Montag, 21.10.2019
 
Seit 20:10 Uhr Musikjournal

Programm: Vor- und Rückschau

Donnerstag, 02.11.2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Zur Diskussion 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrer Jörg Machel, Berlin

06:50 Interview 

Wahlkampf durch Anzeigen in Sozialen Medien - wie sehr beeinflusst das Nutzer? Und lässt sich das tatsächlich von ausländischen Mächten wie Russland nutzen?  - Interview mit Martin Emmer, Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, FU Berlin

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Kommt „der Osten“ bei den Jamaika-Sondierungen zu kurz?- Interview mit Reiner Haseloff, MdL, CDU, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Muss die Europäische Union im Katalonien-Konflikt eingreifen? - Interview mit Ulrike Guérot,  Professorin für Europapolitik und Demokratieforschung an der Donau-Universität Krems und Gründerin des European Democracy Lab (EDL) in Berlin

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Ann-Kathrin Büüsker

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Die "Balfour-Erklärung" wird unterzeichnet

09:10 Uhr

Europa heute

Vorbild Katalonien ? Separatismusbestrebungen auf dem Westbalkan

London calling - Die Regierungsbildung in Nordirland stockt

Unterwegs in Venedig (3/4): Auf Einkaufstour

Am Mikrofon: Anne Raith

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Stimmen aus dem Jenseits:
Was Forscher hören, wenn sie Religionen lauschen

Buddha im Baumarkt:
Bekommt der Gartenzwerg spirituelle Konkurrenz aus Fernost?

Von Gottesdienst bis Baseball:
Wie der Sonntag zum Sonntag wurde

Am Mikrofon: Levent Aktoprak

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Marktplatz

Mit und ohne Gottes Segen - Bestattungskultur heute
Am Mikrofon: Jan Tengeler
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
marktplatz@deutschlandfunk.de

Im katholischen Jahreskalender wird am 2. November Allerseelen begangen und der Verstorbenen gedacht. Wer evangelisch ist, gedenkt wiederum am Totensonntag, am letzten Sonntag vor dem ersten Advent, der Gestorbenen. Früher besuchten die Familien dazu das Grab auf dem Friedhof, entzündeten eine Kerze oder legten Kränze ab und bereiteten die Ruhestätte für den Winter vor. Heute gibt es nicht mehr den einen Ort und auch nicht mehr die eine Art der Beerdigung. Friedwald oder Hohe See, Urne oder Eichensarg, individuell gestaltete Trauerfeier, mit oder ohne kirchlichen Beistand: Die Bestattungskultur in Deutschland ist vielfältiger denn je. Klar ist dabei nur, dass es eine Bestattungspflicht gibt, die auf Länderebene geregelt ist, und dass selbst die günstigste Variante einer Beerdigung Geld kostet. Welche Formen des Abschieds gibt es, welche Vorgaben gelten? Was macht ein gutes Bestattungsunternehmen aus? Welche Möglichkeiten hat derjenige, der die eigene Trauerfeier und Beerdigung selbst planen möchte? Fragen zu den vielen Möglichkeiten, sich würdevoll von den Verstorbenen zu verabschieden, besprechen Jan Tengeler und seine Studiogäste im ‚Marktplatz‘ - auch mit einem Blick auf die Traditionen nicht-christlicher Religionsgemeinschaften. Hörerfragen sind wie immer willkommen.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Energierevolution in Hamburg - Wärmeversorgung ohne Kohle

Langeoog - Frachter schwimmt wieder

Entwurzelt durch den Klimawandel - Interview mit Oxfam

Meere essen Heimat auf - die Fidschis und der Klimawandel

Mangelhafte Allergenkennzeichnung - Restaurantcheck der VZ Hamburg

Am Mikrofon: Susanne Kuhlmann

11:55 Verbrauchertipp 

Vererben in der EU: Festlegen, welches Erbrecht gelten soll

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Katalanische Minister bei Anhörung in Madrid - Puigdemont bleibt in Belgien

Völkerrecht und Pragmatismus - Interview mit Armin von Bogdandy, Völkerrechtler

Trump beschimpft US-Justiz - während die Ermittler unter Hochdruck arbeiten

Arbeitslosenzahlen Oktober: Herbstaufschwung geht weiter

Schwarze Kassen bei der Deutschen Botschaft in Paris?

UK: Rücktritt von Fallon erschüttert Westminster

Israel: 100 Jahre und weiter umstritten - die Balfour-Deklaration

Fortsetzung Jamaika-Gespräche: Von der Außen- zur Familienpolitik

30.000 abgelehnte Asylbewerber verschwunden?

Engere Beziehungen zu Südostasien gewünscht: Steinmeier besucht Singapur

Bestandsaufnahme Gurlitt - Doppelausstellung in Bern und Bonn

Sport: Lebenslange Sperre für russischen Olympiasieger

Am Mikrofon: Mario Dobovisek

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börse: Zinsen rauf in Großbritannien, neuer Fed-Chef in USA - Im Gespräch: Jörg Krämer, Chefvolkswirt Commerzbank

Kochbox fürs Abendessen: Hellofresh geht an die Börse

Modell für faire Bezahlung - wie sich Arbeit gerecht bewerten lässt

Air Berlin: Flugbegleiter wehren sich gerichtlich gegen Kündigung

Wirtschaftsnachrichten

Am Mikrofon: Sina Fröhndrich

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

20 Jahre Bürgerrechtsbewegung der Sinti und Roma - Ein Kampf um die Gleichberechtigung

Radikale Türken contra Rechtsstaat - Die Band „Osmanen“ bedroht Richter

Übergriffe auf Frauen in der Halloween-Nacht

Am Mikrofon: Ulrich Gineiger

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Bürokratie schreckt ab
Warum im europäischen Schüleraustausch zwei Jahre nach der Neuordnung unter dem Gesamtprogramm „Erasmus+“ Flaute eintritt

Rubrik „Unterwegs":
The Camp - Ein Besuch im neuen französischen Silicon Valley, das jetzt in Aix-en-Provence eingeweiht wurde

Bewegung ist auch für die psychische Entwicklung wichtig
Wie eine Grundschule im hessischen Walluf das Projekt „Tägliche Sportstunde“ umsetzt

Am Mikrofon: Kate Maleike

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Chanson des Monats November:
National vs. Rational

Neue Filme:
„Casting“
„Gauguin“
„Ghostland - Reise ins Land der Geister“

Pioniere des Lärms -
Throbbing Gristle Backcatalogue wird wieder veröffentlicht. Kulturwissenschaftler Dr. Uwe Schütte im Corsogespräch mit Ulrich Biermann

Roadmovie, Krimi und Generationenkonflikt -
Lupanos Comic „Alte Knacker"

Am Mikrofon: Ulrich Biermann

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Danke, Alexa - Warum Sprachsteuerung Audio-Angebote pusht

Talk, Talk, Talk - Amazon drängt mit Audible in den Podcast-Markt
Kollegengespräch mit Sandro Schröder

Kolumne von Matthias Dell: Keine Experimente - Wohin steuert der ARD-"Tatort"?

Anonymität eingeschränkt - Russland verschärft die Internetzensur

Schlagzeile von morgen: Dieburger Anzeiger

Vorschau auf @mediasres im Dialog

Am Mikrofon: Brigitte Baetz

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Javier Cercas: „Der falsche Überlebende“
Aus dem Spanischen von Peter Kultzen
(S. Fischer Verlag, Frankfurt)
Ein Beitrag von Margrit Klingler-Clavijo

Igal Avidan: „Mod Helmy. Wie ein arabischer Arzt in Berlin Juden vor der Gestapo rettete“
(dtv Verlag, München)
Ein Beitrag von Paul Stoop

Susan Kreller: „Pirasol“
(Berlin Verlag, München)
Ein Lektürehinweis

Am Mikrofon: Tanya Lieske

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Sendereihe „Gegenwind - was die Energiewende bremst“
Regenerative Stromerzeugung (1/6)

Archäologie mit Myonen
Die Cheops-Pyramide hat einen riesigen Hohlraum

Open Access
Warum Elsevier das Forscher-'Facebook' ResearchGate verklagt

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 02. November 2017
Mobbing und ein aufgelöstes Institut

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Jamaika-Sondierung: Fremde Hilfe beim Klima, Einigung bei der Landwirtschaft

Beschäftigung im Oktober: historisch niedrige Arbeitslosenzahlen

Steuerreform und FED-Casting - der Kurs des US-Präsidenten

Wirtschaftsnachrichten

Abgewiesen: Klage der Air-Berlin-Mitarbeiter

Benko greift nach Kaufhof

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Birgid Becker

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Gurlitt im Doppelpack - In Bern und Bonn sind erstmals Werke aus der berüchtigten Sammlung zu sehen

MacMillan - McGregor - Ashton: Britische Choreographie in Wien

Paarprobleme - William Oldroyds Kostümfilm "Lady Macbeth" kommt in die Kinos

Am Mikrofon: Änne Seidel

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Gericht in Madrid nimmt ehemalige katalonische Minister in Haft

Brüssel: Europäische Reaktionen auf den Haftbefehl gegen Puigdemont

New York: Stop tweeting, start leading - Die Todesstrafe und der Anschlag

Rätselraten: Warum führt schon wieder eine Terror-Spur nach Usbekistan?

Jamaika-Verhandlungen: Parteien sprechen über Landwirtschaft und Sicherheitspolitik

London: Rücktritt von Verteidigungsminister Fallon

Schwarze Kassen bei der Deutschen Botschaft in Paris?

Havarierter Frachter freigeschleppt

Westliches Gedankengut im Gepäck: Bundespräsident Steinmeier in Singapur

Am Mikrofon: Philipp May

18:40 Uhr

Hintergrund

Im Land der kollabierenden Gletscher - Klimawandel in Alaska

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Immer mehr Beschwerden gegen Asylbescheide

Fallons Rücktritt ist für May ein schwerer Schlag

Trump will Todesstrafe für New York-Attentäter

19:15 Uhr

Dlf-Magazin

Ausgebremste Ambitionen:
Personalpolitik bei der Steuerfahndung

Schwierige Bedingungen:
Obdachlose in Berlin

Umstrittener Soli - Was die Abgabe gebracht hat:
Gespräch mit Martin Debes, Chefreporter Thüringer Allgemeine Zeitung

Kleinstadt in Aufruhr:
Rechte Übergriffe in Hamminkeln

Klare Haltung:
Der Kampf gegen sexuellen Missbrauch

Im Klassenraum:
Syrische Lehrer an deutschen Schulen

Am Mikrofon: Irene Geuer

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften

Zwischen direkter Demokratie und Freihandel
Welche Veränderungen braucht der Rechtsstaat?
17. Speyerer Demokratietagung

Abgeräumt, vergessen, wiederentdeckt
Die Denkmäler des Kommunismus als Herausforderung
Tagung am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam

Geduldige Zuhörer und treue Gefährten
Ein sozial-historischer Blick auf die Rolle der Haustiere für Menschen
Ausstellung „Tierisch beste Freunde“ am Hygiene-Museum in Dresden

Studie über den Einfluss von Religion und Migration auf den Bildungserfolg
Interview mit Prof. Dr. Claudia Diehl, Universität Konstanz

Schwerpunkt
Eine Rückkehr ist kein Selbstläufer
Neue sozialwissenschaftliche Forschungsansätze zur Remigration

Am Mikrofon: Bettina Köster

Arbeit, Bildung, Heirat, vor allem aber die Flucht vor Bürgerkrieg, Verfolgung und Elend - das sind die Gründe, warum Menschen ihre Heimat verlassen. Manche migrieren nur auf Zeit; andere wollen, aber können nicht bleiben, weil ihr Asylantrag abgelehnt wird. Die Rückkehr ins Heimatland und die Reintegration gestalten sich oft schwieriger als der Weggang in die Fremde. Sozialwissenschaftler kritisieren, dass Remigration immer noch zu eng in den Schubladen von Nationalstaaten gedacht wird. Die transnationalen Forschungsansätze der Universität Mainz rücken dagegen die grenzüberschreitenden Kontakte, die sozialen Netzwerke von Migranten in den Fokus.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

JazzFacts

Eloquenz und Dichte
Der irische Tenorsaxofonist Matthew Halpin
Von Anja Buchmann
 

„Wenn du das einzige Saxofon in der Band bist, solltest du dir vorstellen, ein ganzer Saxofon-Satz zu sein”, sagte einst der renommierte US-Musiker Joe Lovano zu Matthew Halpin, Jahrgang 1991, während dessen Studienzeit am Berklee College of Music in Boston. Er hat es beherzigt, der gebürtige Ire: Mit seinem eleganten, luftreichen und gleichzeitig kraftvollen Sound bereichert er diverse Bands als Leiter wie Mitspieler. Seit drei Jahren lebt und arbeitet Matthew Halpin in Köln, so etwa im Trio Last Chance Dance mit Schlagzeuger Fabian Arends und Bassist David Helm, in der Band The Owl Ones mit Sängerin Veronica Morscher oder im Quartett der Bassistin Hendrika Entzian. Daneben hält er Kontakt zu diversen New Yorker Musikern, mit denen er ebenfalls Alben aufgenommen hat - und tummelt sich regelmäßig in der Jazzszene seiner Heimat Dublin.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Historische Aufnahmen

Eleganz und Spielwitz
Die Pianistin Ania Dorfmann (1899 - 1984)
Von Christoph Vratz

Als Kind spielte sie mit dem zwei Jahre jüngeren Geiger Jascha Heifetz zusammen, damals konnte niemand ahnen, dass beiden die Tür für eine Weltkarriere offenstand. Doch anders als bei Heifetz, ist der Name der Pianistin Ania Dorfmann heute weit weniger bekannt. Geboren in Odessa, studierte sie in den Kriegsjahren 1916 und 1917 in Paris. In den frühen 20er-Jahren machte sie sich erst in Europa einen Namen, dann debütierte Dorfmann 1936 in New York. Sie war die erste Pianistin, die unter dem strengen und gefürchteten Dirigenten Arturo Toscanini konzertierte und wurde schließlich regelmäßiger Gast im Hause Toscanini und Horowitz. Ania Dorfmann siedelte sich in den USA an und lehrte viele Jahre an der Juilliard School in New York. Ihr diskografisches Erbe ist nicht allzu umfangreich. Es umfasst neben einigen Beethoven-Aufnahmen mit Toscanini vor allem romantische Werke von Chopin, Grieg, Liszt und Tschaikowsky. Dorfmanns Spiel weist einen besonderen Charme und einen Hang zu ungewöhnlichen Freiheiten auf, es ist leichthändig, elegant und besitzt ein eigenes Verständnis für rhythmische Gestaltung.

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Der Kopf des Cellisten Davit Melkonyan ist von der Seite zu sehen, hinter dem Steg seines Cello. (Rosa Frank)
200 Jahre Jacques OffenbachEin ausgelassenes Fest
Musik-Panorama 21.10.2019 | 21:05 Uhr

In Köln kam Jacques Offenbach 1819 zur Welt. Der Erfinder der Operette hat auch Kammermusik geschrieben - virtuose, unterhaltsame Stücke. Evgeny Sviridov, Davit Melkonyan und Tobias Koch feierten den Komponisten beim Kölner Fest für Alte Musik u.a. mit damals gängigen Gemeinschaftskompositionen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk