Mittwoch, 12.12.2018
 
Seit 03:30 Uhr Forschung aktuell
StartseiteQuerköpfeDa hat der Heidegger wieder mal Recht - Wenn Kabarettisten philosophisch werden10.06.2015

Philosophisches KabarettDa hat der Heidegger wieder mal Recht - Wenn Kabarettisten philosophisch werden

Vielleicht befinden sich unsere Gehirne in Wahrheit in einem Tank, durch dessen Nährlösung alle Entscheidungen gesteuert werden? Dann wäre der Oberarzt ja gar nicht dafür verantwortlich, dass er die Lernschwester sitzen lässt und sich der Tochter des Chefarztes zuwendet.

Von Stephan Göritz

Saskia Kästner philosophiert als Schwester Cordula über Gehirne im Tank. (Frank Kästner)
Saskia Kästner philosophiert als Schwester Cordula über Gehirne im Tank. (Frank Kästner)

Wenn uns Saskia Kästner als Schwester Cordula Geheimnisse des Klinikalltags verrät, ist sie keineswegs die erste, die auf der Kabarettbühne ins Philosophieren gerät. Schon 1929 verspottete Erich Weinert jene, denen Philosophie nur dazu dient, vor der Wirklichkeit zu fliehen. In unserer Zeit entdecken Pigor & Eichhorn auf der Suche nach einem tanzbaren Chanson für Intellektuelle die Poesie der sperrigen Thesen von Martin Heidegger. Und als Mariam Kurth erschrocken feststellt, dass sie nicht mehr aus dem Haus gehen kann, weil sie das Update für ihre Schuhe vergessen hat und die nun inkompatibel zum neuen Straßenbelag sind, startet sie eine abenteuerliche Reise durch Raum und Zeit. Eine Stunde voller querköpfiger Denkansätze, nach der Sicherheit ein Fremdwort sein wird.

Produktion: DLF 2015

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk