Die Nachrichten
Die Nachrichten

Papst im IrakFranziskus trifft mit Großajatollah Al-Sistani zusammen

Papst Franziskus zwischen Bischöfen und Priestern in der Kathedrale Sayidat al-Nejat.   (Foto: Andrew Medichini/AP/dpa)
Treffen des Papstes mit katholischen Würdenträgern an seinem ersten Besuchstag im Irak (Foto: Andrew Medichini/AP/dpa)

Am zweiten Tag seines Irak-Besuchs ist Papst Franziskus mit dem schiitischen Großajatollah Al-Sistani zusammengekommen.

Wie der Vatikan mitteilte, fand die Begegnung in der Residenz des Großajatollahs in Nadschaf statt. Al-Sistani versicherte dabei dem Papst, dass die Christen im Irak in Frieden und Sicherheit leben müssten. Sie hätten die gleichen Rechte wie alle anderen Iraker. Christen stellen eine Minderheit in dem Land dar.

Zur Stunde befindet sich Franziskus auf dem Weg in die antike Stadt Ur, die als Geburtsstätte der biblischen Gestalt Abrahams gilt. Auf ihn berufen sich Juden, Christen und Muslime gleichermaßen als Stammvater. In Ur steht ein interreligiöses Treffen auf dem Programm. Am Abend feiert das Oberhaupt der katholischen Kirche eine Messe in der chaldäischen Sankt-Josefs-Kathedrale in Bagdad.

Diese Nachricht wurde am 06.03.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.