Montag, 16.12.2019
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag

Programm: Vor- und Rückschau

Montag, 23.12.2019
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit  

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Interview der Woche  

(Wdh.)

01:35 Hintergrund  

(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Sternzeit  

02:07 Kulturfragen  

Debatten und Dokumente
(Wdh.)

02:30 Zwischentöne  

Musik und Fragen zur Person
(Wdh.)

Nachrichten 3:00 Uhr

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Heidrun Dörken, Frankfurt am Main
Evangelische Kirche

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 40 Jahren: Die amerikanische Kunstmäzenin Peggy Guggenheim gestorben

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:10 Uhr

Kontroversaufnehmen

Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
kontrovers@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Andruck - Das Magazin für Politische Literaturaufnehmen

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Musikjournalaufnehmen

Wege zum Mythos
Ein Spaziergang durch die Beethoven-Rezeptionsgeschichte mit Martin Geck
Am Mikrofon: Johannes Jansen

Nicht nur auf dem Feld der Musik hat Beethovens Mythos Furchen hinterlassen, sondern auch in den verschiedensten Sparten der Literatur von der Tagebuchnotiz bis zum Roman. Der Musikforscher Martin Geck ist diese Furchen einmal abgeschritten und hat dabei, trotz mancher zeitbedingter Unterschiede, wiederkehrende Muster und überraschende Querverbindungen entdeckt. Von Bismarck zu Lenin und von Schumann zu Strawinsky ist da nur ein kleiner Schritt, Furtwängler und Toscanini hingegen liegen weit auseinander. Es ist ein Spaziergang im Zickzackkurs durch die Rezeptionsgeschichte am Vorabend des Beethoven-Jahres 2020, mal tiefschürfend, mal amüsant.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

Musik-Panoramaaufnehmen

„Mind the Gap“

Neue Musik für Bratsche und Horn

Uraufführungen von Eiko Tsukamoto, Ali Gorji, Farzia Fallah, Julián Quintero Silva

Annegret Mayer-Lindenberg, Viola
Delphine Gauthier-Guiche, Horn

Aufnahme vom 20.11.2019 in der Elisabeth Schneider-Stiftung, Freiburg

Am Mikrofon: Egbert Hiller

Der klangliche Gegensatz zwischen Viola und Horn könnte kaum größer sein. Angesichts der kulturellen Kontexte, die die vier Urheberinnen und Urheber einbringen, ist die Kombination mehr als reizvoll. Die iranische Komponistin Farzia Fallah in Köln und der ecuadorianische Komponist Julián Quintero Silva in Freiburg waren die Projektinitiatoren. Gewinnen konnten sie dafür die Bratschistin Annegret Mayer-Lindenberg und die Hornistin Delphine Gauthier-Guiche sowie Veranstalter in Osnabrück, Bremen, Freiburg und Köln. Ziel von ‚Mind the Gap‘ war es, in Deutschland noch nicht überall gleich bekannte jüngere Komponisten zu fokussieren. Eiko Tsukamoto, Ali Gorji, Farzia Fallah und Julián Quintero Silva reizten in ihren Werken das Potenzial der zwei Instrumente eindrücklich aus - von der Süße der Viola d‘amour bis zum Eintauchen in herbe Geräuschwelten.

22:00 Nachrichten  

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Schwarz-Weiß Fotografie Ronald Brautigam (links) und Michael Alexander Willens (rechts) haben schon in Koproduktion mit BIS Records u.a. alle Konzerte von Mozart, Mendelssohn und Beethoven im Dlf Kammermusiksaal aufgenommen. Beide stehen vor einen historischen Flügel im Dlf Kammermusiksaal. R. Brautigam trägt ein geblümtes Hemd, M.A. Willens einen hellen Pullover und darüber ein graues Sakko  (Jan Verbeek)
Ronald Brautigam spielt BeethovenAuf historischen Flügeln
Musik-Panorama 16.12.2019 | 21:05 Uhr

Ludwig van Beethoven war ein grandioser Pianist und visionärer Komponist zugleich. Beide Fähigkeiten beflügelten ihn zu seinen fünf Klavierkonzerten, die Ronald Brautigam und die Kölner Akademie erstmals als Gesamt-Edition auf historischen Instrumenten eingespielt haben.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk