Samstag, 20.07.2019
 
Seit 09:10 Uhr Das Wochenendjournal

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 04.10.2016
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrerin Silke Niemeyer, Lüdinghausen

06:50 Interview 

Interview mit Tom Koenigs, B90/Grüne, menschenrechtspolitischer Sprecher, zu FARC / Kolumbien

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Interview mit Michael Gahler, CDU, EP, Auswärtiger Ausschuss, zu Fluchtursachen

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Interview mit Rudolf Ungváry, Schriftsteller, zum Referendum in Ungarn

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaft 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Sandra Schulz

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 25 Jahren: Die Förderung von Bodenschätzen in der Antarktis wird langfristig verboten

09:10 Uhr

Europa heute

Geld gegen Flüchtlinge: Die EU und die Afghanistan-Geberkonferenz in Brüssel

Neue Gesichter - alte Politik: Zur Konstituierung der neugewählten Duma

Streit um Völkermord: Welche Rolle spielt er im Schulunterricht in Armenien?

Am Mikrofon: Andreas Noll

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Gott will eine neue Welt
Thomas Müntzer und seine radikale Reformation, Teil 2

Bibel in bunt
In Washington entsteht ein gigantisches Bibelmuseum. Doch was will der milliardenschwere Spender: Information oder Mission?

Am Mikrofon: Susanne Fritz

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Sprechstunde

Steine, Zysten, Tumore: Beschwerden durch Gallenblase und Bauchspeicheldrüse
Studiogast: Prof. Waldemar Uhl, Direktor der Klinik für Chirurgie, Leiter des Pankreas Zentrums, St. Josef Hospital Bochum, Klinikum der Ruhr-Universität Bochum
Am Mikrofon: Martin Winkelheide

Aktuelle Informationen aus der Medizin:
Nobelpreis für Physiologie oder Medizin 2016

Neue Therapie bei Grünem Star - Mini-Implantate als Alternative zu Augentropfen und Operation
Interview: Prof. Dr. Norbert Pfeiffer, Direktor der Augenklinik und Poliklinik der Universitätsmedizin Mainz
Kongress der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft, Berlin

Erste Anlaufstelle - Hausärzte und die Behandlung von leichten und mittleren Depressionen
Interview: Prof. Dr. Detlef E. Dietrich, Ärztlicher Direktor der Burghof-Klinik, Rinteln

Radiolexikon Gesundheit:
Testosteron
(Wdh. vom 9.7.13)

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

Sie wiegt nur etwa 100 Gramm - aber die Bauchspeicheldrüse stellt viele für die Verdauung wichtige Stoffe her - wie etwa Enzyme. Und über das Insulin, das die Bauspeicheldrüse herstellt, reguliert sie den Zuckerspiegel im Blut. Starke Bauchschmerzen, Fieber, Übelkeit, Herzrasen - Probleme mit der Bauchspeicheldrüse können sich plötzlich und heftig bemerkbar machen. Was sind mögliche Komplikationen, die von Gallensteinen ausgelöst werden können? Wie lassen sich chronische Entzündungen der Bauchspeicheldrüse erkennen? Gibt es Fortschritte der Behandlung von bösartigen Tumoren der Bauchspeicheldrüse?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

EU doch nicht blamiert: Europaparlament ratifiziert Klimaabkommen

Entsorgung verteuert: HBCD-behandelte Styropor-Dämmplatten ab jetzt Sondermüll

Nachgehakt: Wie hat sich die Überfischung der Meere seit 2006 entwickelt?

Über die Hälfte made in Germany und nachhaltig? "Deutschlandsiegel" startet

Echtes Ziel oder Wahlkampf: Ministerin Hendricks attackiert Großmastanlagen

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Kostenlos bis ganz schön teuer: Gebühren für Girokonten (Finanztest)

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Nach dem Referendum in Ungarn
Dazu:
Interview mit Jo Leinen, SPD-Europa-Abgeordneter

Kolumbianer lehnen Friedensvertrag ab

USA kippen Syrien-Gespräche mit Russland

Dresden nach den "Einheits-Turbulenzen"

Stockholm: Bekanntgabe Physik-Nobelpreis

EU-Parlament stimmt über Klimavertrag ab

Afghanistan-Konferenz der EU

Bundestags-Delegation reist nach Incirlik

Reportage aus Aleppo

Sport: Infantino will 48 Teams für Fußball WM

Am Mikrofon: Christoph Heinemann

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsenbericht, darin: Blick auf VW und Bosch unter Druck

Entwarnung war zu früh - Deutsche Bank weiter im Fokus der Anleger

Geplanter Börsengang von OfficeFirst - Ein Konzern mit bewegter Vergangenheit

Wirtschaftsnachrichten

Lage und Perspektive des deutschen Außenhandels - BGA-Pressekonferenz

Wirtschaftspresseschau; darin: Gabriel zur Deutschen Bank und Brexit-Diskussion

Am Mikrofon: Günter Hetzke

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Vor der Betriebsversammlung: Stimmungsbericht der Mitarbeiter der Kette Kaiser’s Tengelmann

Ein echter Brückenschlag: Zwei Gemeinden an der damaligen innerdeutschen Grenze

Spannungen abbauen: Tag der offenen Moschee in Potsdam

Am Mikrofon: Sabine Demmer

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Abgrenzung nach Rechtsaußen
Mit einem neuen Dachverband wollen sich 27 liberale Studentenverbindungen von solchen erzkonservativer bis rechtsextremer Prägung abgrenzen.

Teurer Wohnen
Laut einer neuen Studie sind die Preise für Studentenwohnungen stark gestiegen. Aufgezeichnetes Interview mit Philipp Deschermeier, Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.

Bildungsforschung und Politik
Die Bildungspolitik seit dem PISA-Schock 2001 hat zwar möglicherweise positive Änderungen bewirkt, kann kaum als evidenzbasiert bezeichnet werden. Aufgezeichnetes Telefoninterview mit Bildungsforscher Klaus Klemm

Am Mikrofon: Michael Böddeker

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

10 Jahre„Doku Arts Filmfestival“
Internationales Festival für Filme zur Kunst

Die Ukraine in Zeiten medialer Propaganda -
„Life" von Nicoleta Esinencu beim Festival „Ästhetik des Widerstands"

„Wie innovativ ist Funk?“
Sophie Burkhardt, stellvertretende Programm-geschäftsführerin des ARD und ZDF Online Angebotes, im Corso-Gespräch mit Christoph Reimann

Mein Klassiker:
Klaus Meine von den Scorpions über „You really got me“ von den Kinks

Am Mikrofon: Christoph Reimann

15:30 Nachrichten 

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Eva Schmidt: Ein langes Jahr
(Jung und Jung, Salzburg und Wien)
Ein Beitrag von Katrin Hillgruber

Anna Weidenholzer: Weshalb die Herren Seesterne tragen
(Matthes & Seitz Verlag, Berlin)
Eine Rezension von Wiebke Porombka

Gustave Flaubert/Maxime Du Camp: Über Felder und Strände
Aus dem Französischen von Cornelia Hasting
(Dörlemann Verlag, Zürich)
Eine Rezension von Tobias Lehmkuhl

Am Mikrofon: Hubert Winkels

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Der Nobelpreis für Physik 2016
Wir stellen die PreisträgerInnen und ihre Arbeiten vor

Sternzeit 04. Oktober 2016
Der Ursprung von Phobos und Deimos

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

IWF Weltwirtschaftsausblick

VW in USA: Kampf gegen sinkende Absatzzahlen

Das ewige Sorgenkind: EU-Parlament diskutiert über die Lage in Griechenland

Wirtschaftsnachrichten

Lage und Perspektive des deutschen Außenhandels - BGA-Pressekonferenz

Entwarnung war zu früh - Deutsche Bank weiter im Fokus der Anleger

Nach Mays Brexit-Zeitplan: Britisches Pfund fällt

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Katja Scherer

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Große Liebe - Harry Kupfer und Daniel Barenboim bringen Beethovens „Fidelio“ auf die Bühne des Schillertheaters in Berlin

"Bit Rot" - Eine Ausstellung in München über die Ideen von Douglas Coupland

Sinn und Zweck eines Pseudonyms - Details zum Fall Elena Ferrante

Tracey Emins "My Bed" wandert in die Tate Liverpool

Am Mikrofon: Stefan Koldehoff

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Regieren im Krisenfall - Was das Konzept Zivile Verteidigung beinhaltet

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Das Feature

Kinderhochzeit
Wenn Minderjährige zur Ehe gezwungen werden
Von Katharina Nickoleit
Regie: Claudia Kattanek
Produktion: DLF 2016

Jedes Jahr werden 15 Millionen Mädchen unter 18 Jahren verheiratet. Weltweit ist jedes dritte Mädchen davon betroffen, viele von ihnen sind sogar unter 15 Jahre alt. Diese Menschenrechtsverletzung kommt straffreiem Kindesmissbrauch gleich. Verheiratete Mädchen, die etwa bei Geburten Leib und Leben riskieren, waren bislang nur aus dem fernen Ausland bekannt, zum Beispiel aus Nepal. Doch mit den Flüchtlingen gelangen Frühverheiratete auch nach Deutschland. In den Flüchtlingslagern rund um Syrien übergeben besonders viele Eltern ihre Töchter an ältere Ehemänner, in der Hoffnung, sie dadurch zu schützen. In den Niederlanden sind Frühehen seit Anfang 2016 verboten, Deutschland hat bislang kein Konzept zum Umgang mit diesen minderjährigen Ehefrauen. Wie können sie wirksam geschützt werden?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Hörspiel

BeatTheater 2011
Eine Hörcollage in zehn Formteilen von wittmann/zeitblom nach einem Exposé von Ferdinand Kriwet (1964)
Manuskript, Komposition, Regie: Wittmann/ zeitblom
Mit: Bernhard Schütz, Christian Wittmann, Jochen Arbeit, Franz Hautzinger, Steve Heather, Helge Hinteregger, Michael Weilacher, zeitblom, u.a.
Produktion: DKultur 2011
Länge: 49'14

"Die Sprache unserer Zeit ist die Summe aller von den gegenwärtigen Informationsträgern übermittelten Zeichen." (Ferdinand Kriwet). Analog zu Kriwets Vorlage kennzeichnet jeder Formteil eine Station, Situation, oder ein Stadium der Entwicklung des Menschen von seiner Geburt bis zum Eintritt in die Erwachsenenwelt. Beeinflusst von den Fragestellungen der 60er-Jahre macht sich BeatTheater 2011 auf die Suche nach aktuellen Leitbildern, nach Rebellion, Utopie und den Zeichen der Zeit von heute. Gibt es ein Beat-Gefühl des 21. Jahrhunderts oder bleibt uns nur das Reenactment?

Christian Wittmann, geb. 1967 in München; Schauspieler und Regisseur.zeitblom, geb.1962 in Rosenheim; Komponist, Bassist, Produzent. wittmann/zeitblom leben in Berlin. Ferdinand Kriwet, geboren 1942 in Düsseldorf, lebt in Wilhelmshaven.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Jazz Live

Jakob Karlzon
Piano Solo
Aufnahme vom 6.5.16 beim Jazzfest Bonn aus dem Beethovenhaus/Kammermusiksaal
Von Michael Kuhlmann

International bekannt wurde er als musikalischer Kopf der Band um die Sängerin Viktoria Tolstoy - und in seiner Heimat Schweden ist er mit Preisen hochdekoriert. Als Arrangeur und auch als Keyboarder sehr erfahren, betätigt sich Jacob Karlzon seit einer Weile auch als Solopianist. Er genießt die enormen Freiheiten, auf Impulse des Augenblicks zu reagieren - ob das seine eigenen Ideen sind, die Atmosphäre des Konzertsaals oder auch nur eine Regung des Publikums. Nachdem er lange Jahre mit dem Selbstverständnis eines Vollblut-Jazzers spielte, dem es vor allem um expressive Soli ging, zeigt sich Karlzon heute mehr und mehr von der Idee inspiriert, der Grundidee eines Songs, einer Komposition treu bleiben zu müssen. Zugleich faszinieren ihn die typischen Klangfarben klassischer Klaviermusik mit ihrer Schlüssigkeit und ihrer Konsequenz. Heraus kommt eine spontane Soloimprovisation, die Karlzon im Bonner Beethovenhaus ein ebenso andächtiges wie fasziniertes Publikum bescherte.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikjournal

Berichte - Informationen - Kommentare

Gentleman am Dirigentenpult - Zum Tod von Sir Neville Marriner

Vom kreativen Umgang mit dem Schock - der Brexit und die Folgen für die Musikszene
Gespräch mit Thorben Dittes, Orchestermanager der Royal Northern Sinfonia und verantwortlich für das klassische Musikprogramm am Konzerthaus The Sage Gateshead/Newcastle

Händel in der Kreuzfahrerburg - Neues Barockopernfestival in Akko/Israel

Visionen jenseits des „Silbersees“ - Konzertforschung am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik in Frankfurt

Kammermusik-Kaderschmiede im Südwesten - Die Stiftung Villa Musica wird 30Jahre alt

AM Mikrofon: Jochen Hubmacher

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Ernst Hutter sitzt auf einer Bank, neben ihm ein Flügelhorn, in seinen Händen Tenorhorn und Posaune  (Rene Traut)
Am MikrofonDer Musiker Ernst Hutter
Klassik-Pop-et cetera 20.07.2019 | 10:05 Uhr

Er spielt Posaune in der SWR Big Band und leitet das wohl erfolgreichste Blasorchester der Welt, die "Original Egerländer Musikanten". Sein Lebensmotto: den Moment des Musizierens auskosten.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk