Die Nachrichten
Die Nachrichten

Polanski-Skandal"César"-Preisvorstand tritt geschlossen zurück

Eine Filmszene aus Polanskis Film Intrige zeigt den vermeintlichen Verräter Alfred Dreyfus (Louis Garrel) hinter Gittern. (Weltkino / Guy Ferrandis)
Filmszene aus "Intrige": Der vermeintliche Verräter Alfred Dreyfus (Louis Garrel) auf der Teufelsinsel. (Weltkino / Guy Ferrandis)

Zwei Wochen vor der Verleihung der wichtigsten französischen Filmpreise, der Césars, ist das Präsidium der Preisakademie geschlossen zurückgetreten.

Zur Begründung hieß es, man wolle wieder Ruhe einkehren lassen und Ende des Monats ein neues Präsidium wählen. Die Akademie steht in der Kritik, weil sie unter anderem den Film "Intrige" von Regisseur Roman Polanski nominiert hat. Vor einigen Wochen waren neue Vergewaltigungsvorwürfe gegen ihn bekannt geworden, die in die Siebziger Jahre zurückreichen. Der heute 86-jährige Polanski bestreitet die Vorwürfe.

Diese Nachricht wurde am 14.02.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.