Die Nachrichten
Die Nachrichten

PflegeVerband fordert mehr Lehrpersonal und bessere Berufsschulen

Eine Altenpflegerin begleitet eine ältere Frau mit dem Rollator durch den Flur eines Pflegeheims. (picture alliance / dpa / Christoph Schmidt)
Die Ausbildung zur Pflegekraft soll nach dem Wunsch des Pflegeverbandes verbessert werden (picture alliance / dpa / Christoph Schmidt)

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe fordert eine bessere Ausstattung der Berufsschulen.

Verbandspräsidentin Bienstein sagte den Zeitungen der Funke Mediengruppe, die Schulen für Pflege würden bisher stiefmütterlich behandelt. Es herrsche Mangel an Lehrpersonal, und die IT-Ausstattung sei unzureichend. Auch gebe es viel zu wenige Arbeitsräume, die wie Kranken- und Pflegezimmer eingerichtet seien.

Der Linken-Vorsitzende Riexinger schlug vor, Pflegekräften 500 Euro brutto mehr zu zahlen. Den Notstand gebe es auch, weil viele ausgebildete Pflegekräfte wegen der schlechten Bedingungen nicht mehr in ihrem Beruf arbeiten wollten, sagte er den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland.