Programm: Vor- und RückschauMittwoch, 15.02.2017

  • Mon
    Tue
    Wed
    Thu
    Fri
    Sat
    Sun
  • 00:05 Uhr
    00:05 Uhr  Fazit

    Kultur vom Tage
    (Wdh.)

    01:30 Uhr  Tag für Tag

    Aus Religion und Gesellschaft
    (Wdh.)

  • 05:05 Uhr

    Berichte, Interviews, Reportagen

    08:50 Uhr  Presseschau

    Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

    Am Mikrofon: Christine Heuer

  • 09:05 Uhr

    Vor 150 Jahren: Der Walzer "An der schönen blauen Donau" von Johann Strauss wird uraufgeführt

  • 09:10 Uhr

    Neue Vorzeichen? - Polen vor dem ersten NATO-Treffen nach der US-Wahl

    Vorerst letzter Akt - Das Europaparlament stimmt über CETA ab

    Happy to be out soon - Brexit-Hochburg Ramsgate an der Küste Kents

    Am Mikrofon: Anne Raith

  • 09:35 Uhr

    Aus Religion und Gesellschaft

    „Ich bin gegangen, bevor der Frust kam“
    Porträt des Priesters Thomas Frings, der vor einem Jahr seine Gemeinde verlassen und ein kirchenkritisches Manifest veröffentlicht hat

    Sind die Gläubigen von einer Service-Kirche verwöhnt?
    ZdK-Präsident Thomas Sternberg im Gespräch mit Christiane Florin

    Weit weg vom Volk der Moscheen
    Frankreichs islamische Intellektuelle in der Kritik

    Am Mikrofon: Christiane Florin

  • 10:10 Uhr

    Immaterielles Weltkulturerbe
    Wo die Genossenschaftsidee in Deutschland weiterlebt

    Gesprächsgäste:
    Dr. Ingrid Schmale, Seminar für Genossenschaftswesen der Universität Köln
    Harald Lesch, Abteilungsleiter Marketing, Verbundkoordination, Gründungsberatung beim Genossenschaftsverband Weser-Ems e.V.
    Bernd Altgen, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Nordeifel eG und Aufsichtsratsvorsitzender der Dienstleistungsgenossenschaft Eifel DLG eG.
    Michael Germann, Studienrat Sankt-Adelheid-Gymnasium Bonn, Aufsichtsratsvorsitzender der Schülerinnengenossenschaft „EconA e.SG“
    Lilly Vanmarcke, Mitglied im Vorstand der Schülerinnengenossenschaft „EconA eSG“, Sankt-Adelheid-Gymnasium Bonn
    Am Mikrofon: Dörte Hinrichs

    Hörertel.: 00800 - 4464 4464
    laenderzeit@deutschlandfunk.de

    „Einer für alle und alle für einen“ - so lautet der Wahlspruch der Genossenschaften. Denn der Mensch und nicht das Kapital soll im Mittelpunkt stehen. Seit kurzem ist die Idee der Genossenschaften von der UNECO als immaterielles Weltkulturerbe anerkannt worden. In über 100 Ländern gibt es 800 Millionen Genossenschaftsmitglieder. Hierzulande hat es in den letzten Jahren vor allem bei Energiegenossenschaften einen Neugründungsboom gegeben. Neben Banken, ländlichen Genossenschaften und Wohnungsgenossenschaften gibt es auch immer mehr Dienstleistungsgenossenschaften und schon SchülerInnen engagieren sich verstärkt in Genossenschaften. Was macht diese Rechtsform so attraktiv und nach welchen Prinzipien und Werten funktioniert sie? Bieten Genossenschaften Lösungspotential für aktuelle wirtschaftliche und gesellschaftliche Problemstellungen? Und wer engagiert sich heute warum in einer Genossenschaft?

  • 11:35 Uhr

    Erwartungen der Bio-Branche an den Landwirtschaftsminister (Biofach-Messe)

    Mehr Mehrweg - weniger Abfall? Fachtagung Ressourcenstrategie

    Schneller Überblick - in NRW soll die Hygiene-Ampel freigeschaltet werden

    Leid auf Pfoten - Europas Gier nach Pelz

    Am Mikrofon: Britta Fecke

    11:55 Uhr  Verbrauchertipp

    Imprägniermittel: Oft unnötig und teilweise gefährlich

  • 12:10 Uhr

    Berichte, Interviews, Musik

    Übernahmegespräche: Sorge um Arbeitsplätze bei Opel in Deutschland

    US-Verteidigungsminister bei NATO-Treffen in Brüssel

    NATO, Trump und die Krim - Interview mit Egon Ramms, General a.D.

    Tel Aviv: Rätselraten um Trumps angebliche Wende in der Nahostpolitik

    Spionage-Verdacht: Razzien gegen mehrere DITIB-Geistliche

    Rätsel im Mordfall Kim Jong-Nam

    EU-Parlament: Abstimmung über CETA-Freihandelsabkommen mit Kanada

    Kabinett will Renten in Ost und West angleichen

    New York Times: Trump-Team hatte wiederholt Kontakte zu russischen Agenten

    Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr gescheitert

    Sport: Türkei bewirbt sich um Fußball-EM 2024

    Am Mikrofon: Martin Zagatta

  • 13:35 Uhr

    Standorte in Gefahr? - Was Opel unter dem PSA-Dach für die Beschäftigten bedeutet

    Börse: Der Opel-Deal aus Sicht des Erwerbers - Peugeots neue Marktmacht

    Lufthansa und Piloten legen Lohntarifkonflikt bei

    Der digitale Wandel und die Wirtschaft - Expertenteam legt Jahresgutachten vor

    Handel in Straßburg - Europaparlament stimmt über Ceta ab

    Wirtschaftsnachrichten

    Am Mikrofon: Ursula Mense

  • 14:10 Uhr

    Rüsselsheim: Ein amorphes „Industriedorf“ im Wartezustand

    Sedierte und gefesselte Patienten - Desolate Zustände in Bremer Psychiatrie

    Polnische Kräfte gesucht: Arbeitsagentur wirbt auf Jobmesse in Guben

    Am Mikrofon: Sabine Demmer

  • 14:35 Uhr

    Das Bildungsmagazin
    Live von der Bildungsmesse didacta in Stuttgart

    "Laptop ersetzt Buch, keine Pädagogik“
    Baden-Württembergs Kultusministerien und amtierende KMK-Chefin steht dem Trend zur Digitalisierung in der Bildung eher skeptisch gegenüber. Interview mit Susanne Eisenmann

    Lernen jenseits der Filterblase
    Wie sieht eine sinnvolle Medienarbeit mit Facebook, Google und Instagram in Zeiten von Fake News und Filterblasen aus? Interview mit dem Lehrer und Schulbuchautor Florian Nuxoll

    Die Lehrerstimme zählt
    Stimmtrainer machen auf der didacta Pädagogen stimmlich fit. Live-Reportage vom Trainings-Stand

    Gut gelacht ist halb gelernt
    Das „deutsche Humorinstitut“ bietet auf der didacta professionelle Humortrainings an. Interview mit der Humortrainerin Eva Ullmann

    Am Mikrofon: Manfred Götzke

  • 15:05 Uhr

    „Halodrio - Lass mich Dein Dreckstück sein" -
    André Heller Revue

    Neue Filme:    
    „Empörung“ von Michael Schamus
    „Fences“ von Denzel Washington
    „T2 Trainspotting“ von Danny Boyle
                                                                        
    „Mach´s besser" -
    Die Sterne feiern 25. Jubiläum und lassen andere Ihre Songs covern. Corsogespräch mit Sören Brinkmann

    Film der Woche:
    „Elle" - Paul Verhoevens oscarnominierter Film

    Am Mikrofon: Sören Brinkmann

  • 16:10 Uhr

    Aus dem literarischen Leben

    Stephen Crane: Das offene Boot
    (Mare Verlag)
    Vorgestellt von Martin Grzimek

    Otto de Kat: Mann in der Ferne/Sehnsucht nach Kapstadt
    (Verlag Schöffling & Co.)
    Vorgestellt von Matthias Kußmann

    Alexei Makushinsky: Dampfschiff nach Argentinien
    (Carl Hanser Verlag)
    Vorgestellt von Brigitte van Kann

    Am Mikrofon: Angela Gutzeit

  • 16:35 Uhr

    Aus Naturwissenschaft und Technik

    Alles paletti?
    Jahresgutachten Forschung und Innovation in Deutschland

    Unterschätzte Strahlung
    Rätselhafte Strahlungswolken erhöhen das Risiko für Flugreisende

    Meldungen aus der Wissenschaft

    Sternzeit 15. Februar 2017
    Irrfahrt zum Mond

    Am Mikrofon: Uli Blumenthal

  • 17:05 Uhr

    Opel unter dem PSA-Dach? Arbeitsplätze in Gefahr?

    Kabinettsbeschluss zur Rentenanpassung und EU-Renten

    Umweg übers Steuerrecht - wie die Grünen die Managergehälter begrenzen wollen

    Digitale Arbeitswelt landet immer öfter vor den Arbeitsgerichten

    Ceta nimmt weitere Hürde

    Wirtschaftsmeldungen

    Lufthansa und Cockpit nehmen Schlichterspruch an

    Börsenbericht aus Frankfurt

    Am Mikrofon: Birgid Becker

  • 17:35 Uhr

    Berichte, Meinungen, Rezensionen

    Jenseits der Bärenspuren - Eine Zwischenbilanz der Berlinale-Nebenreihen

    Lernen von der Geschichte - Der Yale-Historiker Timothy Snyder über die Politisierung junger US-Amerikaner

    Fake News, Kolportagen, Deutungen - Zur Kulturgeschichte des Gerüchts

    Iberoamerika auf der Bühne - Heidelbergs großes Festival "¡Adelante!"

    Am Mikrofon: Dina Netz

  • 18:40 Uhr

    Weltpolitik auf deutschen Bühnen - Die Münchner Sicherheitskonferenz und das G20-Treffen in Bonn

  • 19:15 Uhr

    Kein Frieden in Sicht - Die Ukraine drei Jahre nach dem Euromaidan

    Diskussionsleitung:
    Sabine Adler, Deutschlandradio

    Es diskutieren:
    Niels Annen, Mitglied des Bundestages, SPD
    Rebecca Harms, Mitglied des Europäischen Parlaments in der Grünen/EFA Fraktion
    Stefanie Schiffer, Geschäftsführerin Europäischer Austausch e.V.
    Kyryl Savin, Politikwissenschaftler, Deutsche Welle Akademie

    Live aus dem Deutschlandradio-Hauptstadtstudio, Berlin

  • 20:10 Uhr

    Koschere Küche im Kibbuz: Eine säkulare Hochburg in Israel wird immer frommer
    Von Florian Rappaport

  • 20:30 Uhr

    Anna Kim liest aus ihrem Roman "Die große Heimkehr" (1/2)
    (2. Lesung am 22.2.17)

    "Die große Heimkehr" heißt der neue Roman von Anna Kim. Seoul, im April 1960. Johnny Kim, seine Geliebte Eve Moon und sein bester Freund aus Kindertagen Yunho Kang sind auf der Flucht vor der berüchtigten Nordwest-Jugend, einer antikommunistischen, paramilitärischen Schlägertruppe im Dienst der Regierung Südkoreas. Diese steht kurz vor dem Zusammenbruch, seit Wochen geht die Bevölkerung gegen den autokratischen Präsidenten Rhee auf die Straße. Gemeinsam wagen Johnny, Eve und Yunho die illegale Überfahrt nach Japan und finden Unterschlupf und Arbeit im koreanischen Viertel Osakas. Doch schon bald werden sie von ihrer Vergangenheit eingeholt: Ein Mädchen ist verschwunden, und der Verdacht fällt auf Johnny …
    Spionagegeschichte, politischer und historischer Roman in einem, handelt "Die große Heimkehr" von Freundschaft, Loyalität und Verrat, vom unmöglichen Leben in einer Diktatur. Das Buch erzählt von den Folgen der Teilung der koreanischen Halbinsel und den Anfängen des heutigen Nordkorea, als die Gewaltherrschaft Kim Il Sungs noch in den Kinderschuhen steckte. Und es stellt sich der Frage: Wem gehört Geschichte? Den Siegern, die Archive verschließen und Dokumente schwärzen? Oder dem Einzelnen, der seine Erfahrungen an andere weitergibt?

    Anna Kim wurde 1977 in Südkorea geboren. 1979 zog die Familie nach Deutschland und schließlich weiter nach Wien, wo die Autorin seit 1984 lebt. 2012 erschien ihr Roman "Anatomie einer Nacht", für den sie den Literaturpreis der Europäischen Union 2012 erhielt. Nach einem kurzen Gespräch über ihren neuen Roman liest Anna Kim selbst einen ersten Teil aus "Die große Heimkehr".

  • 21:05 Uhr

    Kabarett, Comedy & schräge Lieder
    Talentschau verliebt
    Humor zwischen Bett und Bühne - Paare im Kabarett
    Von Anja Buchmann, Sascha Verlan und Almut Schnerring

    Sie teilen Bett und Bühne. Und natürlich den Humor - Paare im Kabarett. Fast pünktlich zum Valentinstag kommen in der 'Querköpfe Talentschau' junge Künstlerpaare, die in der Szene derzeit durchstarten. Nicht nur gemeinsam, sondern auch jeder für sich. Fee Badenius und René Sydow, Liese-Lotte Lübke und Philipp Scharrenberg lassen uns hinter die Kulissen ihrer Beziehung schauen. Und erzählen, wie man sich trotz vollem Tourplan die Liebe und den Humor erhält. 

  • 22:05 Uhr

    Heimspiel - Die Deutschlandradio-Orchester und - Chöre

    Lili Boulanger
    Chorwerke
    RIAS Kammerchor
    Philip Moll, Klavier
    Leitung: Michael Alber
    Aufnahme vom 14.10.16 in der Berliner Philharmonie

    Mit einem Beitrag von Ingo Dorfmüller zur Begegnung mit Lili Boulanger heute

    Am Mikrofon: Frank Kämpfer

    1913 verzeichneten die Annalen des altehrwürdigen Pariser Conservatoire eine Sensation. Der Grand Prix de Rome, die wichtigste Auszeichnung für junge Komponisten in Frankreich, ging nach 110 Jahren erstmals an eine Frau: Lili Boulanger. Die Hoffnungen, die sich an dieses Ereignis knüpften, erfüllten sich nicht, - denn die Komponistin starb mit nur 24 Jahren. Ihre Werke gerieten zwar nie ganz in Vergessenheit, sie sind aber nur selten zu hören: subtile, farbenreiche Musik, nicht ohne Berührung mit dem Stil der Impressionisten und doch von großer Eigenständigkeit. Der RIAS-Kammerchor hat ihren Chorwerken mit Klavier ein Konzert gewidmet und sie mit Werken von Zeitgenossen und Nachfolgern kombiniert.

  • 23:10 Uhr

    Journal vor Mitternacht