Dienstag, 23.04.2019
 
Seit 02:05 Uhr Sportgespräch

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 23.04.2019
 
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Sportgespräch  

(Wdh.)

02:32 Hintergrund  

(Wdh.)

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Kulturfragen  

Debatten und Dokumente
(Wdh.)

03:28 Interview der Woche  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Pastoralreferent Thomas Macherauch, Bruchsal
Katholische Kirche

06:50 Interview  

Europa vor den Wahlen: paneuropäisch oder populistisch? - Interview mit Valerie Sternberg, Präsidentin Volt Deutschland

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

EU, NATO, Russland - Wohin steuert die Ukraine? Interview mit Michael Gahler, CDU MdEP, Sicherheitspolitischer Sprecher der EVP-Fraktion

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

Wachsendes Problem - Die Spendenaffäre der AfD - Interview mit Ulrich Müller, Lobbycontrol

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 70 Jahren: Das Verfahren gegen den Filmregisseur Veit Harlan endet mit einem Freispruch

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:10 Uhr

Sprechstundeaufnehmen

Antibiotika
Mal lebensrettend - mal überflüssig

Gast:
Dr. med. Peter Walger, Internist, Intensivmediziner und Infektiologe, Leitender Arzt für den Zentralbereich Hygiene, Infektions- und Antibiotikamanagement, Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf
Am Mikrofon: Christian Floto

Reportage: Antibiotika-Einsatz auf der Intensivstation

Radiolexikon:
Der Besondere Fall: Schwache Beine

Aktuelle Informationen aus der Medizin:
Kardiologie: Lärm - und die Folgen für das Herz-Kreislauf-System
Interview mit Prof. Dr. med. Thomas Münzel, Direktor der Kardiologie I am Zentrum für Kardiologie, Universitätsmedizin Mainz

Pille zum Schutz vor HIV: Andere sexuell übertragbare Krankheiten nehmen zu
Interview mit Dr. med. Heinrich Rasokat, Oberarzt an der Klinik für Dermatologie und Venerologie, Universitätsklinik Köln

E-Zigaretten: Für Jugendliche ein erster Schritt in die Nikotinsucht?

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

Ohne Abschläge in die Frührente

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

Antonio Ortuño: „Die Verschwundenen“
(Verlag Antje Kunstmann, München)
Ein Beitrag von Eva Karnofsky

Juan Gabriel Vasquez „Die Gestalt der Ruinen“
(Schöffling & Co., Frankfurt am Main)
Ein Beitrag von Walter van Rossum

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

Sendreihe "Ausgerechnet - Algorithmen im Alltag"
Der Geheimniskrämer (12/12)
Über die RSA-Verschlüsselung, die beim Online-Shopping für Sicherheit sorgen soll

Das Erbe der Kreuzzüge
DNA-Analysen belegen genetische Diversität

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 23. April 2019
Künstliche Sternschnuppen aus dem Satelliten

Am Mikrofon: Ralf Krauter

Ausgerechnet - Algorithmen im Alltag
Die 12-teilige Sendereihe in Forschung aktuell

Die passende Musik auswählen, den kürzesten Weg finden oder das perfekte Geschenk? Viele Menschen lassen sich dabei gern unter die Arme greifen. Immer öfter auch von Algorithmen, die Entscheidungen für sie treffen - sei es bei Musik-Streaming-Plattformen, Routenplanern oder Online-Shops. Unser Leben wird dadurch bequemer, doch das blinde Vertrauen in die elektronischen Entscheidungshelfer birgt Risiken. Durch die Digitalisierung aller Lebensbereiche haben sich Algorithmen zu verborgenen Strippenziehern gemausert. Als unsichtbare Macht bestimmen sie zunehmend unseren Alltag.

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Das Featureaufnehmen

Giftgas in Duma
Glaubenskrieg um einen Chemiewaffeneinsatz
Von Marc Thörner
Regie: Anna Panknin
Produktion: Dlf 2019

Der bisher letzte Giftgaseinsatz in Syrien hat zu 40 bis 70 Toten geführt und löste einen US-geführten Luftschlag aus. Was spielte sich am 7. April 2018 in der damals umkämpften Stadt nahe Damaskus wirklich ab? Regimegegner beschuldigen das Assad-Regime, die eigene Bevölkerung zu vergiften. Fürsprecher des syrischen Machthabers werfen dagegen den von Saudi-Arabien unterstützten Oppositionellen vor, Baschar al Assad für alle Zukunft diskreditieren zu wollen. Der Untersuchungsbericht der OPCW, der Organisation für das Verbot chemischer Waffen, liegt inzwischen vor. Russland und Syrien bestreiten die Ergebnisse. Marc Thörner recherchierte unter anderem im syrischen Duma und im Hauptquartier der oppositionellen syrischen Zivilschutzorganisation Weißhelme. Er geriet in den Fokus des syrischen Geheimdienstes und in ein Labyrinth von Propaganda, Korruption und Verschwörungstheorien. Eine Spurensuche mit aufschlussreichen Einsichten.

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Hörspielaufnehmen

Jemand schreit in unseren Rosen
Von Lukas Bärfuss
Bearbeitung und Regie: Erik Altorfer
Komposition: Martin Schütz
Mit André Jung, Karin Neuhäuser, Sebastian Rudolph und Bettina Stucky
Produktion: DRS 2004
Länge: 38’50

Ein Ehepaar legt sich zum Schlafen hin. Es ist nach Mitternacht, spät für die beiden. Sie waren beim Sohn zu Besuch, es gab viel zu besprechen. Der Mann fragt sich müde, welche Vorteile sein Sohn darin sehen könnte, eine ältere Frau zu heiraten. Die Gedanken gehen im Kreis, es beängstigt ihn, dass das Leben des Sohnes bis ins Detail dem eigenen gleicht. Er fasst den Beschluss, sein Leben zu ändern. Doch nun sollte er wirklich schlafen, denn schon in fünf Stunden wird der Wecker klingeln. Endlich geht der Atem gleichmässiger, sinkt der Kopf tiefer ins Kissen. Aber dann fällt in den ersten Schlaf ein Schrei, der keinen Zweifel lässt an einer großen Not. Der Mann tritt ans Fenster, sieht jemanden in seinen geliebten Rosen stehen, zieht den Mantel über und geht aus dem Haus. Damit beginnt eine nächtliche Odyssee, in welcher der Mann seine private Sinnkrise in der Öffentlichkeit verhandelt sieht und schließlich zu einer überraschenden (Selbst-)Erkenntnis findet.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

Jazz Liveaufnehmen

Henri Texier Sand Quintet:
Henri Texier, Kontrabass
Sébastien Texier, Altsaxofon, Klarinetten
Vincent Lê Quang, Tenor- und Sopransaxofon
Manu Codjia, Gitarre
Gautier Garrigue, Schlagzeug
Aufnahme vom 2.11.2018 beim Tampere Jazz Happening, Finnland
Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt

Beim ersten Auftritt in Finnland seit Dekaden präsentierte der französische Bassist Henri Texier sein neu formiertes Sand Quintet: kraftvolle, erdverbundene Musik, spirituell, melodiös und stets ein wenig tänzelnd. Der Bandleader hat in seiner Karriere viele Gruppen geleitet. Er greift dabei gerne auf einen Pool von Musikern zurück, die immer wieder in den unterschiedlichsten Formationen auftauchen. Dabei kombiniert Texier auch seine verschiedenen Einflüsse und Klangwelten: Er hat mit Bebop angefangen, um sich später mit Free Jazz, Neuer Musik und schließlich mit ethnischen Traditionen zu befassen. Der Franzose sieht aus wie die Mischung aus einem Pariser Maler und einem bretonischem Ökobauern. Ökologisches Bewusstsein spiegelt sich auch im Bandnamen Sand Quintet: eine Anspielung auf das Verschwenden von Erdressourcen, auf die Rodung riesiger Waldflächen, um Sand für Bauvorhaben zu nutzen. Für ihn verkörpert Jazz den Wertekanon der Französischen Revolution: „Liberté, égalité, fraternité! Und im Jazz als einer Gruppenmusik kommt noch eines hinzu: Solidarität! Et voila!“

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Musikszeneaufnehmen

100 Jahre Bauhaus
Bauhaus in der DDR, wie es klingt und lacht
Von Stefan Amzoll

Die Geschichte des Bauhauses ist ohne ihre DDR-Periode nicht fair zu denken. Schließlich befanden sich auf ihrem Territorium die Bauhaus-Standorte Weimar und Dessau. Ein ostdeutsches Interesse am Bauhaus entwickelte sich allerdings erst um 1970. Kulturwissenschaftler, Behörden und Künstler suchten zu erwecken, was übriggeblieben war und nicht verloren gehen durfte. In Weimar bildete sich die Bauhaus-Kunsthochschule neu heraus, in Dessau wurde das einstige Bauhaus restauriert - beide standen der kulturellen Öffentlichkeit zur Verfügung. Erstaunlich, wieviel künstlerisches Potenzial sich hier versammelte. Konzerte mit Neuer Musik gehörten ins Bild, junge Künstler wurden gefördert und neue Werke uraufgeführt. Autor Stefan Amzoll stellt die beiden Bauhaus-Kompositionen von Hans-Jürgen Wenzel ins Zentrum seiner Erinnerung an jene Aufbruchszeit. Wenzel gründete seinerzeit die Kinderkomponisten-Klasse, die heute noch fortbesteht. Die in Dessau geborene Komponistin Annette Schlünz ging aus dieser Klasse hervor. Sie, der Komponist Michael von Hintzenstern sowie Rolf Kuhn, einst Bauhaus-Direktor in Dessau, kommen in der Sendung zu Wort.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Ein Motorrad mit einer Frau und einem Mann fährt durch einen zerstörten Straßenzug. (AFP/LOUAI BESHARA)
Glaubenskrieg um einen ChemiewaffeneinsatzGiftgas in Duma
Das Feature 23.04.2019 | 19:15 Uhr

Der bisher letzte Giftgaseinsatz in Syrien hat zu 40 bis 70 Toten geführt und löste einen US-geführten Luftschlag aus. Was spielte sich am 7. April 2018 in der damals umkämpften Stadt nahe Damaskus wirklich ab?

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk