Sonntag, 29.11.2020
 
Seit 12:00 Uhr Nachrichten

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 22.12.2020
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit  

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Hintergrund  

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag  

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Kommentare und Themen der Woche  

(Wdh.)

02:10 Andruck - Das Magazin für Politische Literatur  

(Wdh.)

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Evamaria Bohle, Berlin
Evangelische Kirche

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 100 Jahren: In Deutschland wird die erste Rundfunksendung ausgestrahlt

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:08 Uhr

Sprechstundeaufnehmen

Unterm Weihnachtsbaum
Kinder, Krise und Corona

Gast:
Prof. Dr. med. Jörg Fegert, Ärztlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie, Universitätsklinikum Ulm
Am Mikrofon: Christian Floto

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Das Featureaufnehmen

Seeleute für Erez Israel
Die deutsche Kapitänsfamilie Pietsch aus Danzig
Von Heike Tauch
Regie: die Autorin
Produktion: Deutschlandfunk/SWR 2020

Das deutsche, nicht-jüdische Ehepaar Pietsch aus Danzig verhalf polnischen Juden und Jüdinnen zur Auswanderung nach Palästina. Im nahen polnischen Gdynia bildeten sie sie zu Seeleuten aus. An Weihnachten 1938 musste die Familie selbst nach Palästina fliehen. Gustav und Gertrude Pietsch hatten sich früh gegen die Nationalsozialisten positioniert, wodurch Aufträge ausblieben und sie auch wirtschaftlich unter Druck gerieten. 1934 nahm der ehemalige Marineoffizier Pietsch das Angebot der Jewish Agency an, die zionistische Fischerei- und Seefahrtsschule in Gdynia zu leiten. Boykott, Verhaftungen und Misshandlungen folgten. 20 Jahre nach ihrer Flucht kehrt das Ehepaar nach Deutschland zurück und wird 1961 in Westberlin als „Unbesungene Helden“ geehrt. Die Rückkehr ist nur von kurzer Dauer. Heute ist das Ehepaar fast völlig vergessen - in Deutschland ebenso wie in Polen und Israel.

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Hörspielaufnehmen

Gott flaniert
Von Lothar Trolle
Regie und Komposition: Klaus Buhlert
Mit Thomas Holtzmann, Corinna Harfouch, Guntram Brattia, Irm Hermann, Lothar Trolle
Produktion: Deutschlandfunk/Schweizer Radio DRS 1997
Länge: 36’40

Das Hörstück ist eine Collage von Szenen, die antike Mythen direkt mit der Gegenwart der Großstadt konfrontiert. Hermes ist Zeitgenosse, kultivierter Unhold, er schlachtet Frauen ab, bestiehlt arglose Reisende und berauscht sich an den Wundern der Metrik, am Blankvers und Hexameter, an Hölderlin, Kleist und Klopstock. „Sprachkunst als Mordsspaß” oder umgekehrt. Zugleich ist sein Ganovengeplauder der zynische Kommentar zur Medienwirklichkeit heute. Unterhaltung im Trojanischen Pferd oder in der Wohnstube, beim Schachspiel oder beim Zappen durch die Fernsehkanäle ist Krieg; und Kassandra, der Phöbus Apoll in den Hals spuckte und ihr beim Küssen die Gabe aufhalste, Katastrophen auszuplaudern, würgt noch heute. Sie geht als Pennerin durch die Stadt, die von Mythen und selbst ernannten Göttern bevölkert ist.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

Jazz Liveaufnehmen

Trio Die Fichten
Geschichten der Fichten
Leonard Huhn, Altsaxofon
Stefan Schönegg, Kontrabass
Dominik Mahnig, Schlagzeug
Aufnahme vom 18.8.2020 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal, Köln
Am Mikrofon: Thomas Loewner

Aus einer Laune heraus gründete der Kölner Saxofonist Leonhard Huhn vor sechs Jahren das Trio Die Fichten. Inzwischen hat sich die Band zu einer intuitiv und flexibel agierenden Einheit entwickelt. Ihr ambitionierter Jazz ist fantasievoll, hintersinnig - und erzählt lauter kleine Storys. 2014 schlug Leonhard Huhn seinen beiden Kollegen Stefan Schönegg und Dominik Mahnig vor, sich spontan, ohne große Proben für einen Jazzwettbewerb anzumelden. Den haben sie zwar nicht gewonnen, aber sie sind zu einer Working Band zusammengewachsen. Huhn, der sämtliche Kompositionen für das Trio schreibt, hat ein Konzept entwickelt, das genau andersherum funktioniert als traditionell üblich: Die Fichten improvisieren nicht mit frei erfundenen Melodien über festgelegte Akkordfolgen, sondern beziehen sich harmonisch frei auf vorgegebenes melodisches Material. Schon die Stücktitel wie „Negative Elefanten“ oder „Rüttelplatte“ öffnen dabei skurrile Assoziationswelten. Er denke Musik in Geschichten, fast visuell, sagt Leonhard Huhn. Dafür lasse er sich häufig von kleinen Alltagserlebnissen inspirieren. Beim Konzert ohne Publikum im Deutschlandfunk Kammermusiksaal stellten Die Fichten ein komplett neues Programm vor.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Musikszeneaufnehmen

350. Geburtstag
Antonio Caldara - eine Spurensuche
Von Michael Stegemann

Der Venezianer Antonio Caldara teilt das Schicksal vieler Barockmeister: geschätzt und gefeiert in seiner Zeit, heute fast vergessen. Zu seinem 350. Geburtstag begibt sich Michael Stegemann auf die Spurensuche nach dem Komponisten, befragt Interpreten wie Amandine Beyer und Philippe Jaroussky und versucht, einige der Rätsel zu lösen, die Caldara der Musikwelt hinterlassen hat.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Aktuelle Themen

Ein Screenshot von einem Trump-Tweet mit Warnhinweis versehen (imago images / ZUMA Wire)

US-Wahl und danach Strategien im Kampf gegen Desinformation in den sozialen Medien

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk