Freitag, 22.01.2021
 
Seit 10:08 Uhr Lebenszeit

Themen

Reiseverkehr in der EU​Schwesig fordert einheitliche Standards

INTERVIEW Die EU hat beschlossen, dass ihre Grenzen trotz der weiteren Ausbreitung des Coronavirus vorerst offen bleiben sollen. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig forderte im Dlf deshalb klare Absprachen zwischen den EU-Ländern. Das betreffe etwa den Pendelverkehr oder Tests für Reisende.

 

EU-Coronagipfel

Grenzen sollen vorerst offen bleiben

Jean Asselborn

Grenzschließungen gegen Pandemie sind falsch

 

Neue Corona-Beschlüsse​Merkels Ruf als Krisenmanagerin steht auf dem Spiel

KOMMENTAR Wegen einer Mutante aus Großbritannien, über deren Verbreitung hierzulande wenig bekannt ist, sollen wir uns noch länger zusammenreißen. Diese Wissenslücke sei ein Problem, meint Theo Geers. Je öfter so etwas passiere, desto schwieriger werde es für Angela Merkel, die Menschen bei der Stange zu halten.

Nord Stream 2​Westphal (SPD): Fall Nawalny hat damit nichts zu tun

INTERVIEW Der Umgang Russlands mit Kreml-Kritiker Alexej Nawalny sei nicht zu tolerieren, sagte SPD-Energiepolitiker Bernd Westphal im Dlf. Es sei aber keine Lösung, Politik zu stark mit Nord Stream 2 zu verknüpfen. Ein Baustopp der Ostsee-Pipeline würde erst einmal den beteiligten Firmen schaden.

Entdecken Sie den Deutschlandfunk