Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

PandemieVor allem Jüngere wirtschaftlich von Corona-Krise betroffen

28.03.2022, Berlin: Eine Familie geht in Friedenau spazieren. Alle Familienmitglieder tragen dabei bunte Masken, als Schutz gegen das Coronavirus. Die Masken wurden von einer Freundin der Familie selbst genäht. Foto: Wolfram Steinberg/dpa | Verwendung weltweit (dpa)
Vor allem Familien und jüngere Menschen haben laut einer Studie unter der Corona-Krise finanzielle Einbußen gehabt. (dpa)

Vor allem jüngere Menschen in Deutschland haben die Corona-Krise wirtschaftlich gespürt.

Das geht aus einer Studie im Auftrag des Bundesverbands der Arzneimittel-Hersteller hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorlag. Je älter die Menschen in Deutschland waren, desto seltener hätten sie Einbußen gehabt.

Fast ein Drittel der 1.000 Befragten berichtete von finanziellen Einbußen bei sich oder in der Partnerschaft, etwa wegen Kurzarbeit oder Auftragsmangels bei Selbstständigkeit. 68 Prozent gaben an, keine negativen Folgen in der Haushaltskasse zu haben.

Jüngere Menschen waren der Umfrage zufolge weit überdurchschnittlich von der Krise betroffen: Bei den 18- bis 29-Jährigen berichtete jeder Zweite von wirtschaftlichen Einbußen. Bei den 30- bis 39-Jährigen waren es noch 38 Prozent. An den älteren Menschen ging die Pandemie finanziell sehr oft folgenlos vorbei: Nur 15 Prozent der über 60-Jährigen spürten Einbußen, 85 Prozent gaben dies nicht an.

Auch bei Familien machte sich die Corona-Krise bemerkbar, wie die Studie weiter zeigt. Während Singles und Paare wenig betroffen waren, berichteten Haushalte mit drei bis vier und mehr als fünf Personen häufiger über finanzielle Einbußen.

Nach Einschätzung der Marktfoscher waren jüngere Menschen vermutlich öfter die Leidtragenden, da sie eher in Jobs arbeiten, die von der Krise stärker betroffen sind und zudem häufiger schlechtere Verträge haben als ältere Menschen. Hinzu komme, dass Rentner nicht von Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit betroffen sind.

Weiterführende Artikel zum Coronavirus

Wir haben ein Nachrichtenblog angelegt. Das bietet angesichts der zahlreichen Informationen einen Überblick über die wichtigsten aktuellen Entwicklungen.

Urlaub und Freizeit

+ Reisen: Die aktuellen Regelungen in Deutschland
+ Infektionszahlen und Einreise: Wie ist die Lage in den Urlaubsländern
+ Unterwegs: Welche Regeln in der Bahn und im Flugzeug gelten
+ Maskenpflicht in Bussen und Bahnen: Wer setzt sie eigentlich durch?
+ Tourismus: Reise-Kunden können weiter Geld zurück verlangen

Zahlen und Daten zur Coronavirus-Pandemie

+ Aktuelle Entwicklungen: Zahlen zum Coronavirus in Deutschland
+ Deutschland: Warum die Todesrate durch das Coronavirus in Deutschland vergleichsweise niedrig ist
+ Unentdeckte Infizierte: Wie hoch die Dunkelziffer bei den Coronavirus-Infektionen ist
+ Welche Zahlen wir zum Coronavirus nennen und warum
+ Desinformation: Warum Bill Gates zum Ziel von Verschwörungstheoretikern geworden ist

Ansteckung und Übertragung

+ Übersterblichkeit: Wie tödlich ist das Coronavirus?
+ Spätfolgen: Wie sehen die Langzeitfolgen einer Corona-Infektion aus?
+ Prävention: Wie es derzeit um eine Zweite Welle beim Coronavirus steht
+ Kinder: Wie es um die Gefahr der Ansteckung und Verbreitung bei ihnen steht
+ Tröpfcheninfektion oder Schwebeteilchen: Welche Rolle spielen Aerosol-Partikel bei der Übertragung?
+ Ausbreitung: Wie gefährlich sind Superspreader in der Corona-Pandemie?
+ Einkaufswagen und Co.: Wie lange sich das Coronavirus auf Oberflächen hält

Test und Schutz

+ Herbst: Was zu tun ist, wenn Corona und Grippewelle aufeinandertreffen
+ Tests: Wie sinnvoll sind Corona-Massentests für alle?
+ Tests: Wo man sich testen lassen kann
+ Impfung: So weit ist die Forschung
+ Behandlung: Wie weit ist die Suche nach Medikamenten gegen Covid-19?
+ Gesichtsmasken: Was man zu Schutzmasken wissen sollte

Die Dlf-Nachrichten finden Sie auch bei Twitter unter: @DLFNachrichten.