Die Nachrichten
Die Nachrichten

Papst Franziskus"Geistlicher Analphabetismus muss überwunden werden"

Der Papst blickt lächelnd nach oben. Im Hintergrund sieht man unscharf die Fassade eines historischen Gebäudes. (dpa / Isabella Bonotto / UPDATE IMAGES PRESS)
Papst Franziskus (dpa / Isabella Bonotto / UPDATE IMAGES PRESS)

Papst Franziskus hat an Pfingsten zur Überwindung eines geistlichen Analphabetismus aufgerufen.

Viele Menschen seien wie Waisen, weil sie sich nicht mehr als Kinder Gottes begriffen, sagte Franziskus bei einem Gottesdienst im Petersdom in Rom. Dies führe zu innerer Einsamkeit. In München kritisierte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Marx, Tendenzen in der Gesellschaft, neue Mauern aufzubauen und durch Ängste ein simples Schwarz-Weiß-Denken zu befördern. Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bedford-Strohm, mahnte mehr Kommunikation zwischen den Menschen an. Zuhören und Verstehen-Wollen gerate immer stärker in den Hintergrund.