Donnerstag, 29.10.2020
 
Seit 00:05 Uhr Fazit
StartseiteMilestones"Right Place, Wrong Time"30.08.2019

Pianist und Sänger Dr. John (1941-2019) "Right Place, Wrong Time"

Seine Melange aus Blues, Rock, Pop und Jazz war einzigartig, wie 30 Studioalben eindrucksvoll belegen. Aus dem gefragten Studiopianisten und gelegentlichen Gitarristen Mac Rebennack, der bei einer Schießerei in New Orleans seinen linken Ringfinger verlor, wurde in den 1960er-Jahren Dr. John.

Am Mikrofon: Karl Lippegaus

Dr. John sitzt hinter einem Flügel auf einer Konzertbühne (www.imago-images.de)
Malcolm "Mac" John Rebennack Jr. alias "Dr. John" (www.imago-images.de)

Einem Voodoo-Ritual glich sein famoses und scharf gewürztes Debütalbum "Gris-Gris" (1968). Den Leuten erzählte er, seine Großmutter habe fliegen können. Und raunte ins Mikrofon, dieser Dr. John "The Night Tripper" könne über Scherben gehen. "In The Right Place" (1973) handelte davon, zur richtigen Zeit am falschen Ort zu sein - und umgekehrt. Mit "Tango Palace" (1979) schuf Dr. John eines seiner Meisterwerke einer durchweg fruchtbaren Karriere. Mit 77 Jahren ist Malcolm "Mac" Rebennack am 6. Juni 2019 gestorben.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk