Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Offener BriefMuseen fordern Taskforce für mehr Klimaschutz

Das Madrider Caixa Forum Museum mit begrünter Fassade. (AFP/ PHILIPPE DESMAZES )
Museen in Deutschland wollen grüner und klimafreundlicher werden. (AFP/ PHILIPPE DESMAZES )

Viele der wichtigsten Museen in Deutschland wollen mehr für den Klimaschutz tun.

Das geht aus einem offenen Brief an Kulturstaatssekretärin Grütters hervor, den bislang 24 Museumsleitungen, KünstlerInnen und ExpertInnen unterzeichnet haben. Sie fordern darin eine zentrale Taskforce, die sich ausschließlich den klimapolitischen Herausforderungen in Museen und öffentlichen Ausstellungshäusern widmet.

Deutschland trete gegenwärtig nicht mit ambitionierten Klimaschutzmaßnahmen auf - das betreffe auch die Kulturpolitik, heißt es in dem Brief. Für Museen gebe es spezifische Anforderungen an Bau und Betrieb, da die Sammlungen permanent klimatisiert werden müssten. Die meisten Ausstellungshäuser unterstünden jedoch einer staatlichen Verwaltung. Das erschwere maßgeschneiderte Lösungen und ein selbstbestimmtes Auftreten der Museen.

Die geforderte Taskforce soll zwischen Länder- und Bundesebene sowie zwischen Ministerien und Museen vermitteln und gemeinsam mit ihnen konkrete Ziele sowie einen Maßnahmenkatalog für einen nachhaltigeren öffentlichen Kunstbetrieb erarbeiten. So könnten Maßstäbe und letztlich ein Gütesiegel etwa für die Klimatisierung, Beleuchtung, das Abfallmanagement oder die Material- und Produktwahl in den Museen entwickelt werden.