Montag, 16.12.2019
 
Seit 00:05 Uhr Fazit

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 14.10.2015
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft 

02:30 Lesezeit 

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrer Thomas Steiger, Stuttgart

06:50 Interview 

Wie funktionieren Transitzonen für Flüchtlinge an Flughäfen? - Fragen an Günter Burkhardt, Geschäftsführer Pro Asyl

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Zum Streit um Transitzonen für Flüchtlinge - Interview mit Joachim Herrmann (CSU), Innenminister in Bayern

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Der Hass der Biedermänner - Wie die Grenzen zwischen Rechtsextremen und Bürgerlichen erodieren - Gespräch mit dem Soziologen Heinz Bude, Universität Kassel

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaft 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Peter Kapern

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 25 Jahren: Der amerikanische Komponist Leonard Bernstein gestorben

09:10 Uhr

Europa heute

Brüssel: Die umstrittenen Transitlager und die EU-Gesetzgebung

Portugal: Sozialisten wollen Linksregierung bilden

Spanien: Regierung Rajoy lockert Sparkurs

Am Mikrofon: Thilo Kößler

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Gespräch mit dem Philosophen Richard David Precht - Die Seele in der Geschichte der Philosophie
Teil 3: Aristoteles und die Vergänglichkeit der Seele

Meldungen aus Religion und Gesellschaft

In der Nähe der Hauptmoschee und Mittelpunkt des alltäglichen Lebens
Die Bedeutung des Basars in der orientalisch-islamischen Welt

Am Mikrofon: Susanne Fritz

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Länderzeit

Im Verkehrsalltag benachteiligt
In Baden-Württemberg sollen Städte fußgängerfreundlicher werden

Gesprächspartner:
Winfried Hermann, Minister für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg
Dr. Michael Frehn, Projektleiter Planersocietät, Büro für Verkehrsplanung Dortmund
Stefan Lieb, Bundesgeschäftsführer Fachverband Fußverkehr Deutschland, Fuss e.V.
Ulrike Hotz, Baubürgermeisterin der Stadt Reutlingen
Am Mikrofon: Michael Roehl

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

In den 20er-Jahren war das Flanieren durch Städte Thema für Schriftsteller - heute ist die Kultur des Zufußgehens ins Hintertreffen geraten. Verkehrsplaner denken die Stadt eher als Refugium für Autofahrer. Um einen neuen Fußverkehr in Gang zu bringen, müssen Planer und Politiker umdenken.
Baden-Württemberg liegt da vorn. Das Bundesland möchte als erstes Flächenland systematisch das Zufußgehen fördern - Fußgänger sollen durch ein ganzes Bündel an Maßnahmen wieder sicherer und mit mehr Vergnügen unterwegs sein. Kommunen konnten sich mit ihren Ideen zu einem "Fußgänger-Check" bewerben. Denn schon heute wird in den Großstädten etwa ein Viertel der Wege zu Fuß zurückgelegt. Was muss sich dafür auf unseren Straßen und Plätzen ändern?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Bundeskabinett beschließt neue Regeln für Atommüll-Haftung

Umweltministerium stellt "Naturschutz-Offensive 2020" vor

Glyphosat doch ungefährlich? BfR hält Unkrautvernichtungsmittel für unbedenklich

Nach Zyanidunfall: Argentinien diskutiert über Gefahren des Bergbaus

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

VPNs: Internet-Tunnel nach Amerika und anderswo

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik
O-Ton Bosbach

Flüchtlingspolitik: Gegenwind für Merkel in der Unions-Fraktion

Interview mit Armin Schuster, CDU, Obmann im Bundestags-Innenausschuss

TV-Debatte der US-Demokraten: Clinton punktet

"Nazifaschismus damals. Homosexuelle und ISIS heute". Bischof sorgt für Empörung

Jerusalem: Zwischen Angst und Alltag - Jerusalem an einem Tag weiterer Anschläge

EM-Qualifikation: Aus für die Niederlande

Polizeigewerkschaft und Städtebund mit Forderungen zur Flüchtlingspolitik

Erdogan räumt nach Anschlag Fehler ein

Opposition legt Sondervotum zu Edathy-Untersuchungsausschuss vor

Ergebnisse zur Affäre um Sturmgewehr G36 vorgestellt

Bundesregierung legt Herbstprognose vor

Am Mikrofon: Bettina Klein

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Übernahme am Wohnungsmarkt? Branchenriese Vonovia will Deutsche Wohnen schlucken

Börsenbericht: Die Herbstprojektion der Bundesregierung glaubhafte Prognose?
Im Gespräch: Stefan Mütze, Helaba

Agenda 2020? Hans-Werner Sinn fordert Lohnzuschüsse für Flüchtlinge

Wirtschaftsnachrichten

Weltgrößter Vermögensverwalter Blackrock: Fels in der Brandung oder Gefahr?

13:56 Wirtschaftspresseschau 

Am Mikrofon: Silke Hahne

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Interview mit Barbara Bosch, OB Reutlingen, parteilos, über den Rücktritt des Bezirksbürgermeisters Ralph Schönenborn: „Ich bin erschüttert“

Riss in der Koalition: Thüringen enthält sich bei Abstimmung zum Asylkompromiss

Frauen auf der Flucht: Berliner Stadtmission richtet separate Etage ein

Am Mikrofon: Sarah Zerback

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin
Serie "Neuanfang in Deutschland":
Wie Flüchtlinge ins Studium oder eine Ausbildung starten
Teil 3: Eine Iranerin beginnt ein Biologie-Studium an der Uni Konstanz

Berufsschulen am Limit
Die Zahl der Flüchtlingsklassen an Berufsschulen ist stark gestiegen - ein Fallbeispiel aus Augsburg

Inklusion in der beruflichen Ausbildung
Nur wenige Betriebe geben Jugendlichen mit Handicap eine Chance, eine Ausbildung zu beginnen. Konferenz der Ebert-Stiftung am Dienstag (13.10.)

Mehr Förderung für Meister
Das Bundeskabinett ließ am Mittwoch einen Gesetzentwurf zur Erhöhung des Meister-BAföG passieren

Am Mikrofon: Michael Böddeker

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

Neue Filme:
"Crimson Peak" von Guillermo del Toro
"Black Mass" von Scott Cooper
"Picknick mit Bären" von Ken Kwapis

Weltgeschichte als Roadmovie: Wie die Revolution den letzten Bayernkönig in die Flucht schlug.
Eine komische Musikrevue als Livehörspiel von Andreas Ammer mit Notwist-Musik im Volkstheater München

Corsogespräch: Florian Drücke vom Bundesverband Musikindustrie über Sinn und Zweck der neuen Vinylcharts

Am Mikrofon: Fabian Elsäßer

15:30 Nachrichten 

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben
Live von der Frankfurter Buchmesse
Gesprächsgäste: Feridun Zaimoglu und Ilija Trojanow
Am Mikrofon: Hubert Winkels

Der eine ist 1964 im anatolischen Bolu geboren, der andere 1965 im bulgarischen Sofia: Feridun Zaimoglu und Ilija Trojanow. Ins Istanbul vor achtzig Jahren führt uns Zaimoglu in seinem neuen Roman 'Siebentürmeviertel'; nach Bulgarien in die kommunistische Zeit der Securitate-Herrschaft führt uns Trojanow mit 'Macht und Widerstand'. Zwei vielfach preisgekrönte, deutschsprachige Autoren mit nichtdeutschen Wurzeln im Gespräch.

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik
Verräterische Eierschalen
Fossilien geben Aufschluss über die Körpertemperatur von Dinosauriern

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit, 14. Oktober 2015
Nächte des Wassermanns, kein Zeitalter

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

30 VW-Manager in Abgas-Skandal verwickelt?
Laut „Spiegel“ haben Dutzende Führungskräfte von den jahrelangen Manipulationen gewusst

Übernahme am Wohnungsmarkt? Branchenriese Vonovia will Deutsche Wohnen schlucken

Haften, bis das Endlager verplombt ist - Regierung will Haftungslücken beim Atomausstieg schließen

Mehr Geld für angehende Meister - Bundesregierung will das Meisterbafög ausbauen

Wirtschaftsmeldungen

Finanzkonzern Blackrock legt Bilanz vor
Warum könnte diese „heimliche Weltmacht“ eine Bedrohung für die Stabilität unseres Finanzsystems sein?

Börsenbericht aus Frankfurt/ Main

Am Mikrofon: Sandra Pfister

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen
Live von der Frankfurter Buchmesse

Ein Buch ist ein Buch, ein E-Book ist ein E-Book - Neue Entwicklungen bei der elektronischen Literatur

Vielfältige Literaturen - Indonesien ist Gastland der Frankfurter Buchmesse

Vorhang auf! Über die Inszenierung des Buches und das Theatralische einer Buchmesse

Am Mikrofon: Maja Ellmenreich

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Vom Mythos zum Geschäftsmodell - Die Schweizer Neutralität heute

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Zur Diskussion

Starre Innenpolitik, auftrumpfende Außenpolitik: Wie Russland sein Selbstverständnis demonstriert

Diskussionsleitung:
Robert Baag, Deutschlandfunk

Es diskutieren:
Jörg Baberowski, Professor für Geschichte Osteuropas, Humboldt-Universität zu Berlin
Kerstin Holm, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Irina Scherbakowa, Menschenrechtsorganisation MEMORIAL
Thomas Urban, Süddeutsche Zeitung

Aufzeichnung am Mittwoch, dem 14. Oktober 2015, 14:00-15:00 Uhr am Deutschlandradio-Stand auf der Frankfurter Buchmesse, Halle 3.1, Stand J 37

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaft

"Wollüsterey und Gattenliebe" - Die Ehe als Daseinsform und Lebenspflicht bei Luther
Von Bruno Preisendörfer

20:30 Uhr

Lesezeit

Dieter Wellershoff liest aus seiner Novelle "Die Sirene"
(Erstsendung: 13.12.1979)

Dieter Wellershoff ist einer der herausragenden deutschen Schriftsteller der Gegenwart. Aus Anlass seines 90. Geburtstags am 3. November hat die Buchredaktion in ihren Archiven gestöbert und vier Lesungen - allesamt Radiopremieren - aus vier Prosawerken und vier Jahrzehnten seines reichen Schaffens zu Tage gefördert. Der in Grevenbroich geborene Schriftsteller gilt als Begründer eines 'Neuen Realismus' in unserer Literatur seit dem Zweiten Weltkrieg.
Aus seinem ersten Roman 'Ein schöner Tag' las er im Deutschlandfunk am 29. Dezember 1964. Darin erzählt er mit psychologischem Scharfblick vom verdrossenen Mit- und Gegeneinander in einer Kölner Kleinbürgerfamilie. Als das Manuskript 1966 endlich als Buch erschien, urteilte Der Spiegel: "Die Studie über zwischenmenschlichen Alltagsverschleiß ist ernst und fast ohne Fehl’ gearbeitet." Vor allem die unprätentiöse, schnörkellose Sprache trug dem ehemaligen Lektor des Verlags Kiepenheuer & Witsch und auch als Essayist erfolgreichen Wellershoff viel Lob ein. Aus der Novelle 'Die Sirene'gab er, inzwischen als Romanautor und Essayist gefeiert, am 13. Dezember 1979 eine erste Kostprobe im Studio. Darin erzählt er von einer ungewöhnlichen Verführung. Es ist die erotische Telefonstimme einer Frau, die der Angerufene noch nie gesehen hat und die ihn immer mehr in ihren Bann zieht. Seinem existenziellen Thema des inneren Zusammenhangs von Fantasie und Verführung, Eros und Thanatos geht Wellershoff auch in 'Die Körper und die Träume' (Erstlesung am 19. Juni 1986) nach. In der vierten Folge unseres kleinen Wellershoff-Lesefestivals wiederholen wir eine Aufnahme aus dem Jahre 1991. 'Blick auf einen fernen Berg' ist ein autobiografischer, sehr persönlicher Bericht über die Erfahrung des Todes. Mit unvergesslicher Eindringlichkeit erzählt er in seinem Memento mori von der Beziehung zu seinem Bruder, der den Kampf mit seiner Krankheit in jungen Jahren verlor.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Kabarettbundesliga 2015/2016
Saisonauftakt der Deutschen Kabarettmeisterschaft (1/2)
Von Daniela Mayer
(Teil 2 am 25.11.2015)

An die Mikros, fertig, los! Es ist wieder soweit. Die Kabarettbundesliga ist in die Saison 2015/2016 gestartet. 14 Comedians und Kabarettisten kämpfen bis Juni nächsten Jahres um den Titel 'Deutscher Kabarettmeister'. Vor den Augen der kritischen Publikumsjury auf 13 Kleinkunstbühnen in ganz Deutschland. Mit dabei sind in diesem Jahr viele schon erfolgreiche Künstler, wie Sarah Bosetti, Friedemann Weise, Christin Henkel, Johannes Flöck oder Simon Pearce. Am 18. September haben sie sich alle zur Auftaktgala im Stuttgart Renitenztheater getroffen. Die 'Querköpfe' waren live dabei. Wir stellen heute sieben der Teilnehmer in der Sendung vor. Teil 2 des Saisonauftakts folgt in den 'Querköpfen' am 25. November.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikforum

Kissinger Sommer 2014

Claude Debussy
Streichquartett g-Moll, op. 10

Karol Szymanowski
Streichquartett Nr. 2, op. 56

Meccorre String Quartet

Aufnahme vom 14.6.14 im Rossini-Saal des Regentenbaus, Bad Kissingen

Beide nahmen sie in ihren Streichquartetten auch die Klänge ihrer Zeit auf, Claude Debussy und Karol Szymanowski. Dabei schaute der 31-jährige Debussy noch einmal zurück, als er sein einziges Streichquartett komponierte, auf das Werk seines Lehrers César Franck und auf die deutsche Kammermusiktradition. 1893 wurde es in Paris uraufgeführt. Debussy wollte seinen Kritikern beweisen, dass er durchaus in der Lage war, den traditionellen Anforderungen des Genres zu genügen und dass er nicht der "allgemeinen Formlosigkeit der Epoche" verfallen war, wie es ein Kritiker formulierte. Dabei arbeitete Debussy zur selben Zeit schon an einem Stück, mit dem er Musikgeschichte schreiben sollte und den musikalischen Impressionismus zur frühen Blüte brachte: 'Prélude à l’après-midi d’un faune'.
In Karol Szymanowskis zweitem Streichquartett von 1927 erklingen, wie bei Debussy, auch spätromantische Elemente, zugleich manches von dem, was Debussy an impressionistischen Innovationen hervorgebracht hat, und darüber hinaus Tatarenfolklore und die Atonalität der Neuen Musik. Die vier jungen polnischen Musiker des 2007 gegründeten Meccorre String Quartets spielen die beiden Werke energisch und analytisch zugleich. Das Quartett wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk