Sonntag, 29.11.2020
 
Seit 12:00 Uhr Nachrichten

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 29.12.2020
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit  

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Hintergrund  

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag  

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Kommentare und Themen der Woche  

(Wdh.)

02:10 Andruck - Das Magazin für Politische Literatur  

(Wdh.)

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Katharina Pomm, Apolda
Katholische Kirche

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 300 Jahren: Floriano Francesconi eröffnet das Caffè Florian am Markusplatz in Venedig

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:08 Uhr

Sprechstundeaufnehmen

Glück und Gesundheit
Eine erstaunlich starke Kombination

Gast:
Prof. Dr. med. Tobias Esch, Institut für Integrative Gesundheitsversorgung und Gesundheitsförderung, Universität Witten/Herdecke
Dr. Eckart von Hirschhausen, Arzt, Kabarettist und Schriftsteller
Am Mikrofon: Martin Winkelheide

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Das Featureaufnehmen

Kampf-Maschinen:
Künstliche Intelligenz und die Kriege der Zukunft
Von Matthias Martin Becker und Gerhard Klas
Produktion: SWR/Deutschlandfunk 2020

„Hyperwar“: Kriege mit Hilfe von Drohnen, Kriegsrobotern und Internetsabotage. Unbemannte, selbstlernende Kampfmaschinen sollen künftig über Sieg oder Niederlage entscheiden. Das globale Wettrüsten um den effizientesten Einsatz von algorithmengesteuerten Waffen hat längst begonnen. Auch deutsche Militärs, Forschung und Rüstungsindustrie wollen dabei nicht zurückstehen. Künstliche Intelligenz bringe eine Revolution der Kriegsführung mit sich, höchstens vergleichbar mit der Erfindung des Schießpulvers oder der Atombombe, so der verteidigungspolitische Sprecher der CDU-Bundestagsfraktion. Die Kriege sollen künftig weniger blutig sein und vor allem die Zivilbevölkerung soll geschont werden. Luftschlachten mit unbemannten Drohnen ohne zivile Opfer? Autonome Kampfroboter im Häuserkampf, die ohne Kollateralschäden zuschlagen können? Sieht so der Krieg der Zukunft aus? Diesen Fragen gehen die Autoren in diesem Feature nach.

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Hörspielaufnehmen

Hörspielmagazin 01/21
Berichte, Gespräche und Informationen zum Hörspiel, in Deutschland und in aller Welt

Hörspielmagazin 01/21
Berichte, Gespräche und Informationen zum Hörspiel, in Deutschland und in aller Welt

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

Jazz Liveaufnehmen

Jazz Live Bonus Edition
Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer
Aufnahmen aus dem Jahr 2020

Trotz Corona hat der Deutschlandfunk 2020 viele Jazzkonzerte mitgeschnitten. Für die Reihe „Cologne Duets“ spielten herausragende Kölner Musikerinnen und Musiker live, aber ohne Publikum, im Funkhaus. Und auch vor und nach dem Lockdown gab es Konzerthöhepunkte - von Émile Parisien bis Root 70. Sieben Kölner Duos gastierten diesen Sommer im Deutschlandfunk Kammermusiksaal. Manche von ihnen wurden eigens dafür neu formiert: So hatten Pianist Pablo Held und Saxofonist Loren Stillman oder Pianist Sebastian Sternal und Schlagzeuger Jonas Burgwinkel noch nie zuvor zu zweit zusammengespielt. Fest bestehende Duos wie das von Kristina Brodersen (Saxofon) und Tobias Weindorf (Klavier) wiederum brachten brandneue Stücke mit. Auch vor Publikum gab es 2020 außergewöhnliche Konzertmitschnitte: Kurz vor dem Lockdown gab das Émile Parisien Quartett noch Vollgas. Und als öffentliche Veranstaltungen wieder möglich waren, feierte Nils Wograms Ausnahmeensemble Root 70 sein 20-jähriges Bestehen live mit einem Querschnitt durch sein Repertoire. „Jazz Live” versammelt in dieser Extra-Ausgabe noch nicht gesendete, aber hörenswerte Aufnahmen.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Musikszeneaufnehmen

Kreativ im Schatten des Titanen
Kammermusik von Beethovens Zeitgenossen
Von Norbert Hornig

Die Musikwelt feierte ihn trotz Corona in diesem Jahr: Ludwig van Beethoven, der musikalische Revolutionär. Nicht nur seine sinfonischen Werke gelten als bahnbrechend, sondern auch seine Kammermusik, insbesondere die Streichquartette. In welchem musikalischen Umfeld ist diese Musik entstanden? Welche Vorbilder hatte Beethoven? Und welche Rivalen gab es, die mit ihm um die Gunst des Kammermusik liebenden Publikums warben? Immer mehr neugierige Musikerinnen und Musiker suchen nach Zeitgenossen Beethovens, die in seinem mächtigen Schatten Werke aufs Notenpapier brachten - damals eifrig gespielt, heute vergessen. Der Tonträgermarkt hat bereits einige Schätze gehoben.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Aktuelle Themen

Ein Screenshot von einem Trump-Tweet mit Warnhinweis versehen (imago images / ZUMA Wire)

US-Wahl und danach Strategien im Kampf gegen Desinformation in den sozialen Medien

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk