Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

PatenteBrokkoli gehört jetzt nicht mehr Bayer

Gekochte Brokkoli-Röschen in einem Sieb über einem Handtuch (imago / Westend61)
Brokkoli (imago / Westend61)

Wem gehört der Brokkoli auf dem Teller?

Das Patent auf herkömmlich gezüchteten Brokkoli EP1597965 gehörte bisher Monsanto, beziehungsweise Bayer nach der Konzernübernahme. Es sollte die Verwertung einer Pflanze schützen, die etwas höher wächst und deshalb leichter geerntet werden kann. Das hat das Europäische Patentamt jetzt aber widerrufen.

Gegen das Brokkoli-Patent hatte eine internationale Koalition aus Umweltschützern, Bauern und Kirchen Einspruch eingelegt. Der Einspruch hatte jetzt offenbar Erfolg, weil das Patentamt letztes Jahr seine Regeln geändert hatte. Demnach dürfen Pflanzen und Tiere nicht mehr patentiert werden, wenn sie aus üblichen Züchtungsverfahren hervorgehen. Darauf basiert auch der Widerruf.

Allerding hatte die Behörde erst letzten Monat die Patente auf herkömmlich gezüchtete Braugerste bestätigt. Die Bewegung "Keine Patente auf Saatgut!" will deswegen weiter gegen die Behörden und Konzerne wie Bayer, Syngenta und BASF protestieren.