Die Nachrichten
Die Nachrichten

PolenTausende demonstrieren gegen Kohleausstieg

Warschau: Polnische Arbeiter protestieren gegen den Kohleausstieg ihres Landes. (dpa / Czarek Sokolowski)
Proteste gegen den Kohleausstieg in Polen. (dpa / Czarek Sokolowski)

In Polen haben etwa 4.000 Bergarbeiter und Beschäftigte des Energiesektors gegen den allmählichen Kohleausstieg ihres Landes demonstriert.

Im Zentrum der Proteste stand die vom Europäischen Gerichtshof angeordnete Schließung des Braunkohletagebaus Turow im Dreiländereck mit Deutschland und Tschechien. Gewerkschaften kritisieren, durch den Kohleausstieg seien Hunderttausende Arbeitsplätze gefährdet. Die Demonstrierenden brachten Petitionen zum Büro der EU-Kommission in Warschau und zu mehreren Ministerien.

Gegen den Tagebau in Turow hatte Tschechien geklagt: Tschechischen Grenzdörfern werde dadurch Wasser entzogen, hieß es zur Begründung. Nach dem EuGH-Urteil versucht die polnische Regierung, den Streit außergerichtlich beizulegen.

Diese Nachricht wurde am 09.06.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.