Freitag, 24.01.2020
 
StartseiteAtelier neuer Musik"Nieder mit dem Weltende!"14.12.2019

Paul Dessaus Oper "Einstein""Nieder mit dem Weltende!"

Eine Massenvernichtungswaffe wird konstruiert, erprobt, eingesetzt. Die Physiker, die sie erschaffen, sinnieren über Notwendigkeit, Verantwortung und Moral. All dies wird in Paul Dessaus Oper "Einstein" auf tragikomische Weise im Theater gezeigt. Was vermag sie uns heute zu sagen?

Von Frank Kämpfer

(Frank Kämpfer)
Arbeitete über drei Jahrzehnte am "Einstein"-Stoff: Komponist Paul Dessau (Frank Kämpfer)

Paul Dessaus "Einstein" hat mit dem historischen Physiker Albert Einstein nur oberflächlich zu tun. Die 1974 in der DDR uraufgeführte Oper handelt vielmehr von höchst zwiegesichtigen Prinzipen des Fortschritts, des Kriegs und der Männlichkeit, wie sie im 20. Jahrhundert ihre Wirkung entfalten.

Autor Frank Kämpfer beginnt in seiner Werkanalyse mit Handlung, Figuren und Klängen und zeichnet nach, wie erlebte Zeitgeschichte seinen eigenen Blick auf dieses wichtige Werk der neueren Operngeschichte veränderte.

Anlässlich des 125. Geburtstags des Komponisten am 19. Dezember 2019 fragt die Sendung auch nach Gegenwartsperspektiven. Hiroshima und Nagasaki liegen fast 75 Jahre zurück. Was sagt uns die Männer-Oper "Einstein" heute - unter dem Eindruck von Klimakrise, Handelskrieg und Rechtspopulismus?

Die Sendung finden Sie nach Ausstrahlung sieben Tage lang in unserer Mediathek.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk