Samstag, 20.07.2019
 
Seit 16:00 Uhr Nachrichten
StartseiteProgrammtipps
Roland Schimmelpfennig deutscher Theaterautor und Dramaturg (imago stock&people/Thilo Schmülgen)

Hörspiel 100 Songs

Wie kann das Unfassbare beschrieben werden? Oder geht nur das Beschreiben der Minuten davor? Als alles noch gut und vielleicht nicht alles einfach, aber trotzdem möglich war. Als die Menschen im Zug noch ein Ziel hatten. Und vielleicht gerade ihr Lieblingslied hörten. Ein Hymnus auf das Leben.

Hörspiel | 20.07.2019 | 20:05 Uhr
Das Ensemble Adventure (Marc Doradzillo)

Forum neuer Musik 2009Häretischer Zorn

Von der Region Rio de la Plata ging es aus: Zeitgenössische Komponisten begaben sich in den 1970ern von dort aus auf die Suche nach einer eigenen lateinamerikanischen Identität. Das Ensemble Aventure aus Freiburg brachte beim Forum 2009 dazu ein Programm rund um den Komponisten Jorge Horst.

Atelier neuer Musik | 20.07.2019 | 22:05 Uhr
Das Wuppertaler Opernhaus von außen, über den gläsernen Eingangstüren steht in Großbuchstaben "Opernhaus". (dpa picture alliance/ imagebroker/ Stefan Ziese)

Eine Lange Nacht über OpernskandaleBuh aus Nordwest

Der Filmemacher und Philosoph Alexander Kluge hat in einem populär gewordenen Wort die Oper einmal als "Kraftwerk der Gefühle" beschrieben. In kaum einem Moment des Aufführungsbetriebs beweist sich diese Bestimmung so anschaulich wie im Opernskandal.

Lange Nacht | 20.07.2019 | 23:05 Uhr
Das Ensemble Anima Eterna Brugge posiert mit Instrumenten vor einer Steinwand (Jan Landau)

KammermusikDoppelter Franz

Das Ensemble Anima Eterna Brugge hat Franz Schuberts berühmtes Oktett und Franz Berwalds nahezu unbekanntes Septett auf CD eingespielt. Das eine schlank und transparent, das andere warm und silbrig. Erfrischend temporeiche und feingearbeitete Interpretationen, meint unsere Kritikerin.

Die neue Platte | 21.07.2019 | 09:10 Uhr
Auf einer Computertastatur steht auf einer Taste das Wort "Hass" (imago images / epd)

Neuer Antisemitismus (6/6) Hass im Netz

Hass und Häme für Opfer der Konzentrationslager, Drohungen gegen jüdische Journalisten: Im Netz erstarkt der Antisemitismus. Gerade Rechtsextreme nutzen die sozialen Medien geschickt für ihre Propaganda - wehrlos ist man jedoch nicht, sagt Ingrid Brodnig.

Essay und Diskurs | 21.07.2019 | 09:30 Uhr
Landkartenzeichnung von Bettina Stangneth (Bettina Stangneth)

Musik und Fragen zur PersonDie Philosophin Bettina Stangneth

"Wer sagt, was wir lieber nicht hören wollen, muss draußen bleiben.“ Weil wir aber hören wollen, was sie zu sagen hat, kommt die Philosophin Bettina Stangneth zu Wort. Sie hat eine Theorie der Lüge entwickelt und ihre großen Essays in einer überraschenden Trilogie des dialogischen Denkens zusammengefasst.

Zwischentöne | 21.07.2019 | 13:30 Uhr
Zwei Männer stehen auf einer Bühne und machen Musik. (Picture Alliance /Britta Pedersen)

Britische Band The SpecialsNimmermüde Ska-Aktivisten

39 Jahre nach ihrem letzten Album haben The Specials ein neues veröffentlicht. Ein Werk, mit dem niemand mehr gerechnet hätte – am wenigsten The Specials selbst. Doch angesichts des aktuellen globalen Rechtsrucks scheint die Botschaft der Pioniere des Ska- & "TwoTone"-Revivals aktueller denn je.

Rock et cetera | 21.07.2019 | 15:05 Uhr
Multiresistente Enterobakterien - in einer Petrischale nachgewiesen. (Axel Hamprecht/IMMIH/dpa)

Leben mit resistenten KeimenDie Unbesiegbaren

Bakterien sind Überlebenskünstler, sogar in Gegenwart von Antibiotika. Das Problem begann mit ersten Resistenzen gegen Penicillin, inzwischen wirkt in immer mehr Fällen auch das allerletzte Antibiotikum nicht mehr. Die Menschheit muss klären, wie sie die Waffen der Medizin sinnvoll einsetzt.

Wissenschaft im Brennpunkt | 21.07.2019 | 16:30 Uhr
Ein Mann sitzt im Büro uns wirft zum Zeitvertreib einen kleinen Ball. (imago / Westend61)

Was wurde aus der Langeweile?Nichts los

Sendeschluss, Ladenschluss, Sperrstunde. Nichts ist los! Wenn nichts los war, herrschte Langeweile. Früher, in analogen Zeiten. Heute, in der digitalen Welt, ist immer was los. Und doch hat die Langeweile überlebt.

Freistil | 21.07.2019 | 20:05 Uhr
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie einfach Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk