklärt am 18.5.2019 vor der Presse seinen Rücktritt. In Österreich stehen nun Neuwahlen bevor. (Leopold Nekula / viennareport / imago-images)
Heinz Christian Strache (Leopold Nekula / viennareport / imago-images)

Die österreichische Staatsanwaltschaft hat laut Medienberichten das Haus des ehemaligen Vizekanzlers Strache durchsucht.

Die Razzia sei im Zusammenhang mit einer Korruptionsaffäre erfolgt, berichtet die Zeitung "Der Standard". Die Staatsanwaltschaft bestätigte die Durchsuchung mehrerer Wohnungen, nannte aber keine Namen. Bei den Ermittlungen geht es den Angaben zufolge um die Ernennung eines hochrangigen Vertreters der FPÖ als Vorstand eines Glücksspielunternehmens. Im Gegenzug für die Ernennung soll dem Unternehmen Entgegenkommen bei etwaigen Gesetzesänderungen im Glücksspiel-Bereich signalisiert worden sein.