Programm: Vor- und RückschauFreitag, 17.02.2017

  • Mon
    Tue
    Wed
    Thu
    Fri
    Sat
    Sun
  • 00:05 Uhr
    00:05 Uhr  Fazit

    Kultur vom Tage
    (Wdh.)

    01:30 Uhr  Tag für Tag

    Aus Religion und Gesellschaft
    (Wdh.)

  • 05:05 Uhr

    Berichte, Interviews, Reportagen

    08:50 Uhr  Presseschau

    Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

    Am Mikrofon: Tobias Armbrüster

  • 09:05 Uhr

    Vor 70 Jahren: Der Nürnberger Juristenprozess beginnt

  • 09:10 Uhr

    Verteidigungsunion: Einige EU-Partner schreiten voran

    Brexit: Die Folgen für Irland und Nordirland

    Der Bauch von Madrid: Ein Obsthändler sorgt sich um seine Kunden

    Am Mikrofon: Katrin Michaelsen

  • 09:35 Uhr

    Aus Religion und Gesellschaft

    Hitlers Helfer vom Archiv
    Karl Themel war Pfarrer und glühender Nationalsozialist. Seine Kirchenbuchstelle Alt-Berlin spürte gezielt Juden auf, die zum Christentum konvertiert waren, und denunzierte sie

    Familie im Angebot
    Die Kinderwunschmesse in Berlin präsentiert neueste Verfahren der Reproduktionsmedizin, auch solche, die in Deutschland verboten sind

    Am Mikrofon: Christiane Florin

  • 09:55 Uhr

    Vorstellung und Erläuterung von Versen aus der Heiligen Schrift des Islams durch Vertreterinnen und Vertreter der Islamischen Theologie oder der Islamwissenschaft

    Sure 33, Verse 26 und 27
    Erläuterungen von Dr. Shady Nasser, Havard University, USA

  • 10:10 Uhr

    Gegen Ausgrenzung: Mittelpunkt Mensch
    In Zeiten der Inklusion
    Leben mit Behinderung

    Gesprächsgäste:
    Christina Marx, Aktion Mensch
    Andreas Niessen, Leiter des Geschwister-Scholl Gymnasiums Pulheim
    Raul Krauthausen, „Sozialhelden“ e.V.
    Am Mikrofon: Michael Roehl

    Hörertel.: 00800 - 4464 4464
    lebenszeit@deutschlandfunk.de

    „Wenn jeder Mensch - mit oder ohne Behinderung - überall dabei sein kann, in der Schule, am Arbeitsplatz, im Wohnviertel, in der Freizeit, dann ist das gelungene Inklusion.“ Mit diesen Worten beschreibt die „Aktion Mensch“ das Konzept einer Gesellschaft, an der jeder gleichberechtigt und selbstbestimmt teilhaben kann.
    In Deutschland leben mehr als siebeneinhalb Millionen Menschen mit einer Schwerbehinderung, die auf unterschiedliche Weise in ihrer Lebensführung im Alltag eingeschränkt sind. Etwa zwei Drittel dieser Menschen haben eine körperliche Behinderung.
    Inzwischen gibt es etliche private und staatliche Initiativen, die dazu beitragen sollen, dass Menschen mit Behinderung ein normales Leben führen können. Ebenso wichtig ist aber auch, dass beispielsweise Medien barrierefrei genutzt werden können. Zudem hat sich die deutsche Bundesregierung dazu verpflichtet, allen Menschen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen und gleiche Rechte unter anderem in der Bildung und auf dem Arbeitsmarkt zu schaffen. Dazu beitragen soll das Bundesteilhabegesetz, das Ende 2016 verabschiedet wurde. Bereits 2009 ist in Deutschland die sogenannte UN-Behindertenrechtskonvention in Kraft getreten.
    In der Sendung 'Lebenszeit' wollen wir über das Leben mit Behinderung sprechen. Wir wollen wissen, ob und wo das Ideal der Inklusion bereits verwirklicht wurde. Aber auch, wo es noch Handlungsbedarf gibt. So sehen Elternvertreter in NRW etwa die Inklusion an Schulen als gescheitert.

  • 11:35 Uhr

    Gefahr für Honigbienen: EuGH verhandelt über Verbot von Neonicotinoid-Pestiziden

    Chemieunfall: Säurewolke legt Oberhausen lahm

    Gegen Handy-Abzocke und Wucherzinsen: Verbraucherbildung in der Schule

    Kein Spielzeug: Bundesnetzagentur stuft Puppe als Spionage-Werkzeug ein

    Am Mikrofon: Stefan Römermann

    11:55 Uhr  Verbrauchertipp

    Zahnersatz-Zusatzversicherungen:Genau rechnen und aufs Kleingedruckte achten

  • 12:10 Uhr

    Berichte, Interviews, Musik

    Das große Kennenlernen: G20-Außenminister-Treffen/Münchner Sicherheitskonferenz

    Neue Sicherheitsarchitektur für die Welt? Interview mit Christian Mölling, DGAP

    PKW-Maut womöglich weiterhin nicht mit EU-Recht vereinbar

    Besuch in Krisenzeiten: Rumänischer Ministerpräsident Grindeanu in Brüssel

    Energienotstand in der Ukraine

    Lügen-Kampagne gegen Bundeswehrsoldaten in Litauen

    Rund 500 Flüchtlinge überwinden Grenzzaun von Ceuta

    Neuordnung der Welt? Münchner Sicherheitskonferenz/G20-Außenminister-Treffen

    Trumps Chaos-Pressekonferenz

    Dritte Runde Tarifverhandlungen öffentlicher Dienst - zähe Gespräche

    Anti-Trump: der kanadische Premier Trudeau bei Kanzlerin Merkel

    Vorbilanz Wintersport- Biathlon super, Alpin großes Problem

    Schwarte: UN-Botschafterin der USA vor dem UN-Sicherheitsrat

    Vor der Sicherheitskonferenz

    Am Mikrofon: Doris Simon

  • 13:35 Uhr

    Allianz erhöht die Dividende und kauft Aktien zurück

    Börsenbericht aus Frankfurt: Allianz - Milliardengewinn trotz Niedrigzinsen? Im Börsengespräch: Dieter Hein, Fairresearch

    Nach Smartphone-Debakel nun Korruptionsaffäre - Samsung-Chef in Haft

    Kurznachrichten

    Firmenportrait: Feinstes Tuch seit 250 Jahren - Seegers & Sohn aus Steinhude

    Am Mikrofon: Eva Bahner

  • 14:10 Uhr

    Umstrittene Landeslisten-Kandidatin der SPD in Sachsen-Anhalt

    Clausnitz ein Jahr nach der Attacke auf Flüchtlinge

    Engagement für Geflüchtete beim Filmfestival Berlinale

    Am Mikrofon: Anna Seibt

  • 14:35 Uhr

    Das Bildungsmagazin

    Finale auf der didacta 2017
    Im neuen Bundeswettbewerb "Digtital Youngsters" zeigen Auszubildende ihre Visionen zum digitalen Arbeitsplatz der Zukunft

    Deutsch-türkische Beziehungen
    Nach den neuen Entlassungen von Tausenden von Lehrern und Wissenschaftlern in der Türkei sehen viele deutsche Partner die Forschungszusammenarbeit bedroht

    Am Mikrofon: Michael Böddeker

  • 15:05 Uhr

    Serienpremiere  -
    „Big Little Lies“ mit Nicole Kidman und Reese Witherspoon

    „Bitte warten..." -
    Freelens-Fotografen zeigen ihre Bilder zum Thema Flucht

    Is was?! -
    Der satirische Wochenrückblick

    Autor und „Internet-Philosoph" Gunter Dueck im Corsogespräch mit Bernd Lechler

    Am Mikrofon: Bernd Lechler

  • 15:50 Uhr

    Jüdisches Leben heute
    Der Historiker Saul Friedländer und seine Memoiren

  • 16:10 Uhr

    Aus dem literarischen Leben

    Julia Shaw: Das trügerische Gedächtnis
    (Hanser Verlag, München)
    Ein Beitrag von Andrea Gnam

    Alain Mabanckou über afrikanische Literaturen in der Migrationsepoche
    Ein Beitrag von Cornelius Wüllenkemper

    Clemens Berger: Im Jahr des Panda
    (Luchterhand, München)
    Ein Beitrag von Oliver Pfohlmann

    Am Mikrofon: Jan Drees

  • 16:35 Uhr

    Aus Naturwissenschaft und Technik

    Kompakter Kernreaktor
    Gehört Mini-Atomkraftwerken die Zukunft?

    Maisschädling in Afrika
    Der Herbst-Heerwurm sorgt für große Ernteausfälle

    Mikroschwimmer aus Gel
    Forscher versetzen leblose Materie in Bewegung

    Meldungen aus der Wissenschaft

    Sternzeit 17. Februar 2017
    Venus so hell wie nie

    Am Mikrofon: Lennart Pyritz

  • 17:05 Uhr

    Opel-Übernahme - Betriebsräte und Gewerkschaft informieren Belegschaft

    Wirtschaftsgespräche - Irland und Nordirland zum Brexit und den Folgen

    Einlagensicherung - Privatbanken wollen nur noch Privatkunden Schutz gewähren

    Wirtschaftsnachrichten

    Nach Smartphone-Debakel nun Korruptionsaffäre - Samsung-Chef in Haft

    Energiekonzerne im Umbruch - Beflügelt Trump den Energiemarkt?

    Jahresbilanz Allianz

    Börse Frankfurt

    Am Mikrofon: Günter Hetzke

  • 17:35 Uhr

    Berichte, Meinungen, Rezensionen

    Radikale Suche nach einfachen Materialien - Zum Tod des Arte Povera-Künstlers von Jannis Kounellis

    Qui manque? Die französische Gästeliste zur Frankfurter Buchmesse verwundert

    Braucht Kultur geographische Größe? Der Streit um Weimars Kreisstadt-Status

    Am Mikrofon: Michael Köhler

  • 18:40 Uhr

    Eine Frage der Macht: Pressefreiheit in Ungarn

  • 19:15 Uhr

    "Nein heißt Nein!"
    Paradigmenwechsel im Sexualstrafrecht
    Von Beate Hinrichs

    Die Entscheidung ist historisch: Im Juli 2016 beschließt der Bundestag einstimmig, dass sich strafbar macht, wer einer Person gegen deren "erkennbaren Willen" sexuelle Handlungen aufzwingt. Bis zur Reform des Sexualstrafrechts galt: Ein Vergewaltigungsopfer musste sich massiv wehren oder sein Leben akut bedroht sein - sonst wurde der Täter freigesprochen. Jetzt ist die sexuelle Selbstbestimmung per se geschützt - theoretisch. Denn ob nun mehr Betroffene Anzeige erstatten, ob es mehr Verurteilungen gibt oder - wie Kritiker glauben - mehr Falschbeschuldigungen, bleibt abzuwarten.
    Die Reform hat einen weiteren Schönheitsfehler: Die sexualisierten Übergriffe am Kölner Hauptbahnhof Silvester 2015 haben die Gesetzesänderung beschleunigt. Und Ausländer, die ein Sexualdelikt begehen, können künftig leichter abgeschoben werden.

  • 20:04 Uhr

    aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

  • 20:10 Uhr

    Dewotschka und toter Mann
    Ein friesischer Seebestatter und seine sowjetische Seele
    Von Paula Schneider
    Regie: Leonhard Koppelmann
    Produktion: DLF 2010

    Auf einem Schiff murmelt ein Mann in Schwarz mit weißem Schnauzbart eine Rede vor traurigen Gästen. Er lässt eine Urne zu Wasser, Blumen, Wodka. Steht sehr gerade, im Arm ein Schifferklavier. Der Mann heißt Broder Drees und ist Seebestatter mit Leib und Seele. Er seebestattet auch Hunde. Reist für seinen Beruf durch die ganze Welt. Für alte Hamburger ist er der berühmte Kneipier, der das Großneumarktviertel gerettet hat. Doch bei weitem nicht nur das. Kapitän ist er und Erfinder. Er erfand eine Urne aus Brotteig, unsinkbare Yachten und eine papierne Sonnenbrille. Vor allem war Drees der erste, der in Leningrad eine westliche Kneipe mit Hamburger Bier eröffnet hat. Das war 1987, in einer Zeit voller wirtschaftlicher Versuchung, Spione, Mietmädchen und Gefahr. In seiner Erinnerung sind die spätsowjetischen Jahre seine schönsten. Später nannte er Putin seinen Freund, aber da ging es mit dem abenteuerlustigen Friesen schon bergab …

  • 21:05 Uhr

    Deutscher Song Contest 2016
    Wortgewalt von Alex Döring bis Lucie Mackert
    Aufnahme vom 22.10.16 im Le Méridien, Stuttgart
    Am Mikrofon: Thekla Jahn

    Messerscharf analysiert der Münchner Liedermacher Alex Döring seine Umgebung und konterkariert die treffsicheren Pointen mit leicht verdaulichem Gitarrenpop. Er gewann den Deutschen Song Contest 2016, gefolgt von Christina Scherrer aus Österreich. Die Schauspielerin und Cantatrice bewegt sich zwischen Moritat, politischem Lied und Cabaret noir. Das Duo Die Halbe Wahrheit hat sich auf Heldengesänge für Verlierer und Liebeslieder für Einsame spezialisiert. Kammerrock trifft hier auf verwegene, nie kitschige Schnulzen. Und Nachwuchspreisträgerin Lucie Mackert brilliert mit charmanter, surrealer Textmetzgerei.

  • 22:05 Uhr

    Stanley Clarke ‘Stanley Clarke’ (1974) & ‘Journey To Love’(1975)
    Am Mikrofon: Harald Rehmann

  • 22:50 Uhr

    Fußball - Bundesliga, 21. Spieltag:
    FC Augsburg - Bayer 04 Leverkusen

    Fußball - 2. Liga, 21. Spieltag:
    Eintracht Braunschweig - Erzgebirge Aue
    1. FC Kaiserslautern - SV Sandhausen
    1. FC Heidenheim - VfB Stuttgart

    Alpine Ski-WM - Riesenslalom Herren in St. Moritz
    Biathlon - WM in Hochfilzen: 4x6 km Staffel Frauen
    Snowboard - Weltcup in Pyeongchang
    Bob & Skeleton - WM am Königssee

    Fußball-EM 2024 - Bewerberstädte für mögliche Fußball-EM 2024 in Deutschland

    Am Mikrofon: Tobias Oelmaier

  • 23:10 Uhr

    Journal vor Mitternacht