Sonntag, 21.10.2018
 
Seit 20:05 Uhr Freistil

Programm: Vor- und Rückschau

Donnerstag, 08.11.2018
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Hintergrund  

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag  

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Kommentare und Themen der Woche  

(Wdh.)

02:10 Zur Diskussion  

(Wdh.)

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Daniel Bogner, Münster
Katholische Kirche

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 100 Jahren: In München proklamiert Kurt Eisner den "Freistaat" Bayern

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:10 Uhr

Marktplatzaufnehmen

Denkmal Altbau
Sanieren mit Hürden, Wohnen mit Charme
Am Mikrofon: Stefan Römermann
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
marktplatz@deutschlandfunk.de

Kaum zu glauben, aber wahr: In den 1960er- und 1970er-Jahren war es vielen Menschen in Deutschland regelrecht peinlich, in einem alten Haus zu wohnen. Schöne Fachwerkhäuser wurden deshalb oft verkleidet oder verputzt und das Fachwerk versteckt. Bei Gründerzeithäusern wurden reihenweise die aufwendigen Außenverzierungen abgeschlagen und sie so vermeintlich modernisiert. Das macht inzwischen kaum noch jemand. Altbauwohnungen gelten wieder als schick und historische Stuckdecken bei Immobilien als Verkaufsargument. Allerdings ist das Renovieren und Sanieren von alten und oftmals auch denkmalgeschützten Häusern keine einfache Sache. Schließlich müssen Vorschriften und Auflagen der zuständigen Behörden beachtet werden. Wie sehen die aus, was ist grundsätzlich tabu? Welche Risiken sollten Altbaukäufer berücksichtigen? Wie viel Luxus und Komfort, welche Kompromisse sind möglich? Wie lassen sich denkmalgeschützte Häuser energetisch sanieren? Wo gibt es Beratung, Unterstützung und Fördermittel? Antworten auf diese und weitere Fragen geben Stefan Römermann und unsere Expertinnen und Experten - live von der Messe denkmal in Leipzig.

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Dlf-Magazinaufnehmen

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Kultur- und Sozialwissenschaftenaufnehmen

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

JazzFactsaufnehmen

Neues von der Improvisierten Musik
Am Mikrofon: Michael Engelbrecht

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Historische Aufnahmenaufnehmen

Leidenschaft und Spontaneität
Der Dirigent Charles Munch (1891 - 1968)
Von Norbert Hornig

Eigentlich wollte er Geiger werden, bis zum Konzertmeister des Leipziger Gewandhaus Orchesters hatte es Charles Munch schon gebracht. Dort erlebte er die großen Dirigenten hautnah, und plötzlich sollte sich alles ändern. Vor allem die Begegnung mit Wilhelm Furtwängler war es, die den aus dem elsässischen Straßburg stammenden Munch animierte, den Geigenbogen mit dem Taktstock zu tauschen. Seinen schnellen Aufstieg als Dirigent verdankte er nicht zuletzt auch seiner wohlhabenden Gattin, die sein Pariser Debüt und seine ersten Konzerte mitfinanzierte, bis sich sein Können herumgesprochen hatte. Als Munch dann 1949 als Nachfolger von Sergej Kussewitzky Chefdirigent des Boston Symphony Orchestra wurde, erreichte seine Dirigentenkarriere einen vorläufigen Höhepunkt. Später übernahm er die Leitung des Orchestre de Paris. Überraschend starb Charles Munch am 6. November vor 50 Jahren während einer USA-Tournee mit seinem Orchester. Er schrieb Musikgeschichte als herausragender Interpret französischer Musik, namentlich der Werke von Berlioz, Debussy, Ravel und Honegger. Sein künstlerisches Vermächtnis ist in zahlreichen Aufnahmen vor allem auf dem Label RCA dokumentiert.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

(Christian Herzberger)
Das Wave Quartet bei „Grundton D“Marimba hoch vier
Konzertdokument der Woche 21.10.2018 | 21:05 Uhr

Von Bach über Tango bis Pop spielen die Musiker vom Wave Quartet alles, was Ihnen unter die Schlägel kommt. Im Rahmen der Dlf-Benefizkonzertreihe „Grundton D“ haben sie ihre vier Marimbas in einer ehemaligen Miederwarenfabrik aufgebaut. Was folgte war musikalische Maßarbeit mit hohem Unterhaltungswert.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk