Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

OpecMitglieder sprechen in Wien über Förder-Kürzungen

Sie sehen einen Tisch, dahinter viele Fahnen. Vorne am Tisch steht der Schriftzug OPEC, dahinter ein blauer Bildschirm. (picture-alliance / dpa / Alexey Vitvitsky)
Das OPEC-Treffen in Wien. (picture-alliance / dpa / Alexey Vitvitsky)

Die Organisation der erdölexportierenden Länder verhandelt in Wien darüber, ob sie ihre Produktion drosselt.

Der Ölpreis war in den vergangenen zwei Monaten wegen des Überangebots um mehr als 30 Prozent gesunken. Vor Beginn des Treffens verdichteten sich die Anzeichen auf eine Reduzierung der Fördermenge. So sprachen sich die Ölminister des Oman und Nigerias für eine Drosselung aus. Der Iran, drittgrößter Öl-Produzent, forderte wegen der US-Sanktionen eine Ausnahme. Die 15 Opec-Mitglieder produzieren derzeit rund 33 Millionen Barrel Öl am Tag, das entspricht etwa einem Drittel der weltweiten Rohöl-Produktion. US-Präsident Trump sprach sich gegen eine Förderkürzung aus. Die Welt wolle keine höheren Ölpreise sehen, schrieb er auf Twitter.