Freitag, 03. Dezember 2021

Programm: Vor- und RückschauDienstag, 30.09.2014

  • Mon
    Tue
    Wed
    Thu
    Fri
    Sat
    Sun
  • 00:05 Uhr
    00:05 Uhr  Fazit

    Kultur vom Tage
    (Wdh.)

    01:30 Uhr  Tag für Tag

    Aus Religion und Gesellschaft
    (Wdh.)

  • 05:05 Uhr

    Berichte, Interviews, Reportagen

    08:50 Uhr  Presseschau

    Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

  • 09:05 Uhr

    Vor 25 Jahren: Außenminister Genscher verkündet in der westdeutschen Botschaft in Prag die Ausreisegenehmigung für Tausende DDR-Flüchtlinge

  • 09:10 Uhr

    Digitale Welten für den designierten Deutschen? - EU-Kommissar Günther Oettinger stellt sich den Fragen der Parlamentarier

    Korruptionsaffäre am Tejo - Portugals Regierungschef unter Druck 

    NATO-Generalsekretär Rasmussen geht, die Russland-Frage bleibt.

    Am Mikrofon: Britta Fecke

  • 09:35 Uhr

    Aus Religion und Gesellschaft
    Friedhöfe, die im Meer versinken
    Die Kirchen im Südpazifik und der Klimawandel

    Religionsphilosoph und Vordenker des Staates Pakistan
    Muhammad Iqbal und seine mystische Dichtung

    Renaissance in Harlem
    Die besondere Rolle der Abyssinian Church in New York

    Am Mikrofon: Andreas Main

  • 10:10 Uhr

    Wirkungen und Nebenwirkungen der Krebsbehandlung: Chemotherapie und neue Wirkstoffe
    Studiogast: Prof. Rainer Haas, Direktor der Klinik für Hämatologie, Onkologie und klinische Immunologie, Universitätsklinikum Düsseldorf
    Am Mikrofon: Martin Winkelheide

    Aktuelle Informationen aus der Medizin:
    Reduziert trinken - eine realistische Behandlungsoption für Alkoholabhängige?
    Deutscher Suchtkongress 2014 in Berlin
    Interview: Prof. Dr .Karl Mann, Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim

    Die "Manager-Krankheit" des Auges - Wie Stress zu Sehstörungen führen kann
    Kongress der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft in Leipzig

    Diagnose Depression - Beratungsangebote für Betroffene und Angehörige
    Interview Prof. Dr. Ulrich Hegerl, Stiftung Deutsche Depressionshilfe, Leipzig

    Radiolexikon Gesundheit:
    Laktoseintoleranz

    Hörertel.: 00800 - 4464 4464
    sprechstunde@deutschlandfunk.de

  • 11:35 Uhr

    Entsalzung der Werra wird ein Jahrhundertprojekt

    Fragezeichen hinter der versprochenen Schließung des Alt-Meilers Fessenheim an der Französisch-Deutschen Grenze?

    Einkaufen ohne Verpackung: Ein Selbstversuch

    Verbraucherschutzforschung: Jenseits der Wunschvorstellung vom mündigen Verbraucher

    Am Mikrofon: Stefan Römermann

    11:55 Uhr  Verbrauchertipp

    Zahncremes mit Weiß-Effekt (Stiftung Warentest)

  • 12:10 Uhr

    Berichte, Interviews, Musik
    Misshandlungsfälle in NRW-Flüchtlingsheimen - Grüne fordern "nationalen Flüchtlingsgipfel"
    Fragen an Joachim Stamp, stv. FDP-Fraktionsvorsitzender im Landtag NRW, Sprecher für Integration, Mitglied des Bundesvorstands

    Lufthansa-Piloten beginnen 15-stündigen Streik in Frankfurt

    Arbeitslosenzahlen gehen zurück

    Wechsel von Ex-Minister Daniel Bahr zur Allianz sorgt für Wirbel

    Gedenken in Prag - 25 Jahre nach Genschers "Ausreise-Auftritt"

    Ausblick Champions League - Geisterspiel in Moskau

    Proteste in Hongkong - Nacht verlief weitgehend ruhig

    EU-Kommission uneins im Streit um TTIP - Oettinger liefert sich Schlagabtausch

    Bundeswehr-Soldaten in der Türkei an der Grenze der Belastbarkeit - von der Leyen reklamiert Gelder für sich

    Kommission stellt Bericht zu Organspende-Skandal vor

    Welche Konsequenzen zieht die Landesregierung in NRW aus dem Misshandlungsskandal?

    Am Mikrofon: Sandra Schulz

  • 13:35 Uhr

    Börsengespräch: Straßensperren im Finanzviertel - Börsenreaktionen auf die Proteste in Hongkong

    Prozente zum Börsengang - Zalando verkauft Aktien billiger als erwartet

    Wechsel mit Geschmäckle - Ex-Gesundheitsminister Bahr geht zur Privaten Krankenversicherung der Allianz

    Wirtschaftsnachrichten

    Zwischen Embargo und Dialog - am Abend beginnt der umstrittene Russland-Tag in Rostock

  • 14:10 Uhr

    Haarsträubende Zustände - Bundesinnenminister de Maizière besucht Bayern-Kaserne in München

    Rot-rot und AfD - In Brandenburg formiert sich die Regierung während die AfD mit Facebook-Affäre kämpft

    Mord in Titos Namen - Geheime Killerkommandos in Deutschland

    Am Mikrofon: Petra Ensminger

  • 14:35 Uhr

    Das Bildungsmagazin
    UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung
    Nach zehn Jahren ziehen die Vereinten Nationen Bilanz. Telefoninterview mit Gerhard de Haan, Vorsitzender des UN-Nationalkomitees

    Nachhaltig wirtschaften in der Schule
    Ein Projekt der UN-Dekade will Schulen zu fairen und nachhaltigen Handelspartnern machen

    Vielleicht doch eine Ausbildung?
    Die deutschen Wirtschaftsjunioren laden benachteiligte Jugendliche in die Betriebe ein, um sie für eine Ausbildung zu interessieren

    Am Mikrofon: Jörg Biesler

  • 15:05 Uhr

    Goldrausch im Dunkeln:
    Das "Orchester im Treppenhaus" verarbeitet Stefan Zweigs "Die Entdeckung Eldorados" in Hannover zu einem szenischen Konzert, bei dem die Besucher
    Augenbinden tragen müssen

    "Deutschland, wir müssen reden":
    Das neue Programm der deutsch-türkischen Komikerin Idil Baydar hatte gestern in Berlin Premiere

    Der Kölner Filmemacher Peter Scharf zeigt in seiner Dokumentation "Was bin ich wert?", wie Menschen auf Euro und Cent berechnet werden - von Politikern,
    Ärzten und Anwälten. Corso-Gespräch mit Susanne Luerweg

    Mein Klassiker:
    Komödiant Oliver Polak über den Sänger Udo Jürgens, der heute 80 Jahre alt wird

    Am Mikrofon: Susanne Luerweg

  • 16:10 Uhr

    Aus dem literarischen Leben
    Stewart O'Nan: Die Chance
    (Rowohlt Verlag, Reinbek)
    Eine Rezension von Johannes Kaiser

    Meg Wolitzer: Die Interessanten
    (DuMont Buchverlag, Köln)
    Ein Beitrag von Simone Hamm

    Am Mikrofon: Hubert Winkels

  • 16:35 Uhr

    Aus Naturwissenschaft und Technik
    Studenten auf Tauchfahrt
    Studierende der Uni Bremen beteiligen sich mit "Avalon" am euRathlon 2014 in La Spezia/Italien

    Photovoltaik 2.0
    WissenschaftlerInnen arbeiten an Solarzellen mit Wirkungsgraden über 30 Prozent

    Meldungen aus der Wissenschaft

    Sternzeit 30. September - Vergessene Stars
    Antonia Maury

    Am Mikrofon: Uli Blumenthal

  • 17:05 Uhr

    Massenproteste in Hongkong - warum sich die Wirtschaft in Zurückhaltung übt
    Interview mit Jens Peter Otto, Chinaexperte bei PwC

    Lufthansa-Piloten streiken wieder - Sonderflugplan soll helfen

    Schwache Herbstbelebung - dennoch weniger Arbeitslose als vor einem Jahr

    Seitenwechsel - Ex-Gesundheitsminister Bahr geht zur Versicherungsbranche

    Wirtschaftsnachrichten

    Trotz Wirtschaftssanktionen - Russlandtag lädt deutsche und russische Unternehmer zum Dialog

    Inflation bleibt niedrig - Währungshüter unter Druck

    Börsenbericht aus Frankfurt

    Am Mikrofon: Ursula Mense

  • 17:35 Uhr

    Berichte, Meinungen, Rezensionen
    Lorbeerkränze für München - Die Bayerische Staatsoper ist Opernhaus des Jahres

    "Eine Künstlerfreundschaft" - Die große Bonner Ausstellung über Franz Marc und August Macke im Kunstmuseum

    Hongkonger Sonderstatus in den Köpfen? Die weltanschaulichen Hintergründe der Massenproteste

    Kultur in Zeiten des Krieges - Der ukrainische Schriftsteller Serhij Zhadan über die Entwicklungen in der Ukraine

    Am Mikrofon: Dina Netz

  • 18:40 Uhr

    Millionen Mäuse für die Medizin: Immer mehr Tierversuche durch Genforschung

  • 19:15 Uhr

    Bildung ohne Schule oder die Grenzen der Freiheit
    Von Theo Horster
    Produktion: DLF 2014

    Immer wieder stehen in Deutschland Familien vor Gericht, die ihre Kinder nicht in die Schule schicken. Wie kommt es dazu, dass Eltern - und Kinder - sich für einen solchen Weg entscheiden? Was treibt sie an, wie sieht ihr Alltag aus? Juristisch ist eine Kindheit ohne Schule in der Bundesrepublik nicht vorgesehen, anders als in fast allen anderen Ländern Europas. Für die meisten Deutschen ist schon der Gedanke eine Provokation. „Das Feature“ zeichnet das Porträt einer fast in jeder Hinsicht normalen Mittelschichtsfamilie, die sich für den Weg in die Illegalität entschieden hat: Die Kinder besuchen weder Schule noch Kita. Wie lebt man mit der Angst vor Entdeckung? Wie reagiert das Umfeld auf den radikalen Entschluss? Wie geht es den Kindern? Die Schulpflicht ist eines der letzten Tabus in der scheinbar liberalen deutschen Gesellschaft.

  • 20:10 Uhr

    Landschaft mit entfernten Verwandten
    Von Heiner Goebbels
    Nach Texten von Giordano Bruno, T. S. Eliot, Henri Michaux, Nicolas Poussin und Gertrude Stein
    Musik: Deutscher Kammerchor und Ensemble Modern
    Komposition und Regie: Heiner Goebbels
    Mit: David Bennent, Georg Nigl und Catherine Milliken
    Produktion:SWR/Ensemble Modern 2006
    Länge: 48'52

    Landschaftsbilder und Geschichten, die etwas taugen, haben gemein, dass sie sich nicht in einer Perspektive erschöpfen und nicht aus einem einzigen Zentrum bestehen. Was sie belebt, ist - wie jeder Krimileser weiß - der Respekt für alle Details. Davon ausgehend, hat Heiner Goebbels aus seinem ersten Opernprojekt „Landschaft mit entfernten Verwandten“ ein Hörstück entwickelt, das auf solch einer landschaftlichen Wahrnehmung der Abläufe beruht: Klang und Textstücke, in denen der Zuschauer sozusagen herumschauen, herumhören, herumlesen kann.

    Heiner Goebbels, geboren 1952 in Neustadt/Weinstrasse, lebt als Komponist, Regisseur und Hörspielmacher in Frankfurt am Main.

  • 21:05 Uhr

    Laia Genc/Hayden Chisholm/Joscha Oetz
    'Inspirations from Béla Bartók'
    Laia Genc, Piano
    Hayden Chisholm, Saxophon
    Joscha Oetz, Kontrabass
    Aufnahme vom 29.5.14 beim Jazzfest Bonn
    Von Michael Kuhlmann

    Drei kosmopolitische Musiker interpretieren das Werk eines kosmopolitischen Komponisten und erzeugen dabei außergewöhnlich feinsinnige Tonverwebungen. Alles begann damit, dass die Kölner Pianistin Laia Genc Interesse an der Musik Béla Bartóks gewann: jenes Komponisten, der vor 100 Jahren die Musik des gesamten süd-, mittel- und südosteuropäischen Raumes erforschte und verarbeitete. Bartóks Klangwelt hat die junge Musikerin mit deutschtürkischen Wurzeln zu eigenen Kompositionen inspiriert. Zu deren Realisation lud sie zwei klangstarke Individualisten ein: den aus Neuseeland stammenden Saxofonisten Hayden Chisholm, der schon lange in Deutschland lebt und sich intensiv mit den Musikkulturen Japans und Indiens befasste, sowie den Bassisten Joscha Oetz aus Köln, der über ein Jahrzehnt in Peru gearbeitet hat. In der dankbaren Akustik des Bonner Beethovenhauses entlockten Laia Genc, Hayden Chisholm und Joscha Oetz ihren sämtlich unverstärkten Instrumenten Klangfarben, wie sie im heutigen Jazz selten zu hören sind: mit viel Geschmack - mit dem Mut, auch einmal leise oder wenig zu spielen - und mit einem hellwachen Aufeinander-Hören.

  • 22:05 Uhr

    Berichte - Informationen - Kommentare
    Mozart im Busdepot
    Eindrücke vom Kammermusikfest Berlin

    Quai Ouest
    Uraufführung der Oper nach dem Schauspiel von Bernard-Marie Koltès in Strasbourg

    "Romantik zwischen Krieg und Frieden"
    Auftakt zum Musikfestival des Palazetto Bru Zane in Venedig

    Wider das Ende vom Lied
    Internationaler Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart 2014

    "Hanka, sei fröhlich"
    Die Chorlandschaft der Sorben

    Am Mikrofon: Jochen Hubmacher

  • 23:10 Uhr

    Journal vor Mitternacht