Samstag, 24.10.2020
 
Seit 14:05 Uhr Campus & Karriere

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 04.12.2020
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit  

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Hintergrund  

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag  

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Kommentare und Themen der Woche  

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin  

(Wdh.)

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Marie-Luise Langwald, Essen
Katholische Kirche

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 20 Jahren: Das Ökosystem „Lost City" im Atlantik wird entdeckt

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:08 Uhr

Lebenszeitaufnehmen

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Nach Redaktionsschluss

15:52 Uhr

Schalomaufnehmen

Jüdisches Leben heute

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Spracheaufnehmen

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

19:09 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Mikrokosmos - Die Kulturreportageaufnehmen

Wiederaufbau der Theaterszene in Beirut
Der Vorhang bleibt unten - the show must go on
Von Julia Neumann
Deutschlandfunk 2020

Eine Revolutionsbewegung, eine Wirtschaftskrise, die Corona-Pandemie und eine riesige Explosion. All das haben die Menschen in der libanesischen Hauptstadt Beirut im vergangenen Jahr durchlebt. Auch die Theaterszene hat es schwer getroffen: Viele Kultureinrichtungen und Theater sind zerstört, die Stadt hat ihre Identität verloren, der künstlerische Puls ist fast zum Erliegen gekommen. Aber auch wenn das Geld für den Wiederaufbau fehlt, die Theaterschaffenden, die seit jeher ohne staatliche Förderung auskommen müssen, geben nicht auf. Die Vorhänge bleiben unten, aber zwischen Aufräumarbeiten und Essensausgaben geht die Show weiter. Um herauszufinden, welche Bedeutung Theater dieser Tage in Beirut hat, führt dieser „Mikrokosmos" durch die Straßen der Stadt. Julia Neumann begleitet Ghalia Saab, wie sie ihre rote Nase aufzieht und mit Trommeln und Hula-Hoop-Ringen Kinder zum Lachen bringt. Als Clown will sie helfen, Traumata zu verarbeiten. Außerdem geht es in das Viertel Mar Mikhael, das von der Explosion stark getroffen wurde. Vor einem zerfallenen Haus führt die deutsch-libanesische Schauspielerin Dana Mikhael ein Stück über Blutvergießen und Vergewaltigung auf. Welche Themen interessieren das Publikum in Beirut und welchen Beitrag können Theaterschaffende in dieser schweren Zeit leisten?

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:05 Uhr

Das Featureaufnehmen

Ernst und Ernst Ulrich Busch
Und weil der Mensch ein Mensch ist
Von Alexa Hennings
Regie: Claudia Kattanek
Produktion: Deutschlandfunk 2020

Wie denn das sein könne, als Sohn von Ernst Busch, dieses roten Sängers, zum Kapitalisten und Immobilienbaron zu werden? Ernst Ulrich Busch hat diese Journalistenfrage immer gehasst. Dann hat er begonnen, wirklich darüber nachzudenken. Eine Vater-Sohn-Geschichte.
Der Sänger und Kommunist Ernst Busch war als UFA-und Bühnenstar erfolgreich, er sang Lieder über den Spanischen Bürgerkrieg, als Unternehmer jedoch scheiterte er grandios. Seine Schallplattenfirma passte weder in die Zeit noch in die DDR. Dem neuen Deutschland galt er als Querulant.
Ulrich Busch, sein Sohn, muss alle Rechte am Erbe des Vaters abtreten, als er in den 1980er-Jahren die DDR verlässt. Er fühlt sich entwurzelt. 25 Jahre später kauft er zwei laufende Kilometer Ruine in Prora: Das von den Nazis geplante „Seebad der 20.000“, 1936 begonnen, nie vollendet, zu DDR-Zeiten vom Militär genutzt.
Busch junior ist besessen von einer Idee: Was wäre, wenn er einem der pompösesten und militantesten Bauwerke der Nazis, die seinen Vater ebenso hassten wie er sie, wenn er diesem gebauten Wahnsinn einen Sinn geben könnte?

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

On Stageaufnehmen

Gefühlvolle Familienband(e)
The Bros. Landreth
Aufnahme vom 23.10.2019 in Washington DC/USA
Am Mikrofon: Tim Baumann

Zwei Brüder, ein Bandprojekt: Seit 2013 begeistern Joey und Dave Landreth ihre stetig wachsende Fangemeinde mit hausgemachter Rootsmusik aus dem kanadischen Nirgendwo. Der Sound der Bros. Landreth greift dabei auf Americana, Blues, Gospel und Soul zurück und transportiert diese Wurzeln der amerikanischen Musikkultur in eine absolut chartstaugliche Gegenwart. Klarer Frontmann der Band ist Gitarrist und Sänger Joey, sein Gitarrenspiel ist technisch und emotional avanciert, sein souliger Bariton strahlt regelrecht und verleiht auch den rockigeren Nummern eine sensible Note. Dave hingegen macht, was ältere Brüder eben so machen: Er hält am Bass seinem kleinen Bruder den Rücken frei. Wo andere Bands aber am ungleich zwischen Brüdern verteilten Rampenlicht zerbrechen, betont Dave Landreth: „Mein Bruder ist mein bester Freund, er ist mein kreativer Gegenpol."

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Lied- und Folkgeschichte(n)aufnehmen

Servus Bluegrass!
Johnny & The Yooahoos
Von Monika Gratz

Ist es Retrobluegrass, Indiefolk oder Americana-Pop? Es ist von allem etwas: Die vier Musiker von Johnny & The Yooahoos sind in den verschiedenen Spielarten der Musik heimisch, die in den 1940er-Jahren in den Hügeln der Appalachen im Südosten der USA entstand. Von Mühldorf am Inn in Oberbayern treten sie ihre musikalische Reise an. Im Gepäck: Mandoline, Banjo, Gitarre und Kontrabass, mehrstimmiger Satzgesang und Spielfreude. Das Konzept für ihre erste EP wurde als Hommage an die historischen Bluegrassbands bewusst einfach gehalten: Alle Titel wurden von der Band zusammen live eingespielt und mit einem einzigen Mikrofon aufgenommen. Auf ihrem Debütalbum zeigen die Yooahoos den melodisch klagenden „lonesome-Sound“ oder die typischen schnelleren Tanznummern, sie spielen traditionelle Titel und Eigenkompositionen - immer jedoch auf akustischen Instrumenten. Notfalls aber auch mal a cappella. Das Ergebnis: frischer Bluegrass made in Bavaria.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Aktuelle Themen

Der Plenarsaal, aufgenommen am 16.09.2020 bei der Generaldebatte zu Nachhaltigkeit im Bundestag (picture alliance/Michael Kappeler/dpa)

Finanzpolitik in der Coronakrise
Schwarze Null ade - jetzt kommen Haushalte mit großen Löchern

Aktuelle Themen

Das Verlegeschiff "Audacia" des Offshore-Dienstleisters Allseas verlegt in der Ostsee vor der Insel Rügen Rohre für die Gaspipeline Nord Stream 2. (dpa-Bildfunk / Bernd Wüstneck)

Nord Stream 2
Wie abhängig ist Deutschland von Erdgas aus Russland?


Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk