Montag, 06. Dezember 2021

Archiv

Ostasiatische SchlagwerkerinnenTempelglocke und Donnerblech

Eine Reihe hochkarätiger ostasiatischer Schlagzeugerinnen mischt mit in der Szene der neuen Musik in Deutschland. Was bewegt sie, was bewirken sie? Verändern sie das Schlagwerkspiel und das Verständnis davon? Und welche Rolle spielen ihre kulturellen Wurzeln dabei?

Von Egbert Hiller | 04.01.2020

Ein Schlagzeug aus Alltagsgegenständen
Auch Alltagsgegenstände eignen sich fürs Schlagzeug. (Egbert Hiller)
1978 kam Rumi Ogawa aus Japan nach Deutschland. Sie ist seit 1981 festes Mitglied im Ensemble Modern und beeinflusste auch die zwei jüngeren Schlagwerkerinnen Rie Watanabe und Yuka Ohta.
Watanabe und Ohta waren in unterschiedlichen Jahrgängen Stipendiatinnen der Internationalen Ensemble Modern Akademie. Inzwischen spielen sie selbst in renommierten Ensembles und initiieren aufregende eigene Projekte. Egbert Hiller, Autor vieler Schlagwerk-Beiträge auf diesem Sendeplatz, spürt dem Wirken dieser drei besonderen Musikerinnen nach.
Diese Sendung finden Sie nach Ausstrahlung sieben Tage lang in unserer Mediathek.