Programm: Vor- und RückschauMittwoch, 22.01.2014

  • Mon
    Tue
    Wed
    Thu
    Fri
    Sat
    Sun
  • 00:05 Uhr
    00:05 Uhr  Fazit

    Kultur vom Tage
    (Wdh.)

    01:30 Uhr  Tag für Tag

    Aus Religion und Gesellschaft
    (Wdh.)

  • 05:05 Uhr

    Berichte, Interviews, Reportagen

    08:50 Uhr  Presseschau

    Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

  • 09:05 Uhr

    Vor 125 Jahren: Der Maler und Bühnenbildner Willi Baumeister geboren

  • 09:10 Uhr

    Kiew und Sotschi ganz fest im Blick: Russland verstärkt Internet-Überwachung

    Sorge um den Nachbarn: Polen und die Eskalation in der Ukraine

    Gegen große Widerstände: Beschränkung der Zahl politischer Mandate in Frankreich

    Am Mikrofon: Gerwald Herter

  • 09:35 Uhr

    Aus Religion und Gesellschaft
    Die Religions- und Kulturpolitik Karl des Großen
    Teil 1: Alkuin und die Wiederentdeckung der Wissenschaften

    Ein umstrittener Guru und seine spirituelle Therapie
    Osho, alias Bhagwan, und die Bewegung der Sannyasins

    Die Eltern blieben zurück
    75 Jahre jüdische Kindertransporte nach Großbritannien

    Am Mikrofon: Christian Pietscher

  • 10:10 Uhr

    Wenn die Miete unbezahlbar wird
    In Deutschland verlieren immer mehr Menschen ihre Wohnung

    Gesprächsteilnehmer:
    Dr. Thomas Specht, Verbands-Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W)
    Dr. Kai H. Warnecke, Hauptgeschäftsführer von Haus & Grund Deutschland
    Susanne Hahmann, Geschäftsbereichsleiterin der Sozialen Hilfen Oberberg
    Walter Tattermusch, Leiter des Sozialamtes Stuttgart
    Am Mikrofon: Michael Roehl

    Hörertel.: 00800 - 4464 4464
    laenderzeit@deutschlandfunk.de

  • 11:35 Uhr

    BSI alarmiert wegen großangelegtem  Datenklau: Was User jetzt tun sollten

    Rolle rückwärts? Die EU-Kommission stellt ihr Klimaschutzprogramm bis 2030 vor

    Bei Bioanbauverbänden umstritten: EU will Ökoanbauregeln verschärfen

    „Die heutige Form der Landwirtschaft zerstört die Produktionsgrundlagen der Landwirtschaft“ - UNEP-Direktor Achim Steiner fordert Umdenken in der Agrarwirtschaft

    Am Mikrofon: Jule Reimer

    11:55 Uhr  Verbrauchertipp

    Sicherheit im Internet: Passwörter klug wählen

  • 12:10 Uhr

    Berichte, Interviews, Musik
    Kabinettsklausur in Meseberg - Streitpunkte Energiewende und Rentenpläne

    Wenig Hoffnung auf Fortschritt - Auftakt Syrien-Konferenz in Montreaux

    Entsetzen über systematische Folter - Was folgt daraus? - Interview mit Barbara Lochbihler, Bündnis 90/Die Grünen, MdEP

    Erste Todesopfer in der Ukraine - Wohin steuern die Proteste in Kiew?
    Interview mit Marie-Luise Beck, Osteuropa-Expertin der Bündnis-Grünen

    NSU-Prozess in München

    Berichte über Datenschutz-Verletzungen und Email-Ausspähungen - wie können Betroffene sich informieren?

    Wulff-Prozess mit Glaeseker

    Proteste in Thailand gehen weiter

    China blockiert Offshore-Leaks - Anklage gegen Bürgerrechtler

    Offshore-Leaks - wie die Recherche funktioniert

    EU-Kommission mit Vorschlägen für Energie- und Klimapolitik

    Am Mikrofon: Bettina Klein

  • 13:35 Uhr

    EU-Klimastrategie bis 2030 - Schritt vorwärts oder Schritt zurück?

    Börsenbericht: Echte Chance oder wenig Substanz? Was das Gabriel-Papier zur Energiewende für die Energiebranche bedeutet

    Milliardenverlust wegen Solarsparte: Trotz Ausstieg hat Bosch erneut Milliardenverlust

    Gefahr gebannt? Leerverkäufe dürfen innerhalb der EU verboten werden

    Wirtschaftsnachrichten

    Gut gelaunt nach Davos: Unternehmenschefs sind optimistischer als in den Vorjahren

    SAP setzt langfristig auf die Cloud

    Lidl setzt nicht mehr auf Coca Cola

    Am Mikrofon: Sina Fröhndrich

  • 14:10 Uhr

    Neue Misshandlungsvorwürfe gegen Kita-Erzieherinnen in Antweiler

    Aufschrei im Odenwald - Proteste nach einem polemischen Zeitungsbericht über die Region

    Neue Bewohner gesucht - Weißensee verkauft Immobilien für 1 Euro

    Am Mikrofon: Sabine Demmer

  • 14:35 Uhr

    Das Bildungsmagazin
    Zerbombte Zukunft!
    UNO-Kinderhilfswerk UNICEF warnt vor dramatischen Folgen für Bildung syrischer Kinder durch den Bürgerkrieg und fordert Unterstützung für Notschulen und psychosoziale Hilfe. Telefoninterview mit Rudi Tarneden, Sprecher UNICEF Deutschland

    Wissen für den Wiederaufbau in der Heimat
    Wie zwei junge Afghanen den Masterstudiengang „Public Policy and Good Governance“ an der Uni Erfurt erleben und was sie für die Zukunft planen

    Nicht nur in NRW ein Thema
    Vom Streit um einen grafikfähigen Taschenrechner im Matheunterricht

    Am Mikrofon: Kate Maleike

  • 15:05 Uhr

    „Das einzige indianisches Filmfestival Europas findet in Stuttgart statt“
    Aufklärung über Klischees und Vorurteile

    Neue Filme:
    „Der blinde Fleck“ von Daniel Harrich,
    „Hannas Reise“ von Julia von Heinz,
    „Art war“ von Marco Wilms

    „Die Frau in mir“
    Über seinen Ausstieg aus dem erfolgsverwöhnten Leben als Mann und seine Zeit als „Christiane“.
    Christian Seidel, der Autor, Filmproduzent und Entdecker von Claudia Schiffer und Heidi Klum im Corso-Gespräch mit Achim Hahn

    „Shopping Queen ist heute - Auftragen und Flicken war gestern“
    Heute stylisch, früher praktisch?
    Mode von 1870-1970 - Ausstellung in Lennestadt

    Am Mikrofon: Achim Hahn

  • 16:10 Uhr

    Aus dem literarischen Leben
    Max Frisch: Aus dem Berliner Journal
    (Suhrkamp Verlag)

    Norbert Gstrein: Eine Ahnung vom Anfang
    (Hanser Verlag)

    Am Mikrofon: Hajo Steinert

  • 16:35 Uhr

    Aus Naturwissenschaft und Technik
    Wie schädlich sind Neonicotinoide?
    Insektizid-Hersteller und Behörden sind weiter uneins über die Gefahren

    Biologisch inspirierter Sensor
    Der Farbumschlag von Truthahn-Hälsen brachte Forscher auf die Idee für einen neuartigen Schadstoffsensor

    Meldungen aus der Wissenschaft

    Sternzeit 22. Januar
    Mond, Mars, Spica

    Am Mikrofon: Ralf Krauter

  • 17:05 Uhr

    Druck auf Druckereien - hat der ADAC deutschen Zeitungsverlagen gedroht?

    Datenpanne - warum die Rente mit 63 kaum berechnet werden kann

    EU-Klimastrategie bis 2030 - verabschiedet sich Europa von der Vorreiterrolle?

    Gabriels Energiepläne I - was denkt der Norden?

    Gabriels Energiepläne II - was denkt der Süden?

    Wirtschaftsmeldungen

    BSI nach Datendiebstahl: Mehr als zehn Millionen Anfragen

    Börsengespräch aus Frankfurt

    Am Mikrofon: Benjamin Hammer

  • 17:35 Uhr

    Berichte, Meinungen, Rezensionen
    Versöhnung von Ausstattungs- und Regietheater - Ludovic Morlot und Alvis Hermanis deuten „Jenufa“ von Leoš Janacek an der Oper La Monnaie in Brüssel

    "Licht und Schatten. Am Filmset der Weimarer Republik" - Eine Ausstellung der Deutschen Kinemathek zur einflussreichsten Phase des deutschen Films

    "Vielleicht schläft da eine Geschichte" - Das diesjährige Coil Festival in New York zeigt experimentelle Live-Performances

    Vor der Friedenskonferenz in Montreux - Ein Blick auf die zerstörten und bedrohten Kulturschätze Syriens

    Am Mikrofon: Beatrix Novy

  • 18:40 Uhr

    Polizei auf dem Prüfstand - Hamburg und die Konfliktstrategien deutscher Großstädte

  • 19:15 Uhr

    Das syrische Desaster:
    Perspektiven der Friedenskonferenz in Montreux

    Diskussionsleitung:
    Thilo Kößler, Deutschlandfunk

    Es diskutieren:
    Gernot Erler MdB, SPD
    Omid Nouripour MdB, Bündnis 90/Die Grünen
    Christoph Reuter, Nachrichtenmagazin Der Spiegel
    Guido Steinberg, Stiftung Wissenschaft und Politik, SWP-Berlin

    Live aus dem Funkhaus Deutschlandradio Kultur, Berlin

  • 20:10 Uhr

    Sie Buddhistin, er Christ
    Wenn ein Paar unterschiedlichen Religionen angehört
    Von Isa Hoffinger

  • 20:30 Uhr

    Svenja Leiber liest aus ihrem Roman „Das letzte Land“ (1/2)
    (2. Lesung am 29.01.14)

    Anfang des 20. Jahrhunderts im deutschen Norden zeigt sich, dass Ruven Preuk, jüngster Sohn des Stellmachers, schon als Kind über eine außerordentliche musikalische Begabung verfügt: Er sieht Töne, und auf seiner Geige spielt er sonderbare Melodien. Das bringt ihm auf dem Dorf, wo das Leben hart und einfach ist, nicht nur Bewunderung ein. Schließlich erkennt auch der alte Preuk, dass mit seinem Sohn nichts anzufangen ist. Verzweifelt
    versucht er, ihm die Töne aus dem Leib zu prügeln. Dann lässt er ihn ziehen. In der Stadt lernt Ruven beim Juden Goldbaum, in dessen Enkelin Rahel er sich verliebt, an eine strahlende Karriere zu glauben. Kunst bedeutet Freiheit und Anerkennung, aber die Nazis stehen schon Spalier. Als sein Durchbruch unmittelbar bevorsteht, reißt der Zweite Weltkrieg Deutschland in den Abgrund. Und Ruven muss erneut seinen Weg finden, am Ende aller Melodien. Svenja Leiber legt mit ihrem neuen Buch einen kapitalen historischen Bildungsroman vor: Während um ihn herum ein ganzes Land in sich zusammenfällt, folgt ein außergewöhnlicher Musiker gegen alle Widerstände seiner Begabung. Svenja Leiber, 1975 in Hamburg geboren, wuchs in Norddeutschland auf und lebte einige Zeit in Saudi-Arabien. Heute wohnt sie in Berlin. 2005 erschien der Erzählband "Büchsenlicht", 2010 der Roman "Schipino". Mit dem Roman "Das letzte Land" war sie für den Alfred Döblin-Preis nominiert.

  • 21:05 Uhr

    Kabarett, Comedy und schräge Lieder
    Kommunikazumutung
    Der Sprechdichter, Performance-Poet und Literaturdidaktiker Timo Brunke
    Von Almuth Schnerring und Sascha Verlan

    Timo Brunke ist Dichter. Er schreibt auch Bücher, aber sein eigentlicher literarischer Ort ist die Bühne. Bei seinen Auftritten begeistert er sein Publikum mit hintersinnigem Wortwitz, Sprachkomik und Improvisation. Literatur ist für Timo Brunke ein Gemeinschaftserlebnis. Es geht ihm nicht darum, dass ein Dichter
    seine Genialität zelebriert. Brunke will, dass auch die sogenannten bildungsfernen Schichten den Wert kunstvoll geformter Sprache für sich erleben können. Dafür entwickelt er gemeinsam mit Schülern von Stuttgarter Brennpunktschulen neue literaturdidaktische Konzepte für den Deutschunterricht, arbeitet als Dozent am Stuttgarter Literaturhaus und bespielt die literarischen Bühnen in Deutschland.

  • 22:05 Uhr

    Neue Produktionen aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal
    Dance Passionnée
    Lieder und Kammermusik von Leo Kok
    Marcel Worms, Klavier
    Irene Maessen, Sopran
    Ursula Schoch, Violine
    Aufnahme vom Juli 2011

    Kok studierte bis 1914 Musik und Komposition. Während des Ersten Weltkrieges publizierte er Romanzen zu Texten französischer Poeten. Ab 1921 lebte er
    abwechslungsweise in Ascona und Paris. Er unternahm viele Konzerttourneen durch ganz Europa. 1924 schrieb er die Musik für das Kamelienfest in Locarno.
    Hier begleitete er zusammen mit dem Kurorchester auch Stummfilme. Kok war der Pianist der "heiligen Tänzerin" Charlotte Bara. Der Pariser Verleger Guy Lévis Mano nahm Koks Kompositionen in seinen Verlag auf. Während der deutschen Besatzung von Paris bewegte sich Kok im Untergrund. Er wurde verhaftet und ins Konzentrationslager Buchenwald deportiert. Dort wurden ihm seine Finger gebrochen. Erwerbsunfähig und mittellos, führte er nach seiner Befreiung zuerst in Paris, dann ab 1946 in Ascona ein Antiquariat, die Libreria della Rondine, wo er seine so umfangreiche wie kostbare Bibliothek verkaufte.

  • 22:50 Uhr
  • 23:10 Uhr

    Journal vor Mitternacht