Samstag, 24. September 2022

Hochschulen
Professuren: Frauenanteil leicht gestiegen

Etwa jede vierte Professur an den Hochschulen in Deutschland ist von einer Frau besetzt. Das Statistische Bundesamt teilte mit, der Frauenanteil in der Professorenschaft habe im vergangenen Jahr bei 27 Prozent gelegen.

23.09.2022

    Dr. Kornelia Freitag, Professorin für Amerikanistik, hält in einem Hörsaal der Ruhr-Universität in Bochum eine Vorlesung der Amerikanistik
    Nur jede vierte Professur in Deutschland wird von einer Frau besetzt (Symbolbild) ( dpa / lnw / Fabian Stratenschulte)
    Gegenüber dem vorletzten Jahr ist das ein Anstieg um einen Prozentpunkt. Die meisten Frauen lehren und forschen demnach in den Geisteswissenschaften, dort sind es 42 Prozent. In den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften betrug der Professorinnenanteil 33 Prozent, in den Ingenieurwissenschaften war der Anteil an Professorinnen mit 15 Prozent am geringsten.
    Der Frauenteil am gesamten Hochschulpersonal ist im vergangenen Jahr insgesamt ebenfalls um einen Prozentpunkt gestiegen und liegt nun laut Statistischem Bundesamt bei 55 Prozent.
    Diese Nachricht wurde am 23.09.2022 im Programm Deutschlandfunk gesendet.