Mittwoch, 19.02.2020
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 20.12.2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Christoph Seidl, Regensburg
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Interview mit Josef Braml, US-Experte DGAP, zu Impeachment-Abstimmung und politischen Folgen

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Passwörter freigeben? Interview mit Christine Lambrecht, SPD, Bundesjustizministerin

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Interview mit Michal Hvorecky, slowakischer Schriftsteller und Journalist, zu Mordprozess

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christoph Heinemann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: Die erste Folge der Spielshow "Wünsch Dir was" wird im ZDF ausgestrahlt

09:10 Uhr

Europa heute

Ende für Atomkraftwerk Mühleberg - Wo steht die Schweiz beim Atomausstieg?

Ende eines Abkommens? Die "vertiefte Partnerschaft" Russlands und Weißrusslands

Stilles Finnland (5/5) - Politische Kommunikationskultur

Am Mikrofon: Anne Raith

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Christvesper in Sachsenhausen
Der Theologe Heinrich Grüber verhalf der NS-Diktatur verhalf er mehr als tausend Menschen zur Flucht aus Deutschland, die meisten von ihnen waren Christen jüdischer Abstammung. 1940 wurde Grüber verhaftet und ins Konzentrationslager Sachsenhausen deportiert, er überlebte und machte in der evangelischen Kirche Karriere. Weihnachten 1949 kehrte er noch einmal nach Sachsenhausen zurück - das war nun ein sowjetisches Internierungslager. Grübers Predigt löst eine Kontroverse aus.

Feinde, Hasser, Widersacher
In den Tagen nach dem Anschlag von Halle gab es viel Solidarität mit Juden in Deutschland. So hat es zumindest unser Autor Gerald Beyrodt erlebt. Er ist selbst jüdisch. Zuerst war er von der Anteilnahme berührt. Mittlerweile  ist er jedoch enttäuscht. Ein Standpunkt.

Früher war weniger Lametta
Weihnachten kennt man mittlerweile auf der ganzen Welt. So wie es heute gefeiert wird mit Geschenken unter dem Weihnachtsbaum, ist es eine späte Entwicklung. Die frühe Christenheit hat das Geburtsfest Jesu gar nicht gefeiert. Nikolaus und Christkind betraten im Mittelalter die Bühne. Letzter Teil in der Reihe zum SGeben und Spenden in den Religionen

Am Mikrofon: Monika Dittrich

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Lebenszeit

Gelebte Vielfalt
Familienmodelle heute
Am Mikrofon: Daniela Wiesler

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Bundesrat verabschiedet Klimapaket

Ein Klimawald für die Forschung

Adventskalender Klima-Ideen für den Alltag: Haarseife statt Shampoo

Sparkasse versucht Verträge mit Prämie loszuwerden

Vernichtung von Neuwaren in der Kritik - Gesetz geplant

Am Mikrofon: Georg Ehring

11:55 Verbrauchertipp 

Dieselfilter einbauen lassen: Hardware-Nachrüstung für Euro5-Dieselbesitzer

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Kreispolitiker Möritz tritt aus CDU aus

Unterhaus beschließt Brexit-Gesetz

Freihandelspoker beginnt - Interview mit Joachim Fritz-Vannahme, EU-Experte

Bundestag berät über 5G und Huawei

Bundesrat beschließt Klimapaket

Landtag Sachsen wählt Kretschmer zum Ministerpräsidenten

Berliner Reaktionen auf Möritz-Austritt in Sachsen-Anhalt

Berater-Affäre: von der Leyens Handydaten gelöscht

Urteil: Stichwahl bei NRW-Kommunalwahl darf nicht abgeschafft werden

Jahrestag Übergabe der portugiesischen Kolonie Macau an China

Sport: Operation Aderlass - Doping-Anklage gegen Mark S.

Am Mikrofon: Christine Heuer

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Kapitalvernichter 2019 - Schwarzbuch Börse der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK)

Börsenbericht aus Frankfurt - Im Börsengespräch: David Kohl, Bankhaus Julius Bär

Keine Lust zu sparen - Verbraucher bleiben in Kauflaune. Interview mit Rolf Bürkl, GfK

Nach Suizid-Serie - Ex-Télécom-Manager zu Haftstrafen verurteilt

Firmenportrait: Tassen für den Weihnachtsmarkt - Mohaba aus Düren

Am Mikrofon: Eva Bahner

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Fahrverbote auch im Winter - Tirol sperrt ab morgen zahlreiche Ausweichrouten

Köpfe der Kenia-Koalition - Kretschmer stellt Sachsens neue Regierung vor

Aufklärung gefordert - Kashoggi-Verlobte bei Reporter ohne Grenzen in Berlin

Am Mikrofon: Claudia Hennen

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Abschied
Mit der heute vereidigten neuen Regierung in Sachsen verlässt die langjährige Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange das bildungspolitische Parkett

Verschwiegene Altlast
Asbestfunde in einer Grundschule am Timmendorfer Strand in Schleswig-Holstein zeihen große Kreise

Gelebte Inklusion
Bildungsfachkräfte mit Handicap als DozentInnen an der Hochschule - Beispiel Evangelische Hochschule in Ludwigsburg

Chancen eG
Wie man mit einer Bildungsanleihe einer Genossenschaft sein Studium finanzieren kann

Am Mikrofon: Kate Maleike

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Netflix sucht mit ,The Witcher' ein Serien-Epos

Helgard Haug von Rimini Protokoll im Corsogespräch über 20 Jahre Theatererweiterung

Is was?! - Aufreger der Woche

Am Mikrofon: Christoph Reimann

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Im Dialog
Warum sagen in Medien verhältnismäßig weniger Frauen ihre Meinung?
Am Mikrofon: Andreas Stopp

In dieser Ausgabe der Sendung möchten wir auf zahlreiche HörerInnenanfragen eingehen, die nach den Gründen fragen, weshalb sich vergleichsweise weniger Frauen als Männer in Höreranrufsendungen äußern. Auch Simone Böhringer, Leitung Forum & Leserdialog der Süddeutschen Zeitung, hat bemerkt, dass gut vier von fünf Zuschriften von Männern kommen - und wünscht sich mehr Beteiligung von Frauen. Wir fragen Sie nach Ihrer Erklärung: Warum äußern verhältnismäßig weniger Frauen in Medien ihre Meinung? Melden Sie sich per Mail unter mediasres-dialog@deutschlandfunk.de oder rufen Sie an unter 0221 - 345 3451.

15:50 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute

Musik und Gebete zum Chanukafest

Von Micha Guttmann

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Jorge Comensal: „Verwandlungen“
Aus dem Spanischen von Friederike von Criegern
(Rowohlt Verlag, Hamburg)
Ein Beitrag von Christoph Schröder

Fran Ross: „Oreo“
Aus dem Amerikanischen von Pieke Biermann
(dtv, München)
Ein Beitrag von Antje Strubel

Am Mikrofon: Miriam Zeh

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Einparken auf Knopfdruck
Daimler und Bosch testen Valet Parking System

Probleme beim 'Starliner'
Was lief schief beim Testflug des neuen Raumschiffs?

Sprache und Emotionen
Wie universell sind Worte, die Gefühle ausdrücken?

Verwirrte Patienten
Zahl der Dementen in Krankenhäusern steigt

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 20. Dezember 2019
Der Unsinn vom Schwarzen Loch

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Bundesrat gibt grünes Licht fürs Klima-Paket

5G-Debatte im Bundestag

Angehörigenentlastungsgesetz - Weniger Last für Kinder pflegebedürftiger Eltern

Neu und weg? Was gegen die Neuwaren-Vernichtung getan werden kann

Tarifeinigung bei Karstadt-Kaufhof

Der VW-Prozess-Marathon in Braunschweig - eine Übersicht

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Birgid Becker

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Geburtswehen - Irritationen um das geplante Bundes-Fotozentrum

CO2-neutraler Kunstbetrieb? Warum Tino Sehgal nicht mehr fliegt

"Dies Irae - Tag des Zorns" - Kay Voges inszeniert am Wiener Burgtheater

Darf Zapata schwul sein? Ein Kunststreit in Mexiko

Am Mikrofon: Moderation

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Unterhaus beschließt Brexit-Gesetz

Kreispolitiker Möritz tritt aus CDU aus

Bundesrat beschließt Klimapaket

Berater-Affäre: von der Leyens Handydaten gelöscht

Bundestag berät über 5G und Huawei

Landtag Sachsen wählt Kretschmer zum Ministerpräsidenten

Warschau: Parlament debattiert über Gesetzentwurf zur Disziplinierung von Richtern

Ex-Télécom-Manager zu Haftstrafen wegen Mobbing verurteilt

Am Mikrofon: Dirk-Oliver Heckmann

18:40 Uhr

Hintergrund

Zu viele Einzelfälle - Rechtsextremismus bei der Polizei

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

König Boris dominiert das Unterhaus

Ups, gelöscht! Von der Leyen in Berateraffäre unter Druck

Die CDU und der Fall Möritz

19:15 Uhr

Mikrokosmos - Die Kulturreportage

Besuch beim Märchenfestival
Mit Rumpelstilzchen am Lagerfeuer
Von Jakob Schmidt

Zum 30. Mal jähren sich in Berlin die ‚Märchentage‘ - ein mehrwöchiges Festival. Bei den Lesungen, in interaktiven Theaterwerkstätten und Diskussionen stehen Märchen und ihr pädagogisches Potenzial im Mittelpunkt. Aber ist das noch zeitgemäß?
Wenn Reporter Jakob Schmidt seinen Sohn fragt, ob er ihm vor dem Schlafengehen ein Märchen vorlesen darf, ist die Reaktion fast immer gleich: „Nein, Märchen finde ich doof - und dann krieg ich Albträume.” Mit seinen fünf Jahren hatte Lasse bisher kaum Berührungspunkte mit dieser Welt. Zu brutal, zu befremdlich, zu viel Moral mit dem Vorschlaghammer finden oft auch seine Eltern.
Zum Anlass der Märchentage hat sich Jakob Schmidt aber gefragt, ob ihm und seinen Kindern nicht doch etwas entgeht mit diesem oberflächlichen und vielleicht auch ignoranten Blick auf eine Jahrhunderte, manchmal gar Jahrtausende alte Erzähltradition, deren Geschichte weit über den europäischen Kontinent hinaus reicht. Also lässt er sich ein auf die Erzählungen aus dem Märchenland. Lauscht Geschichten, lernt, was Märchen mit Kochen verbindet, und spricht mit der Generation Smartphone darüber, was sie mit den Erzählungen heute noch anfangen können.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

20:10 Uhr

Das Feature

Drei Lieben in Polen
Ludwig Zimmerer: Journalist - Sammler - Träumer
Von Jadwiga Korte
Regie: die Autorin
Produktion: Dlf/NDR 2011

Ludwig Zimmerer war der erste westdeutsche Korrespondent in Polen. Erst arbeitete er für die Welt, dann für NDR und WDR. Von den Vertriebenenverbänden ließ er sich nicht beeindrucken. Dafür sehr von den polnischen Intellektuellen, Künstlern und Frauen.
Zimmerer, 1924 in Augsburg geboren, wollte 1956 nur für ein, zwei Wochen nach Polen reisen. Das Land schien sich langsam aus dem Würgegriff des Stalinismus zu befreien, das faszinierte den Linkskatholiken. Konnten ein „Marxismus mit menschlichem Antlitz“ und der christliche Glaube in Polen eine Symbiose eingehen? Ludwig Zimmerer kam an und blieb - bis zum Tod. Das neue Polen hat er nicht mehr miterlebt. Er starb 1987 in Krakau.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

Elegisches Spielgefühl
Tedeschi Trucks Band (1/2)
Aufnahme vom 14.4.2019 aus dem RuhrCongress, Bochum
Am Mikrofon: Tim Schauen
(Teil 2 am 27.12.2019)

Zwölf Musikerinnen und Musiker umfasst die Tedeschi Trucks Band, darunter gleich zwei Schlagzeuger. Slidegitarrenmeister Derek Trucks und Sängerin/Gitarristin Susan Tedeschi entführten die Zuhörerinnen und Zuhörer in Bochum ansatzlos auf eine musikalische Zeitreise: Die Band kam auf die Bühne und musste sich gar nicht erst einspielen, sondern fand sofort zu ihrem Sound. Sofort spielten die beiden Trommler aufs Engste miteinander verzahnt, sofort sang der dreistimmige Chor im Gospelstil, sofort verzückte Derek Trucks mit den Soli auf seiner Gibson SG, die ebenso lyrisch klingt wie seine Skalen und Linien von indischer Musik beeinflusst sind. Seine Frau Susan Tedeschi sang voller Gefühl Songs vom aktuellen Album ,Signs’ wie auch eigene Klassiker oder handverlesene Coversongs. In der Tradition der Allman Brothers Band, mit der Derek Trucks ja verwandt ist und in der er selbst spielte, jammten die US-Amerikaner 2,5 Stunden lang, voller Spielfreude und Gefühl. Wohl kaum eine Formation verbindet Gefühl und instrumentales Können auf diesem Niveau.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Milestones - Jazzklassiker

Chet Baker (1929-1988)
"The Last Great Concert. My Favourite Songs I & II" (1988)
Am Mikrofon: Michael Frank

„Nach Miles Davis hat kein Trompeter das Phänomen der Einsamkeit und der Trauer so bewegend eingefangen wie Chet Baker”, schrieb J.E. Berendt einst in seinem Jazzbuch. Am 23. Dezember 2019 wäre Baker 90 Jahre alt geworden. Rückblickend wirkt das Timing fast schon unheimlich und die Musik wie ein Wunder: Jahrelang hat sich Kurt Giese vom NDR darum bemüht, Chet Baker in großem Rahmen zu präsentieren - nicht nur mit einer kleinen Jazzcombo, sondern auch mit Big Band und Sinfonieorchester. Endlich ist es so weit. Bakers Lieblingsstücke wurden eigens neu arrangiert. Das Konzert soll am 28. April 1988 im NDR-Funkhaus Hannover stattfinden. Zwei Tage gemeinsamer Proben der Orchester mit Baker sind geplant. Aber er verpasst die erste Probe und es gibt lediglich ein kurzes Anspiel am Nachmittag vor dem Konzert. Doch trotz jahrzehntelanger Abhängigkeit von Heroin und angeschlagener seelischer und körperlicher Gesundheit wächst Baker an diesem Abend noch einmal über sich hinaus. Die Schönheit seines weichen Tons und die Emotionalität seines gehauchten Gesangs berühren zutiefst. Zwei Wochen und zwei Tage später stürzt er aus nach wie vor ungeklärten Gründen aus dem Fenster seines Zimmers in einem Amsterdamer Hotel zu Tode.

22:50 Uhr

Sport aktuell

1. Fußball-Bundesliga, 17. Spieltag:
TSG Hoffenheim - Borussia Dortmund (20:30 Uhr)
2. Fußball-Bundesliga, 18. Spieltag:
1. FC Nürnberg - Dynamo Dresden;
Karlsruher SC - SV Wehen Wiesbaden

Biathlon - Weltcup in Le Grand Bornand: Sprint der Frauen
Ski-Weltcup - Super G

Eishockey - DEL: Eisbären Berlin - Adler Mannheim

Doping - Staatsanwaltschaft erklärt Anklageerhebung

Carl Zeiss Jena klagt gegen DFB wegen Pyro-Strafe

Handball - Johannes Bitter gibt Nationalteam-Comeback mit 37

Am Mikrofon: Raphael Späth

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Von der Leyens Handydaten gelöscht: Interview mit Tobias Lindner, Verteidigungspolitischer Sprecher der Grünen

Am Mikrofon: Peter Sawicki

23:53 Presseschau 

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Porträt des Kabarettisten Lo Malinke (Robert Recker)
Eine Hälfe des Duos Malediva"SoLo" - Lo Malinke räumt auf
Querköpfe 19.02.2020 | 21:05 Uhr

Eltern, Liebe, Geld, Tod, Sex, Beruf, Gesundheit und Haustiere: das sind die Themen, die Lo Malinke in seinem neuen Soloprogramm "Aufgeräumt" behandelt. Damit ist er, abgesehen von Lesungen seiner Romane, das erste Mal allein auf der Bühne, nach dem offiziellen und endgültigen Aus des Duos Malediva.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk