Sonntag, 29.03.2020
 
Seit 03:00 Uhr Nachrichten

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 21.01.2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Andruck - Das Magazin für Politische Literatur 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrer Wilhelm Otto Deutsch, Saarbrücken
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Interview mit Christian Lindner, Vorsitzender FDP, zum Weltwirtschaftsforum in Davos

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Interview mit Jürgen Hardt, außenpolitischer Sprecher der Unionsfraktion, zur Umsetzung eines Waffenstillstands in Libyen

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Interview mit Prof. Dr. Christian Drosten, Direktor des Instituts für Virologie an der Charité Berlin, zum Corona-Ausbruch in China

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Tobias Armbrüster

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 70 Jahren: Der englische Schriftsteller George Orwell gestorben

09:10 Uhr

Europa heute

Erdgas - Griechenlands Energieminister will Streit mit der Türkei lösen

Ende der Städtepartnerschaft: Prags Bürgermeister legt sich mit China an

Dekolonisierung in Großbritannien: Unis überprüfen Lehrpläne und Leselisten (2/5)

Am Mikrofon: Britta Fecke

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Schlagabtausch um einen sogenannten Islamophobie-Bericht
Wissenschaftler, liberale Muslime und Islamkritiker fühlen sich denunziert und kritisieren in einem Offenen Brief die Förderung des Reports mit EU-Geld

Einsame Schätze
Die Missionssammlung in Sankt Augustin

Am Mikrofon: Andreas Main

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Sprechstunde

HNO-Medizin
Der plötzliche Hörsturz
Gast:
Prof. Dr. med. Jörg Schipper, Direktor der Hals-Nasen-Ohrenklinik und Poliklinik, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Am Mikrofon: Christian Floto

Reportage: Nach einem Hörsturz

Aktuelle Informationen aus der Medizin:
Herzkranzgefäßverengung
Bypass-Operation oder Versorgung mit einer Gefäßstütze?
Interview mit Prof. Dr. Gerd Hasenfuß, Direktor der Klinik für Kardiologie und Pneumologie am Herzzentrum der Universitätsklinik Göttingen

Epilepsie
Konzepte gegen den Bewegungsmangel
Interview mit Prof. Dr. Rainer Surges, Direktor der Klinik für Epileptologie, Universitätsklinik Bonn

Nebenwirkungen von Insektengiften
Pyrethroid-haltige Insektizide erhöhen das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Interview mit Prof. Dr. med. Bernd Mühlbauer, Direktor des Instituts für Klinische Pharmakologie am Klinikum Bremen Mitte

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

Er kommt oft aus heiterem Himmel, ohne Vorwarnung. Wen ein Hörsturz trifft, der kann mit einem Mal auf einem Ohr nichts mehr hören. Viele beschreiben das Gefühl so, als würde ein Stück Watte im Ohr stecken. Oft kommt ein Schwindelgefühl dazu, bei manchen Menschen auch ein Ohrgeräusch, ein so genannter Tinnitus. Die Ursachen für einen Hörsturz sind unklar. Auch die Behandlungsmöglichkeiten sind begrenzt. Ärzte verordnen in der Regel entzündungshemmende Medikamente. Außerdem sollten Betroffene sich nach einem Hörsturz Ruhe gönnen. Bei etwa jedem zweiten Patienten bessern sich die Beschwerden in kurzer Zeit, nicht immer aber wird die volle Hörfähigkeit wieder erreicht.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Erster Standard für schonend produzierte Kaschmirwolle

“Es ist nichts passiert” (Greta Thunberg)

Protestwanderung im Schnee - Klimaaktivisten marschieren nach Davos

Wie bereitet sich Deutschland auf möglichen Ausbruch Afrikanischer Schweinepest vor?

Mitglieder der Kohlekommission zu früherem Kohleausstieg

Am Mikrofon: Susanne Kuhlmann

11:55 Verbrauchertipp 

Wertpapierdepot aufräumen - teure Posten raus (Finanztipp)

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Jahrestagung Weltwirtschaftsforum in Davos

Was bringt Davos-Treffen der Welt? - Interview mit Michael Hüther, IW

US-Senat: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump beginnt

Hongkong: Mediziner geben Pressekonferenz zu Lungenkrankheit-Virus

Mohring fordert Verschiebung der Ministerpräsidentenwahl-Wahl in Thüringen

USA: Diskussion über gezielte Tötungen

Mitglieder der Kohlekommission kritisieren Bundesregierung

Mieterbund fordert soziale und nachhaltige Wohnungspolitik

Immer mehr Deutsche mit mehreren Jobs

Start bundesweiter Projekte gegen Antisemitismus

Sport: Handball-EM und Trainer-Debatte

Am Mikrofon: Christiane Kaess

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Davos: Trump lobt sich selbst, Greta Thunberg sieht keinen Fortschritt

Börse: Divestment oder kritische Aktionäre - Was sorgt für Klimaschutz? Im Gespräch: Ingo Speich, Deka-Bank

In Asien geht die Angst um: Welche Schäden Epidemien anrichten

Amerikanische Verhältnisse? Immer mehr Menschen haben mehr als einen Job

Streit um den Kohleausstieg: Altmaier reagiert auf Kritik der Kohlekommission

Am Mikrofon: Silke Hahne

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

NS-Symbole auf Trecker-Demo: Wie rechts sind Bayerns Bauern?

Sich wehren, aber wie? Bedrohte Kommunalpolitiker und öffentliche Angestellten?

Antisemitisches Relief - Naumburger Richter verhandeln über Entfernung

Am Mikrofon: Claudia Hennen

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Problematische Entwicklung
Nach einer  neuen Studie des Dt. Gewerkschaftsbundes nutzen Betriebe befristete Arbeitsverträge, um Beschäftigte über die gesetzliche Probezeit hinaus zu „erproben“. Aufgezeichnetes Telefoninterview mit Johannes Jakob, Leiter Abteilung Arbeitsmarktpolitik beim DGB

Rubrik „International“:
Nach den Ausschreitungen
Die Polytechnische Universität in Hongkong ist wieder geöffnet

Studentische Mitsprache gestärkt
Auf Drängen der Freien Wähler wird die Studierendenvertretung in Bayern auf Landesebene festgeschrieben

Antisemitismus im Klassenchat
Wie ein Gymnasium in Grafing auf Hetze reagiert

Am Mikrofon: Kate Maleike

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

„Es ist Zeit für Afrika"
Imane Ayissi zeigt Haute Couture

Medienforscher Guido Zurstiege im Corsogespräch mit Susanne Luerweg über ,Taktiken der Entnetzung'

Leinwandtrash
Das Brüsseler Independent Kurzfilm-Festival ,Courts mais trash'

Am Mikrofon: Susanne Luerweg

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Die Situation der Hamburger Mopo: Banger Blick zu DuMont nach Köln

BBC im Umbruch - Die Rücktrittsankündigung des Generaldirektors und die Folgen
Interview mit Annika Sehl

Desinformation in Georgien: Bots und anti-westliche Narrative

Barrierefreies Posten - wie Social Media inklusiver werden kann
Interview mit Heiko Kunert

Schlagzeile von morgen: Sächsische Zeitung - Freital

Am Mikrofon: Bettina Köster

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Julie Otsuka: „Als der Kaiser ein Gott war“
Aus dem amerikanischen Englisch von Irma Wehrli
(Lenos Verlag, Basel)
Ein Beitrag von Katharina Borchardt

Gerhard Staguhn: „Und ewig lockt das Haar. Was es bedeutet, wie es wächst und warum es uns so anzieht“
(zu Klampen! Verlag, Springe)
Ein Gespräch mit dem Autor Gerhard Staguhn

Am Mikrofon: Dina Netz

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Sendereihe "Tolle Idee! Was wurde daraus?"
Vom Kurs abgekommen
Wann kommt das Segelschiff ohne Segel?

Risiken von Gentechnik-Pflanzen
Angelika Hilbeck über das Projek RAGES

Treibhaus-Verstärker
"EUREC4A“ untersucht Rolle von Wolken auf den Klimawandel

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 21. Januar 2020
Mikroraketen aus Deutschland

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Weltwirtschaftsforum Davos: Make Trump great again

EU-Finanzminister zu Digitalsteuer und Finanztransaktionssteuer

Ehemalige Mitglieder der Kohle-Kommission kritisieren Kompromiss

Dialogforum Landwirtschaft: Klöckner will Austausch fördern

Nach Vergabe an niederländische Werft: Sorge um Arbeitsplätze im Schiffsbau

DGB fordert Investitionen und höheren Mindestlohn

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Katharina Peetz

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

"Widerstand" - Die sechste Ausgabe des Kölner Literaturfestivals "poetica" hat begonnen

Trauern im Museum - Installationen von Bunny Rogers im Kunsthaus Bregenz

"Kein Haus weniger!" - Prominente unterstützen bedrohte Berliner Kulturprojekte

Am Mikrofon: Änne Seidel

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Trump und Thunberg beim Weltwirtschaftsforum in Davos

US-Senat: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump beginnt

Hongkong: Mediziner geben Pressekonferenz zu Lungenkrankheit-Virus

Mitglieder der Kohlekommission kritisieren Bundesregierung

Immer mehr Deutsche mit mehreren Jobs

Künast mit Teilerfolg wegen Hasspostings bei Facebook

Start bundesweiter Projekte gegen Antisemitismus

Mieterbund fordert soziale und nachhaltige Wohnungspolitik

Am Mikrofon: Dirk-Oliver Heckmann

18:40 Uhr

Hintergrund

Die geopolitische Gasröhre: Die Zukunft der Pipeline Nord Stream 2

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Trump in Davos - Oberflächlicher Weltwirtschaftsgipfel

Kohlekompromiss auf der Kippe?

"Patriotischer Kampf" gegen Corona-Virus in China

19:15 Uhr

Das Feature

Klaras Schrank
Auf der Suche nach den Erben von NS-Raubkultur
Von Lorenz Schröter
Regie: Fabian von Freier
Produktion: Dlf/NDR 2020

Seit 1942 steht ein großer Barockschrank im Kestner-Museum von Hannover. Der Schrank gehörte Klara Berliner, Tochter einer bedeutenden Industriellen-Familie. Ihr Onkel Emil hatte das Grammophon und die Schallplatte erfunden und mit Klaras Vater Joseph die Deutsche Grammophon gegründet. Klara Berliner starb im KZ Theresienstadt. Klara Berliner, eine der reichsten Frauen Hannovers, war von den Nazis schrittweise enteignet und in sogenannte Judenhäuser einquartiert worden, bevor sie schließlich in Theresienstadt landete. In ihrem Testament hatte sie ihre Cousine Cora Berliner bedacht, Professorin für Wirtschaftswissenschaft und die erste angestellte Frau in einem deutschen Reichsministerium. Cora organisierte die Auswanderung anderer Juden. Auch sie wurde von den Nazis ermordet. Lorenz Schröter ermittelt die Erben von Klara und Cora in den USA und trifft auf die Nachkommen der Berliner in San Francisco. Wollen sie den Schrank haben?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Hörspiel

Ach, du lieber Augustin, wie fröhlich ich bin
Von Ines Geipel und Heike Tauch
Nach Texten von Inge Müller
Mit Johanna Schall
Regie: Ulrich Gerhardt
Produktion: ORB / Dlf 1997
Länge: 45'03

Es sei eine „Poesie knapp vor dem Absturz”, sagt der Lyriker Adolf Endler über die Gedichte von Inge Müller. In ihren Gedichten zerrt „der Reim eine Zeile in die andere, aber dem ganzen Gedicht hält er den Mund zu”, schreibt die Schriftstellerin Herta Müller. Die 1925 in Berlin geborene Inge Müller verlebt ihre Kindheit am Ostkreuz in Berlin, wird kurz vor Kriegsende verschüttet, liegt drei Tage unter Trümmern, kann ihre Eltern nur noch tot bergen. Ihrem Freitod am 1. Juni 1966 gingen mehrere Selbstmordversuche voraus.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Jazz Live

Mare Nostrum
Paolo Fresu, Trompete, Flügelhorn
Jan Lundgren, Piano
Richard Galliano, Akkordeon
Aufnahme vom 23.6.2019 bei Jazzbaltica, Timmendorfer Strand
Am Mikrofon: Jan Tengeler

Mare Nostrum - unser Meer. So bezeichneten die Römer einst das Mittelmeer. Der Name des pan-europäischen Trios verweist auf die ästhetischen Gemeinsamkeiten, die die Musiker aus Italien, Frankreich und Schweden verbinden. Jan Lundgren, Richard Galliano und Paolo Fresu sind Meister darin, Elemente aus Klassik, Volksmusik und Jazz in frei fließender Kommunikation zu verknüpfen. Ungewöhnlich ist die Instrumentierung ihres Trios: ohne Rhythmusgruppe treffen hier mit Klavier und Akkordeon gleich zwei volltönende Harmonieinstrumente aufeinander. Die Kunst von Mare Nostrum liegt dabei auch in der Zurückhaltung, sie liegt in den leisen Tönen, den feinen Rhythmen. Die Musiksprachen der drei Bandmitglieder sind jeweils von den Klängen ihrer Heimat beeinflusst: Gallianos Akkordeon atmet die Musette, Fresus Trompetenlinien sind geprägt von den Weisen Sardiniens, Lundgrens Harmonik fußt in nordischer Folklore. All das ist präsent, ohne sich aufzudrängen. Denn im Vordergrund steht bei Mare Nostrum immer die gemeinsame Spielfreude und das aufeinander Hören.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikszene

Orgelbau 2020
Vom Riesling-Register bis zur Marimba
Von Niklas Rudolph

Während in der Popmusik Moden kommen und gehen, gibt sich die Königin der Instrumente betont konservativ. Egal ob pneumatisch oder voll-elektrisch, am Ende pfeift Luft durch eine Flöte. Schon länger beschäftigen sich Orgelbauer damit, wie sie die Möglichkeiten ihres Instruments erweitern können. Dann entstehen Kuriositäten, wie ein Riesling-Register oder das Schiffshorn der Klais-Orgel in der Elbphilharmonie. Es entstehen aber auch neue Klangfarben, wie Marimba oder Carillon. Die ,Musikszene’ erkundet, wie Orgelbauer die Möglichkeiten ihres Instruments erweitern, wie Organisten diese neuen Potenziale nutzen und welche Klangfarben noch am drängendsten fehlen.

22:50 Uhr

Sport aktuell

Handball-EM - Hauptrunde: DHB aktuell

Tennis - Australian Open in Melbourne
Tennis - Alexander Zverev spendet für Betroffene der Brände

Eishockey - Krefeld Pinguine versuchen Insolvenz abzuwenden

DOSB - Bundeskanzlerin verleiht die Sterne des Sports in Gold

Olympische Jugendspiele Lausanne - wie sinnvoll ist diese Veranstaltung?

Am Mikrofon: Marina Schweizer

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Zu Davos: Interview mit Jennifer Morgan, Greenpeace-Chefin

Am Mikrofon: Philipp May

23:53 Presseschau 

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Der Dirigent Fabrice Bollon (Agentur Hörtnagel)
Sinfonien von Albéric MagnardKlangvolle Wiedergutmachung
Die neue Platte 29.03.2020 | 09:10 Uhr

Deutschland hat etwas gutzumachen an Albéric Magnard. Diesem faszinierenden Komponisten, den sogar in seiner Heimat Frankreich kaum noch jemand kennt. Die erste Adresse, wenn es um Magnards sinfonisches Schaffen geht, ist derzeit das Philharmonische Orchester Freiburg mit seinem Chefdirigenten Fabrice Bollon.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk