Mittwoch, 12.08.2020
 
Seit 15:05 Uhr Corso - Kunst & Pop
StartseiteZur DiskussionWer bedroht, wer verteidigt sie?25.01.2017

Pressefreiheit international Wer bedroht, wer verteidigt sie?

Politik und Medien – die Wechselwirkung ist vielfältig. Pressefreiheit gehört zu demokratisch verfassten Systemen. Aber die Arbeit der Medien findet weltweit in einem neuen Umfeld statt.

Diskussionsleitung: Sabine Adler, Deutschlandradio

T-Shirt mit dem Aufdruck "Defend Press Freedom". (dpa / picture alliance /  epa Rolex Dela Pena)
T-Shirt mit dem Aufdruck "Defend Press Freedom". (dpa / picture alliance / epa Rolex Dela Pena)
Mehr zum Thema

Jeff Mason (Reuters): ""Wir wollen eigentlich eine konstruktive Beziehung mit dem Trump-Team"

Türkisch-deutsches Internetportal der taz Kritischen Stimmen wieder Gehör verschaffen

"Der Mann, der Liberty Valance erschoss" Alter Western mit aktuellem Bezug

Gesellschaft für Freiheitsrechte Das "Datenhehlerei"-Verbot und die Pressefreiheit

Aus den Feuilletons AfD schließt missliebige Journalisten aus

Pressefreiheit Verfassungsbeschwerde gegen Datenhehlerei-Paragrafen

Die neugewählte Regierung Trump hat den Begriff der "alternativen Fakten" ins Spiel gebracht und sich offen gegen die Recherche etablierter Medien gestellt. In Deutschland überziehen Populisten Journalisten mit Hohn und immer wieder ist von "Lügenpresse" die Rede.

Sabine Adler spricht mit ihren Gästen über Bedrohungen der Pressefreiheit und über Gegenstrategien.

Es diskutieren:      

  • Bernd Gäbler, Medienwissenschaftler
  • Stefan Koldehoff, DLF-Medienredaktion @mediasres
  • Christian Mihr, Geschäftsführer Reporter ohne Grenzen
  • Ebru Taşdemir, taz.gazete

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk