Mittwoch, 21.08.2019
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteOn StageDas Peter Rohland-Projekt 26.12.2014

Pitters LiederDas Peter Rohland-Projekt

Peter Rohland war als Sänger und Liedsammler einer der ersten, der sich nach dem Zweiten Weltkrieg wieder an deutsche Volkslieder heranwagte, und zwar an solche, die jenseits der gängigen Weisen standen: Lieder von Landstreichern, Melodien der 1848er-Revolution und sogar jiddische Songs gab er sparsam instrumentiert zum Besten.

Die Musiker Andreas Uhlmann und Jan Tengeler (Ingo Nordhofen)
Die Musiker Andreas Uhlmann und Jan Tengeler (Ingo Nordhofen)

Vor genau 50 Jahren gehörte er außerdem zu den Initiatoren des legendären Festivals auf der Burg Waldeck im Hunsrück und ebnete damit Liedermachern wie Hannes Wader, Reinhard Mey oder Franz-Josef Degenhart den Weg. Aus Anlass des Waldeck-Jubiläums spielte beim TFF Rudolstadt eine zehnköpfige Band die von Rohland gesammelten Lieder in moderner Bearbeitung: Die niederbayerische Sängerin Monika Drasch gab dabei die Weisen der 48er-Revolution zum Besten, der fränkische Akkordeonist und Chef der Band Kellerkommando, David Saam, war für die Landerstreicherballaden zuständig und der aus den USA stammende, in Berlin lebende Daniel Kahn sang die jiddischen Songs.

Aufnahme vom 6.7.14 beim TFF Rudolstadt.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk