Samstag, 30.05.2020
 
StartseiteCorso"Es ist alternativlos, sich ins Leben zu stürzen"31.03.2018

Popmusiker Wolfgang Müller "Es ist alternativlos, sich ins Leben zu stürzen"

"Es ist wie es ist" singt Wolfgang Müller auf seinem neuen Album "Die sicherste Art zu reisen". Einer Welt aus schlechten Nachrichten und Hass solle man am besten mit Gelassenheit begegnen. Letztlich sei es trotz aller Probleme wichtig zu sehen, dass "unterm Strich alles gut ist, wie es ist", sagte er im Dlf.

Wolfgang Müller im Gespräch mit Anja Buchmann

Portrait des Hamburger Musikers Wolfgang Müller mit Lederjacke und Brille (Hans Starck)
"Es war Zeit, etwas zu ändern": Der Hamburger Popmusiker Wolfgang Müller. (Hans Starck)
Mehr zum Thema

Corsogespräch Songpoet Wolfgang Müller über sein neues Album

Gisbert zu Knyphausen Großes anhand von Kleinem erzählen

Für sein neues Album "Die sicherste Art zu reisen" hat sich Wolfgang Müller - bisher vor allem ein Meister der gezupften Gitarre - das Schlagen der Akkorde antrainiert. "Es war Zeit, etwas zu ändern", wie der Hamburger Musiker nach einer halbjährigen Auszeit feststellte.

Thematisch geht es um Liebe, ums Schreiben, ums Sterben - und natürlich ums Leben. Trotz aller Widrigkeiten, allen Zweifels und aller Probleme sei es wichtig, "sich ins Leben zu stürzen", wie er in einem Song an seine Kinder singt.

Das Gespräch können Sie nach der Sendung mindestens sechs Monate lang als Audio-on-demand abrufen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk